Kolumne 44: Lidschattenvergleich – teuer vs. mittelpreisig vs. günstig – Natasha Denona vs. bh cosmetics vs. Revolution

Ein klassisches ‚Drogerie-Duell‘ ist dieser Beitrag nicht, weil die Produkte von Natasha Denona eindeutig den Preisrahmen jeder Drogerie sprengen – dennoch geht es in diesem Beitrag um ein Duell. Sind günstige Lidschatten schlechter als teure? Oder vielleicht sogar genauso gut? Und bekommt man bei teuren Produkten wirklich auch hohe Qualität oder zahlt man nur den Markennamen? Lohnt es sich, in teure Lidschatten zu investieren? Ich zeige dir Swatches der Natasha Denona Lila Palette, der bh cosmetics Zodiac Love Signs Palette sowie der Revolution Re-Loaded Newtrals 3 Palette – und dann schauen wir mal, wer die schönsten Farbtöne, die stärksten Pigmentierungen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Teuer, mittelpreisig oder günstig – wer gewinnt?

„Kolumne 44: Lidschattenvergleich – teuer vs. mittelpreisig vs. günstig – Natasha Denona vs. bh cosmetics vs. Revolution“ weiterlesen

Kolumne 43: Meine Lieblingsprodukte im April. Oder: Welche Produkte ich während der Quarantäne überhaupt noch benutze, und wo ich völlig aufgegeben habe.

Ich bin mittlerweile seit acht Wochen in Quarantäne, der große Rest des Landes folgte kurze Zeit später. Überraschenderweise macht mir das Ganze weniger aus als gedacht. Aber darum soll es heute nicht gehen. Heute soll es um meine Lieblingsprodukte der letzten Wochen gehen. Dass es aktuell Produkte gibt, die ich mag und regelmäßig benutze, ist erstaunlich, denn früher habe ich mich an Tagen, an denen ich das Haus nicht verlassen habe, zum Beispiel an Sonn- oder Feiertagen, weder geduscht noch eingecremt noch angezogen. Da läuft das alles aktuell viel besser. Ich sagte ja: Quarantäne könnte für mich schlimmer sein. Allerdings gibt es auch Produktgruppen, die ich gar nicht mehr verwende. Ende Gelände sozusagen. Also: Was verwende ich aktuell gerne und was einfach gar nicht mehr?

„Kolumne 43: Meine Lieblingsprodukte im April. Oder: Welche Produkte ich während der Quarantäne überhaupt noch benutze, und wo ich völlig aufgegeben habe.“ weiterlesen

Kolumne 42: Meine erste dm-Bestellung. Ein Haul.

Ich bin kein Fan davon, bei dm online zu bestellen. Ganz einfach, weil es dafür für mich eigentlich keinen Grund gibt. Wir haben zwei dm-Filialen im Umkreis von wenigen hundert Metern, die alles haben, was das Herz begehrt. Ich stöbere gern, arbeite mich Regalreihe für Regalreihe vor, suche gezielt Produktneuheiten, die in den sozialen Medien vorgestellt wurden, lese Inhaltsstofflisten, schnüffle, lasse mich von bunten Farben und schönen Verpackungen verleiten, kaufe das, was ich wirklich brauche und dazu noch mindestens drei weitere Produkte. Und ich liebe es. Nur aktuell, da liebe ich das so gar nicht. Es macht einfach keinen Spaß. Also, ab ins Internet! Wie meine erste Bestellung im dm-Onlineshop so lief, wieso ich lieber vor Ort einkaufe und was alles bei mir Zuhause ankam, liest du jetzt in meinem Haul.

„Kolumne 42: Meine erste dm-Bestellung. Ein Haul.“ weiterlesen

Kolumne 41: Meine Geburtstagsgeschenke 2020. Oder: Dinner for two zum 31. Geburtstag

Wann man Geburtstag hat, sucht man sich nicht aus. Aber man kann entscheiden, das Beste daraus und sich selbst einen schönen Tag zu machen. Und wenn dann noch die Sonne scheint, der liebste Lieblingsfreund da ist, es selbst gebackenen Geburtstagskuchen und viele Nachrichten von Freunden und Familie gibt, kann der Tag eigentlich nur schön werden. Moment… da fehlen doch die Geschenke! Klar, die sind das i-Tüpfelchen, die Schlagsahne und die Kirsche auf der Torte. Ich gebe aber zu, dass ich mich dieses Jahr noch mehr als sonst über alle Geschenke, die mich postalisch erreicht haben, gefreut habe. Ich zeige dir jetzt, was ich Tolles bekommen habe und erzähle dir mehr über meinen einsamen Geburtstag, der gar nicht so einsam war.

„Kolumne 41: Meine Geburtstagsgeschenke 2020. Oder: Dinner for two zum 31. Geburtstag“ weiterlesen

Kolumne 40: Ausgemistet – Nagellack von Sally Hansen und L’Oréal. Oder: Die befreiende Kraft des Wegwerfens

Ich erzähle es gern, ich erzähle es oft: Ausmisten ist toll, befreiend, macht Spaß, hilft mir dabei, zu schätzen, was ich besitze und sogar dabei, Geld zu sparen. Moment? Ich spare Geld, indem ich Sachen wegwerfe? Wie soll das denn funktionieren? In der heutigen Kolumne erzähle ich dir, warum Ausmisten wichtig fürs Seelenheil ist, gerade wenn es einem schwerfällt, wieso ich gerade bei Nagellack gnadenlos bin, und wieso du meine Worte wie immer mit etwas Humor verstehen solltest. Nur bei schlechtem Nagellack, da verstehe ich echt keinen Spaß, ich sag’s dir!

„Kolumne 40: Ausgemistet – Nagellack von Sally Hansen und L’Oréal. Oder: Die befreiende Kraft des Wegwerfens“ weiterlesen

Kolumne 39: Aufbrauchvorsätze 2019 Fazit. Und: Aufbrauchvorsatz 2020

2019 ist rum – hast du sicherlich mitbekommen. Kam in Kombi mit Weihnachtsmarkt, Feuerwerk und den größten Mengen Essen des Jahres. Was mit dem Jahr 2019 endete, ist mein Aufbrauchvorsatz. Da wird es natürlich Zeit für ein Fazit: Was konnte ich von meinen Vorsätzen umsetzen, was also aufbrauchen? Und bei welchen Kategorien habe ich mich schwergetan? Was will und wollte einfach so gar nicht leer werden? Gleichzeitig wagen wir gemeinsam einen Blick auf 2020: Sind es dieses Jahr wieder die gleichen Kategorien, in denen ich viel zu viele Produkte besitze? Habe ich also nichts gelernt aus meinen Aufbrauchvorsätzen 2019? Oder habe ich meine ‚Problemzonen‘ auf andere Produktkategorien verlagert?

„Kolumne 39: Aufbrauchvorsätze 2019 Fazit. Und: Aufbrauchvorsatz 2020“ weiterlesen

Kolumne #38: Bin ich geizig? Oder: Wie man Geld spart, damit man es an anderer Stelle ausgeben kann

Konsum wird oft kritisch gesehen: Wir kaufen zu viel, zu schnell, wir werfen zu rasch weg und ersetzen. Die Wirtschaft dagegen begrüßt natürlich genau dieses Verhalten: viel kaufen, viel wegwerfen, viel ersetzen. Wie findet man für sich selbst eine gute Balance? Eine, mit der man das kaufen kann, was man gerne mag, ohne auf etwas verzichten zu müssen und gleichzeitig nicht in der Menge an Zeug unterzugehen? Eine Balance, mit der man das, was man hat, zu schätzen weiß, sich aber auch mal an etwas Neuem erfreuen kann? Heute erzähle ich dir in meiner Kolumne, wie immer selbstironisch und nicht ganz ernst gemeint, mehr über mein ganz persönliches Geheimrezept für die perfekte Balance: Geiz. Denn: Wer grundsätzlich das meiste zu teuer findet, kauft weniger und hat dann für die teuren Dinge, die man unbedingt haben will, mehr Geld zur Verfügung.

„Kolumne #38: Bin ich geizig? Oder: Wie man Geld spart, damit man es an anderer Stelle ausgeben kann“ weiterlesen

Kolumne #37: ‚Schön für mich‘-Box Oktober 2019

Fast drei Jahre lang habe ich jeden Monat vergeblich beim Rossmann-Gewinnspiel mitgemacht, um eine Schön-für-mich-Box zu ergattern. Im Dezember 2016 hatte ich meine erste Box gewonnen – und war ziemlich angetan von ihr (mehr dazu im Beitrag). Während Monat für Monat auf Instagram Glückliche ihre Boxen auspackten, hatte ich beim Gewinnspiel einfach Pech. Eine Runde Mitleid für mich… Naja, so ist das eben, kann nicht jeder gewinnen. Aber jetzt war das Glück wieder auf meiner Seite! Ich habe meine Box erhalten und zeige dir jetzt, was drin ist, ob sich die Teilnahme am Gewinnspiel lohnt und wie man überhaupt mitmacht.

„Kolumne #37: ‚Schön für mich‘-Box Oktober 2019“ weiterlesen

Kolumne #36: Aufbrauchvorsätze 2019 – Update nach 9 Monaten

Du erinnerst dich vielleicht an meinen Vorsatz Anfang 2019, etwas Bewegung in meine Schminksammlung zu bringen und so viele Produkte wie möglich aufzubrauchen, die schon viel zu lange bei mir rumliegen. Mein Ziel war es, alle Produkte, die älter als circa ein Jahr sind, aufzubrauchen und nicht nachzukaufen, es sei denn, ich habe von der Produktkategorie gar kein Produkt mehr. Du kannst es dir denken: Das war eine absolut utopische Idee. Dabei geht das Aufbrauchprojekt richtig gut vorwärts – ich habe nur den Berg an Make-Up, den ich besitze, einfach unterschätzt. Dass mir eine Produktkategorie völlig ausgeht, ist allein schon deswegen ausgeschlossen, weil ich durch regelmäßige Besuche in den Drogeriemärkten meines Vertrauens vieles schön wieder auffülle… Und jetzt zeige ich dir meine Aufbrauchfortschritte in den Produktkategorien Foundation, Mascara, Puder, Rouge, Lippenstift, Handcreme und Lippenpflege.

„Kolumne #36: Aufbrauchvorsätze 2019 – Update nach 9 Monaten“ weiterlesen

Kolumne #35: Die beliebtesten Beiträge auf www.lieselotteloves.wordpress.com

Zugegeben, ein richtig origineller Blogbeitrag ist das heute nicht. Ich habe tausend Ausflüchte dafür. Volle Woche, lange Tage, keine Zeit. Blabla. Tatsächlich denke ich aber schon lange, dass es auf meinem Blog viele Beiträge gibt, die aufgrund einer guten Google-Position (unbeabsichtigt, SEO-Optimierung verstehe ich bis heute nicht) sehr häufig geklickt werden, die aber bei meinen Lesern selbst völlig untergehen oder untergegangen sind. Das finde ich schade, und deswegen stelle ich dir heute die beliebtesten bereits geschriebenen Blogbeiträge auf http://www.lieselotteloves.wordpress.com vor. Sicherlich hast du das ein oder andere davon noch nicht gelesen, wie immer gibt es also genug zum Schmökern. Viel Spaß!

„Kolumne #35: Die beliebtesten Beiträge auf www.lieselotteloves.wordpress.com“ weiterlesen