Aufgebraucht XXL Januar 2019 – dekorative Kosmetik

Nachdem letzte Woche Pflegeprodukte für Gesicht und Körper dran waren, zeige ich dir heute, was ich an dekorativer Kosmetik im Januar aufgebraucht habe. In einen Beitrag hätte ich alle Produkte nicht untergebracht, weil ich nicht wusste, wie ich alles zusammen fotografieren soll. Und das sage ich, die Königin der Haufenbilder! Aber da du ‚Aufgebraucht‘ liebst, sind zwei Beiträge sowieso besser als nur einer. Mit dabei: Beauty Blender, Sephora, Dior, Lancôme, Benefit (ja, es wird luxuriös!), Maybelline, Artdeco, ISADORA, catrice, essence, 183 days und Real Techniques (du siehst, die Drogerie kommt auch nicht zu kurz). Hüpf in den Beitrag und erfahre, welche Mascaras, Make-Up-Schwämme, Foundation, welchen Primer, Blush und Lippenstift ich top fand, und was einfach nur ein Flop war.

Cushion-Produkte

lieselotteloves-aufgebraucht-dekorative-kosmetik-mascara-maybelline-porefessional-primer-dior-foundation-cushion-lancome-rouge-183-days-sephora-fixing-spray-catrice-artdeco-isadora-dougl

Cushion-Produkte sehen aus und funktionieren ähnlich wie die nassen, weichen Schwämme in Postfilialen, mit denen Briefmarken vor dem Aufkleben angefeuchtet werden, damit sich arme Postbeamte nicht täglich 83 Mal in die Zunge schneiden und nicht alle 2 Minuten diesen eklig-süßen Briefmarkengeschmack im Mund haben. Zurück zu Cushion-Produkten: Die Dosen enthalten ein weiches Kissen oder einen weichen Schwamm, der mit Produkt getränkt ist – in meinem Fall flüssiges Blush bei Lancôme und flüssige Foundation bei Dior. Das Lancôme Cushion Blush Subtil in der Farbe ‚022 Rose givrée‘ habe ich blogunabhängig gewonnen (hiermit eindeutig gekennzeichnet als nicht selbst bezahltes Produkt). Ich mochte es sehr! Ich hatte vorher noch nie ein flüssiges Rouge und war extrem skeptisch, ob das Produkt nicht auf der bereits gepuderten Haut rumrutscht oder generell im Laufe des Tages verläuft. Ganz einfach war der Auftrag selbst zwar nicht, da das Rouge so dermaßen gut pigmentiert war, dass man schnell viel zu viel Farbe auf der Wange hatte, wenn man da aber vorsichtig war oder das Ganze gut verblendet hat (was erstaunlich gut ging!), hat man hier ein wirkliches tolles Ergebnis. Weichzeichnend, in einer wunderschönen Farbe, langanhaltend und sehr natürlich. An sich schon ein Nachkaufprodukt für mich, wenn da nicht der wirklich irrsinnige Preis wäre… Mehr dazu? Swatches, Tragebilder und weitere Produkte von Lancôme? Hier entlang: Review: Beautyprodukte von Lancôme. Ein noch krasseres Preisschild hat das Diorskin Forever Perfect Cushion in der Farbe 011. Ich habe dafür ungefähr 45 Euro bezahlt, was meine Schmerzgrenze für Foundation eigentlich deutlich übersteigt. Die Cushion Foundation ist an sich hübsch und lässt sich wirklich extrem einfach und leicht auftragen. Einfach ein bisschen tupfen, sei es mit dem mitgelieferten flachen Schwämmchen oder mit einem Beauty Blender und schon hat man hübschere Haut. Stark deckend ist die Foundation dabei nicht, das sind Cushion Foundations aber nie. Das Ergebnis ist eher glowy statt matt, gerade im Sommer fand ich das hübsch, weil das Ergebnis so leicht und angenehm und fast feuchtigkeitsspendend ist. Allerdings erwarte ich für 45 Euro einfach mehr… Das mag komisch klingen, aber für so viel Geld nur eine Art BB oder CC Cream oder eine Art getönte Tagescreme reicht mir einfach nicht. Schönes Produkt, liegt wirklich toll auf der Haut und sieht super natürlich aus – wer darauf steht und kein Problem mit dem Preis hat, dem sei die Cushion Foundation von Dior wärmstens empfohlen. Swatches und weitere Infos gibt’s hier: Haul & Review: ‚New in‘ Mai 2017 – Rossmann, dm, Müller und Douglas.

Make-Up-Schwämme

lieselotteloves-aufgebraucht-dekorative-kosmetik-mascara-maybelline-porefessional-primer-dior-foundation-cushion-lancome-rouge-183-days-sephora-fixing-spray-catrice-artdeco-isadora-dougl

… kann man natürlich nicht aufbrauchen, tausche ich trotzdem irgendwann aus, weil sie Risse bekommen und sich nicht mehr richtig reinigen lassen. Viele Worte will ich über Beauty Blender und das Ei von Real Techniques gar nicht verlieren, weil ich schon einen sehr ausführlichen Blogbeitrag über beide – und weitere – Produkte geschrieben habe: Drogerie-Duell #11 – ebelin Make-Up Blender vs. Beauty Blender vs. Real Techniques Make-Up Schwamm. So viel sei aber gesagt: Auch nach wie vor mag ich den Beauty Blender ein kleines bisschen mehr als jedes Konkurrenzprodukt; die Eier von Real Techniques sind aber ebenfalls wirklich gut, vor allem weil ihr Preis-Leistungs-Verhältnis einfach stimmt. Ich habe meistens zwei verschiedene Make-Up-Schwämme in Verwendung – einen für daheim und eins für Reisen. Ein Make-Up-Schwamm hält bei mir circa ein Jahr. Laut Hersteller soll man sie öfter austauschen, persönlich finde ich das nicht notwendig. Ich kaufe die Schwämme von Beauty Blender eigentlich nur, wenn sie im Sale sind, was meistens um die Weihnachtszeit herum der Fall ist.

Base und Fixing Spray

lieselotteloves-aufgebraucht-dekorative-kosmetik-mascara-maybelline-porefessional-primer-dior-foundation-cushion-lancome-rouge-183-days-sephora-fixing-spray-catrice-artdeco-isadora-dougl

Der Sephora Beauty Amplifier taucht hier auf meinem Blog recht regelmäßig auf, weil ich das Spray einfach mag. Es ist zwar teurer als ein Produkt aus der Drogerie, aber nicht so wahnsinnig teuer wie die Konkurrenzprodukte von Urban Decay oder MAC, es hat einen SEHR guten Sprühkopf, der einen gleichmäßigen und feinen Nebel macht, es riecht angenehm, es fixiert das Make-Up gut ohne dabei die Haut weder auszutrocknen noch zu fettig zu machen. Muss ich dazu sagen, dass ich das Spray bereits nachgekauft habe? Das Porefilter + Mattifying Base Spray von 183 days by trend it up ist als Drogerieprodukt natürlich deutlich günstiger als die Eigenmarke von Sephora. Als 183 days neu bei dm rauskam, habe ich mich einmal quer durch die Theke gekauft und hier alles für dich verbloggt: NEU! Review & Theke ‚183 days‘ von Trend It Up by dm. Viel hatte mich damals nicht angesprochen, am besten fand ich tatsächlich Base und Fixing Spray. Bei der Meinung bleibe ich, ohne allerdings die neue Theke der Marke gesehen zu haben (die Marke verdankt ihren umständlich auszusprechenden Namen dem Umstand, dass alle 183 Tage, also alle sechs Monate, die gesamte Theke umgestellt werden soll, um immer die neuesten Trends und Produkte auf möglichst wenig Platz bieten zu können). Ganz furchtbar ist aber leider der Duft beider Produkte. Auch dabei bleibe ich. Was so riecht, kann nicht gesund sein. Wer das so zugelassen hat, hat vielleicht vorher zu viel Klebstoff geschnüffelt oder ist hobbymäßig in Chemielabors unterwegs. Trotz des tollen Sprühkopfs und der wirklich guten Wirkung würde ich diese Sprays daher nicht nachkaufen, auch wenn es sie noch geben sollte.

lieselotteloves-aufgebraucht-dekorative-kosmetik-mascara-maybelline-porefessional-primer-dior-foundation-cushion-lancome-rouge-183-days-sephora-fixing-spray-catrice-artdeco-isadora-dougl

Lippenstift

Ich habe einen Lippenstift aufgebraucht, wirklich komplett leer gemacht, es geschehen noch Zeichen und Wunder! Diesen Matt Lipstick von essence aus der LE ‚Lights of Orient‘, die es vor circa 3 Jahren zu kaufen gab, mochte ich aber auch wirklich extrem gern! Recht dünn, was für meine schmalen Lippen immer besser ist als breite Stifte, matt, aber nicht austrocknend, einfacher Auftrag, gute Deckkraft, schöner Nudeton mit lila Einschlag. Fast schade, dass er jetzt leer ist – aber wie lang will man denn Lippenstift aufheben? Eben, 3 Jahre sind genug. Und er beweist: Auch richtig günstiger Lippenstift aus der Drogerie kann toll sein!

Primer

Benefit ist ja nun alles andere als eine preisgünstige Marke. Deswegen habe ich ewig überlegt, ob ich mir den Benefit Porefessional Primer in der vollen Größe kaufen soll. Nachdem ich mich dazu durchgerungen hatte, habe ich den Kauf nie bereut. Wofür braucht man einen silikonbasierten Primer? Wie immer lautet meine Antwort, dass es sich dabei um eine Art Spachtelmasse handelt, mit der man Unebenheiten in der Haut ausgleicht oder auffüllt. Gerade bei vergrößerten Poren, die die meisten von uns im Bereich der Nase und den Wangen haben, kann Foundation sehr fies aussehen, weil sie diese Poren optisch hervorhebt. ‚Porenauffüllende‘ Primer gibt es viele, ich kenne auch günstigere Alternativen, ich halte den Porefessional dennoch für den besten auf dem Markt. Er ist relativ leicht und cremig, viele andere Produkte fühlen sich fester an, fast wie Gelatine. Er mattiert, kaschiert die Poren super, macht die Haut bei sparsamer Anwendung aber nicht glitschig – das wiederum hilft, dass darüber gegebene Foundation nicht verrutscht, sondern den ganzen Tag gut sitzt. Viele Konkurrenzprodukte bekommen das bei mir nicht hin, da schwimmt die Foundation meistens früher als später einfach weg und hinterlässt dann so unschöne Flecken. Und, ich erwähnte es bereits kurz, die Anwendung ist SEHR sparsam. Das Fullsize-Produkt habe ich jetzt zwei Jahre fast täglich benutzt, bevor es leer wurde. Dann ist auch der hohe Preis nicht mehr ganz so abschreckend, auch wenn natürlich die Investition jedes Mal weh tut. Ich finde, sie lohnt sich.

Make-Up

Ganz leer sind die catrice Prime and Fine Make Up Transformer Drops Lightening nicht, aber da das Zeug wirklich alt und gut benutzt ist, zählt es jetzt einfach als aufgebraucht. Was diese Tropfen tun: Foundation zu dunkel gekauft? Im Winter zur Kalkleiste mutiert, die Foundation behielt aber ihren Sommerglow? Tropfen unter die Foundation mischen, individuell und je nach Bedarf und eine passende Foundation genießen. Die Realität: Was meiner Meinung nach noch nie jemand bei diesen Drops, die allgemein gefeiert wurden, was aber sonst IMMER bei Foundation eine Rolle spielt, gesagt hat, ist der Unterton dieser Tropfen. ‚Hell‘ ist ja keine Farbe, und nur, weil eine Foundation an sich hell genug für mich ist, heißt das nicht, dass ihr Unterton zu mir passt (Unterton kann gelblich, rosa oder neutral sein). Und so hatte ich mit diesen Tropfen immer eine hellere Foundation, die nicht zu meinem Unterton passte. Außerdem: Ich fand es sehr schwierig, die richtige Menge zu dunkler Foundation mit der richtigen Menge Aufhellertropfen zu mischen, ohne Foundation zu verschwenden. Ich habe ständig nachgemischt, hier noch ein bisschen was, dann wieder das – und am Ende kann ich vom Anblick meines Handrückens sowieso nicht genau sagen, ob die Foundation zu meiner Gesichts- bzw. Halsfarbe passt. Und noch ein negativer Punkt: SO hell sind die Tropfen gar nicht – wer also wirklich extrem helle Haut hat, wird auch mit diesen Tropfen nicht glücklich… Ach, an sich eine nette Idee, denn wer kennt es nicht, dass die Foundation einfach nicht ganz zum Hautton passt, die Umsetzung und die Anwendung waren aber einfach nichts für mich.

Mascara und Mascara Base

lieselotteloves-aufgebraucht-dekorative-kosmetik-mascara-maybelline-porefessional-primer-dior-foundation-cushion-lancome-rouge-183-days-sephora-fixing-spray-catrice-artdeco-isadora-dougl

Bei Mascara und Mascara Base wurde mein Lieblingstrio leer. Base: Artdeco Wimpern Base, Maybelline Push Up Angel Mascara Waterproof und ISADORA Precision Mascara. Über alle drei Produkte berichte hier nicht nur regelmäßig, sie sind auch Bestandteil meines Aufbrauchvorsatzes 2019: Kolumne #32 – Aufbrauchvorsätze 2019: Fast alles muss raus – dekorative Kosmetik und Pflege. Womit ich meinem Aufbrauchziel drei Produkte nähergekommen bin, und das schon im Januar! Wenn du mehr über die drei Produkte lesen willst und warum ich sie so gern nutze, kannst du ebenfalls in den eben verlinkten Beitrag klicken, da erkläre ich Näheres.

Weißt du, was mich an ‚Aufgebraucht‘ immer wieder überrascht? Gefühlt werden immer die gleichen Produktkategorien leer und auch immer die exakt gleichen Produkte. Schaue ich mir aber ältere Aufgebraucht-Beiträge an, bin ich immer wieder überrascht, was da alles für Produkte auftauchen und wie weit ich mich durch das Drogeriesortiment durcharbeite. Meine Umfrage der Woche ist daher: Kaufst du immer das gleiche oder immer ein anderes Produkt? Und natürlich wie immer: Was hast du aufgebraucht? Was wurde endlich leer und was viel zu schnell? Wie viel dekorative Kosmetik brauchst du monatlich auf?

Werbeanzeigen

19 Kommentare zu „Aufgebraucht XXL Januar 2019 – dekorative Kosmetik

  1. Hallo Lieselotte, ich brauche tatsächlich fast immer die gleichen Basic-Produkte auf, aufgrund von einigen Fehlkäufen in der Vergangenheit bleibe ich jetzt fest bei manchen Produktkategorien, wie z.B. Brauen- und Mascaraprodukte. Das sind Dinge, die sich im Alltag 1000-fach bewährt haben und insofern verfolge ich da irgendwelche Neuerungen nur am Rande. Die Aufhellungsdrops, die ich mal bei Dir gewonnen hatte, sind übrigens auch treue Begleiter, die habe ich schon öfter verwenden können, gerade, wenn eine BB-Cream oder ein Make up etwas zu dunkel geworden ist (jahreszeitenbedingt). Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea,
      ich verstehe, dass du bei bewährten Produkten bleibst. Das erspart viel Stress und spart unheimlich viel Zeit beim Einkaufen. Nur: Meine liebsten Produkte werden andauernd ausgelistet, da bleibt mir gar nichts übrig, als mir etwas Neues zu suchen…
      Freut mich, dass du mit den Tropfen zurecht kommst, das ist doch die Hauptsache :)

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  2. Wenn ich so überlege, habe ich außer einem Duschgel und einem Deo gar nichts aufgebraucht… nicht gut 😉
    Dekorative Kosmetik wird bei mir ohnehin seltener komplett leer, meist „vergesse“ ich Altbestand, weil ein neues Produkt interessanter ist…

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Katja,
      naja, zeigt doch, dass du sparsam bist. Oder verwendest du zig verschiedene Produkte der gleichen Gruppe parallel? Dann wird aufbrauchen wirklich schwierig…
      Dass neue Produkte interessanter sind, kenne ich auch! Ich versuche aber, mich immer wieder darauf zu besinnen, auch wirklich alles zu benutzen. Es gelingt mir meistens, aber nicht immer…

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  3. Hi 😌
    Vor einigen Jahren, als ich meine Liebe zu Make Up entdeckt habe, habe ich viele Marken und Produkte getestet, und mittlerweile, weiß ich (meistens) was mir steht, was ich mag und was ich nicht mag!
    Mein Catrice Fixing Spray wurde diesen Monat leer, und weil ich das so gern mag, habe ich es direkt wieder nachgekauft! Außer Concealer wird bei mir aber sonst auch nichts so schnell leer🤷🏼‍♀️ Ab und an noch Mascara, aber Lidschatten, Lippenprodukte, Gesichtsprodukte (Blush, Highlighter, Contouring-Produkte) wird sehr, sehr selten leer 🙆🏼‍♀️😄

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Julia,
      ja, genau die Produkte, die d aufzählst, werden bei mir auch praktisch nie leer. Das nervt mich sogar manchmal, wie ewig man an denen rumbastelt, auch wenn es natürlich an sich auch schön ist, lange etwas von einem Produkt etwas zu haben.

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  4. Bei mir werden auch hauptsächlich die Basics leer – Foundation, Primer, Puder, Concealer & Macsara. Seltener Blush oder Highlight. Ich teste zwar gern mal neue Sache, bleibe aber trotzdem meist bei dem, was für mich funktioniert. Mittlerweile möchte ich ja erst einmal meinen Kram aufbrauchen, bevor es neue Sachen gibt – daher bleibt es bei meinen bekannten Produkten.

    Vielen Dank für Deine Mühen diesen tollen Beitrag zu verfassen 😘
    XO, Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Sandra,
      danke für deinen Kommentar :)
      Ich weiß aber aus deinen alten Instatories, dass du ETWAS mehr Make-Up besitzt als ich ;) Du warst eine der Ersten, bei der ich diese ganzen Schätze gesehen habe. Da hast du auch noch ein bisschen was vor dir, wenn du aufbrauchen willst hihi. Ich drücke die Daumen, bin aber überzeugt, dass du es schaffst :)

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  5. Huhu^^
    Also monatlich wird eher ne Bodylotion,Deo und Zahnpasta leer, anderes hält sich dann eher länger (außer die Handdesinfektionsgele von Balea, die mag ich weil sie außen an der Tasche echt praktisch sind und gerade im Winter , wo Erkältungszeit ist gehen die recht schnell leer…ja, ich schon Erlebnisse mit benutzten Taschentücher in Einkäufskorben im Rossmann, seitdem wird nach dem Einkauf, egal wo, immer etwas davon benutzt….allein schon die Vorstellung, was drinne gewesen sein könnte und wenn ich dann meinen Einkauf mit samt Bakterien und co mit heim nehme *schauder*, aber den ganzen Einkauf zu hause desinfizieren oder den Korb vorher komplett desinfizieren sind keine Wege, die ich praktiziere xD).
    Bei dekorativer Kosmetik sind vor allem Concealer (derselbe wie deiner, nur eine andere Farbe :)), Mascara (der lilane von Catrice mit der geschwungen Bürste) und Puder (der all about matt kaufe ich immer gerne nach, ist unglaublich ergebig und macht trotz matt ein natürliches Ergebnis),aber man muss auch mal sagen dass speziell alles, was bei Catrice puderige Konsistenz sehr ergiebig sind, die Produkte kaufe ich alle etwa 3-4 mal im Jahr nach.
    Blush finde ich ganz schwierig, da vieles sehr stark pigmentiert (da darf es etwas leichter sein, sonst sieht es eher nach Marathonlauf als frischem Teint aus) und kräftige Farbe herausgebacht werden (ich bevorzuge altrosa, alles leuchtet arg im Gesicht heraus) und paar Monate wird bei diversen Herstellern ja eh alles ausgetauscht,was einen Nachkauf erschwert.
    Du warst doch auf der Suche nach ne guten Handcreme? Hattest du die von Alverde mit Sharitebutter mal probiert (die pinke von den beiden, die andere hat eher nen Geruch der an Kräutermedizin erinnert, was für nen Handcreme doch eher aufdringlicher-penetranter Geruch ist), die nutze ich gerade, zieht schnell ein,pflegt auch, obwohl ich zwischendurch mal mit Desinfektionsmittel und Hände waschen mache, musste ich deutlich weniger cremen und das im Winter!), die nutze ich aktuell und hatte sie davor mal,keine Ahnung warum ich sie dann erst vor 2 Wochen nachgekauft habe.

    Am besten funktioniert es mit dem Aufbrauchen ,wenn du ein Ziel setzt und beim erreichen eine Belohnung holst, zb eine Palette auf die schon ewig ein Auge geworfen hast oder die Tasche, an der du wochenlang vorbeigegangen ist ohne sie zu kaufen, obwohl sie längst zu dir gehören sollte.
    LG Steffi

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Steffi,
      ich verstehe dich, dass du dir öfter mal die Hände desinfizierst, bin aber froh, dass du es damit nicht übertreibst :) Manche Bakterien braucht man ja auch… aber ich frage mich auch manchmal, wo ich da gerade reingreife, wenn ich einen Einkaufswagen durch den Laden schiebe. Irghs.
      Hui, du musst aber sehr regelmäßig cremen, wenn du monatlich eine Bodylotion leer bekommst. Respekt! Da bin ich leider nicht so konsequent.
      Ich nutze zur Zeit alle meine Handcremes auf, der Vorrat muss mal weg, aber dann schaue ich mal nach alverde :)
      Mit aufbrauchen habe ich ja an sich kein Problem, es gibt nur einfach Produkte, die laufend leer werden und ander, bei denen ich zum Teil Jahre brauche, bis sie leer sind – du erwähnst das bei Blush und Puder, das sind auch bei mir die langlebigen und nicht kleinzukriegenden Produkte.

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  6. Ach, was für ein toller Post! Ich freue mich für dich, dass du deinem Aufbrauch-Vorsatz schon so ein Stück entgegen gekommen bist. Ich liebe meine Vielfalt einfach so sehr. Während du deinen ersten Lippenstift schon aufgebraucht hast, habe ich meinen neulich das erste Mal getragen..^^ Erfolg auf ganzer Linie…
    Bei den Aufhellungstropfen von Catrice stimme ich dir zu. Untertöne sind so wichtig! Und mir ist das Produkt tatsächlich nicht hell genug. Ich hatte lange eins von Alverde, das wurde aber aus dem Sortiment genommen und das neue Aufhellungsprodukt der Marke mag ich leider nicht so :(
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Michèle,
      besser eine späte Antwort als gar keine :D
      Danke fürs Lob!
      Ach, wenn du Spaß an deinen Sachen hast, ist das doch super! Mich frustriert es einfach, Produkte zu haben, die ich kaum benutze oder benutzen kann, weil ich so viel habe, dass sie immer zu kurz kommen! Aber ich werde sicherlich nie auf nur eine Handvoll Lippenstifte kommen, da werde ich immer Auswahl haben – so ist es ja nun auch nicht ;)

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  7. Wow du hast ganz schön viel aufgebraucht. Was Make up angeht, hält sowas bei mir Jahre, da ich mich meistens nur am Wochenende schminke. In der Woche fehlt mir morgens die Zeit dazu. Was ich gerne mal ausprobieren möchte sind die Fixierungssprays die du aufgebraucht hast. Habe es schon öfter gehört.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Annika,
      Fixing Sprays fand ich anfangs überbewertet und nutze ich jetzt so gern! Man fühlt sich frisch, das Make-Up sitzt sofort besser und alles wirkt natürlicher, nicht so maskenartig, was ja Puder bewirken kann. :)

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.