Aufgebraucht Oktober 2020 – dekorative Kosmetik

Wie ich es diesen Monat geschafft habe, auch nur ein einziges Make-Up-Produkt aufzubrauchen, ist mir ein absolutes Rätsel. Denn: Ich schminke mich nicht. Mit Mund-Nasen-Schutz ergibt das eh alles keinen Sinn und wenn ich dank Home-Office nicht mal eine richtige Hose anziehe (und gerade ein T-Shirt mit dickem Zahnpastafleck trage – aber unterhalb der in Videomeetings sichtbaren Grenze, das ist ja praktisch wie ein sauberes Shirt), brauche ich auch keine Schminke im Gesicht. Für mich ist das ein Gesamtpaket: Ich trage eine richtige Hose, ein sauberes Oberteil; Schuhe und Handtasche vervollständigen das Outfit, dann darf es auch gern Make-Up sein. Aktuell nutze ich nichts davon. Außer vielleicht einem Jutebeutel. Es klingt etwas verwahrlost, es ist aber auch einfach urgemütlich und furchtbar praktisch. Jedenfalls… wo waren wir? Ah ja: Make-Up. Ein paar Produkte sind dennoch nach vielen, vielen Monaten leer geworden, andere habe ich ausgemistet. Werfen wir einen Blick auf Aufgebraucht Oktober 2020 – dekorative Kosmetik.

„Aufgebraucht Oktober 2020 – dekorative Kosmetik“ weiterlesen

Kolumne 45: Meine Adventskalender 2020

Während andere Ende Oktober und Anfang November noch im Herbst- und Halloween-Modus sind, bin ich schon einen Schritt weiter: Weihnachten steht vor der Tür. Ich bin kein großer Freund der kalten Jahreshälfte; da muss ich mir das nass-graue Wetter irgendwie versüßen. In der Vorweihnachtszeit sind für mich bunte Adventskalender gefüllt mit Make-Up, Pflege, Nagellack und dem ein oder anderen nostalgischen Spielzeug genau richtig dafür. Und ja: Für die ultimative Versüßung dürfen es gern mehrere Kalender sein. Welche Adventskalender ich mir 2020 ausgesucht habe, zeige ich dir ohne Spoiler in diesem Blogbeitrag.

„Kolumne 45: Meine Adventskalender 2020“ weiterlesen

Flops und Fehlkäufe: Aufgebraucht und Ausgemistet Sommer / Herbst 2020

Beim Aufbrauchen bin ich stur, du weißt das. Ich versuche, wirklich alles zu nutzen und so wenig wie möglich wegzuwerfen. Das Motto lautet: Aufbrauchen statt neu kaufen. Alles, wofür ich Geld ausgegeben habe, will ich auch verwenden. Leider machen mir einige Produkte einen gehörigen Strich durch die Rechnung… Und so finden sich in diesem Beitrag Produkte, die ich aufgebraucht habe, aber wirklich bei jeder Benutzung innerlich verflucht habe, sowie Produkte, bei denen ich aufgeben musste und die ich deshalb ausgemistet habe. Lass uns gemeinsam hinabsteigen in die Tiefen der teuflisch-schlechten Produkte!

„Flops und Fehlkäufe: Aufgebraucht und Ausgemistet Sommer / Herbst 2020“ weiterlesen

New In Juli 2020. Ich war shoppen. Ein Müller-Haul.

Wir wissen alle, dass ich in einer Sache ganz groß bin: Aufbrauchen. Was ich normalerweise auch sehr gut kann: Neues kaufen. Also ein ewiger Kreislauf aus ‚leer‘ und ‚voll‘. Dieses Jahr schaffe ich es aber endlich, deutlich mehr aufzubrauchen als neu zu kaufen – genau so, wie ich es wollte. So sind in den letzten Monaten zum Beispiel mehrere Nagellacke leer geworden (ich berichtete), und es war das allerschönste Gefühl, mir zwei neue Farben auszusuchen. Was ich sonst noch gekauft habe, liest du jetzt in diesem klassischen Müller-Haul.

„New In Juli 2020. Ich war shoppen. Ein Müller-Haul.“ weiterlesen

Aufgebraucht Mai 2020

Okay, ich gebe es zu: Es überrascht mich selbst, wie viele Produkte ich so aufbrauche. Obwohl ich aktuell nach wie vor kaum dekorative Kosmetik verwende und in der Kategorie auch nichts aufgebraucht habe, wurden im Mai elf Pflegeprodukte leer. Es scheint, als seien leere Produkte Rudeltiere: Man nutzt monatelang das gleiche Shampoo. Kaum ist es leer, werden parallel Duschgel und Gesichtswaschgel leer. Passiert das nur mir? Zwei der Produkte, die ich dir im Beitrag zeige, habe ich übrigens streng genommen nicht ‚aufgebraucht‘ – es sind Flops, die ich nun wegwerfe. Diesen Monat ist also alles dabei: Absolute Tops und richtig fiese Flops.

„Aufgebraucht Mai 2020“ weiterlesen

Kolumne 42: Meine erste dm-Bestellung. Ein Haul.

Ich bin kein Fan davon, bei dm online zu bestellen. Ganz einfach, weil es dafür für mich eigentlich keinen Grund gibt. Wir haben zwei dm-Filialen im Umkreis von wenigen hundert Metern, die alles haben, was das Herz begehrt. Ich stöbere gern, arbeite mich Regalreihe für Regalreihe vor, suche gezielt Produktneuheiten, die in den sozialen Medien vorgestellt wurden, lese Inhaltsstofflisten, schnüffle, lasse mich von bunten Farben und schönen Verpackungen verleiten, kaufe das, was ich wirklich brauche und dazu noch mindestens drei weitere Produkte. Und ich liebe es. Nur aktuell, da liebe ich das so gar nicht. Es macht einfach keinen Spaß. Also, ab ins Internet! Wie meine erste Bestellung im dm-Onlineshop so lief, wieso ich lieber vor Ort einkaufe und was alles bei mir Zuhause ankam, liest du jetzt in meinem Haul.

„Kolumne 42: Meine erste dm-Bestellung. Ein Haul.“ weiterlesen

Aufgebraucht März 2020

Man denkt vielleicht, wer den ganzen Tag daheim ist, braucht wenig auf. Was muss man schon groß an Pflege- und Beautyprodukten sowie dekorativer Kosmetik verwenden, wenn man das Haus kaum verlässt? Ich sehe das genau anders: Gerade, weil ich so viel Zuhause bin, kann ich viele Pflegeroutinen, für die sonst keine Zeit ist, perfekt in meinen Alltag integrieren. Gesichts-, Haar- und Fußmasken, baden und eincremen, kommen sonst oft zu kurz. Jetzt wird gepflegt, was das Zeug hält! Macht nicht nur weiche und zarte Haut, sondern passt auch perfekt zu meinem Vorsatz, möglichst viel aufzubrauchen und wenig neu zu kaufen. Wie erfolgreich ich bei all dem bin, liest du jetzt!

„Aufgebraucht März 2020“ weiterlesen

Aufgebraucht Januar 2020: Kosmetik

‚Aufgebraucht Januar 2020‘ ist bereits so groß, dass ich es in zwei Blogbeiträge unterteilt habe. Letzte Woche gab es die volle Ladung Pflegeprodukte, diese Woche zeige ich dir die Kosmetikprodukte, die ich 2020 bereits leer gemacht habe. An dekorativer Kosmetik wurden acht Produkte von clinique, benefit, elf und vielen anderen Marken leer. Über ‚Hot‘ und ‚Schrott‘, ‚Tops und ‚Flops‘ sowie über die Produkte, die ich im Januar am wenigsten mochte, liest du jetzt alles im Beitrag.

„Aufgebraucht Januar 2020: Kosmetik“ weiterlesen

Aufgebraucht Dezember 2019

Es ist soweit: Das letzte ‚Aufgebraucht‘ 2019 ist online! Wie viele Produkte ich letztes Jahr insgesamt aufgebraucht habe, kann ich nicht genau sagen. Im Dezember waren es aber 16 Stück – für meine Verhältnisse ist das wenig, waren es im November 18 Produkte und im Oktober deutlich über 20. Nehmen wir diese 20 einfach mal als Durchschnitt, habe ich 2019 240 Produkte aus Drogerie und Parfümerie aufgebraucht, also nach 1,5 Tagen eins! Krass, oder? Na, dann wollen wir mal sehen, was ich im Dezember, also zum Jahresabschluss, so alles aufgebraucht habe. Mit dabei: Pflege, Naturkosmetik, Nagellack und dekorative Kosmetik von dm, Müller, Rossmann und Sephora.

„Aufgebraucht Dezember 2019“ weiterlesen

‚New In’ Herbst 2019: Pflegeprodukte und dekorative Kosmetik (Drogerie & Sephora)

Kannst du glauben, dass dieser Beitrag erst das zweite ‚New In‘ im Jahr 2019 auf meinem Blog ist? Huch, was ist da denn passiert? Natürlich kaufe und teste ich auch weiterhin viele Produkte aus Drogerie und Parfümerie, von Monat zu Monat sind es aber zu wenige, um sie in einem gesammelten Blogbeitrag vorzustellen. Und besonders spannende Produkte oder Serien stelle ich gern in einem separaten Beitrag vor. Nun habe ich ‚New In‘ aber vermisst und fand, es sei an der Zeit, mal wieder einige Produkte vorzustellen, die ich erst vor Kurzem gekauft, aber bereits recht gründlich getestet habe. Mit dabei: Lavera, Balea, Alverde, catrice, Sephora und Kneipp.

„‚New In’ Herbst 2019: Pflegeprodukte und dekorative Kosmetik (Drogerie & Sephora)“ weiterlesen