NEU! Review & Theke ‚183 days‘ von Trend It Up by dm

Es gibt eine neue Make-up-Marke in der Drogerie, die auf den schönen Namen ‚183 days‘ hört. Huch, komischer Name, oder? Ich erkläre dir in diesem Beitrag nicht nur, was es mit dem Namen auf sich hat, sondern zeige dir auch die aktuelle Theke mit Produkten, Preisen und Swatches. Und ich berichte dir von meinen Eindrücken der Produkte, die ich selbst gekauft und getestet habe.

Was ist ‚183 days‘? Was ist das Konzept der Marke?

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (1)Es handelt sich bei der Marke um eine Eigenmarke von dm, die unter der Obermarke ‚Trend It Up‘ läuft. Klingt kompliziert, aber sagen wir einfach, dass 183 days die junge und hippere Schwester von TIU ist. Und das ist nicht meine Interpretation, genau mit diesen Adjektiven will sich die neue Marke gern verstanden wissen. Das Konzept: Alle 183 Tage, also alle sechs Monate, wird das komplette Sortiment auf den Kopf gestellt. So soll garantiert werden, dass immer neue Trends in der dm-Theke landen, die vom Zeitgeschehen der ganzen Welt inspiriert sind. Meine Meinung zum Konzept: Wenn die Ausrichtung ganz klar auf dem Thema ‚Trends‘ liegt, ist die Zielgruppe sicher eine jüngere, und nicht die treue Stammkundin, die seit 35 Jahren die gleiche Lippenstiftnuance kauft. Ich finde, das ist eine gute Ergänzung in der Drogerie, wo es zwar recht häufig Sortimentswechsel gibt, aber vieles doch auch über Jahre bestehen bleibt. Aber: Mag man ein Produkt, ist es nach spätestens einem halben Jahr weg. Ich nutze zwar viel Make-Up und kaufe auch gern Neues, aber es gibt dennoch Produkte, die ich über Jahre nachkaufe. Wenn ich weiß, dass ich etwas sowieso bald nicht mehr kaufen kann, probiere ich es vielleicht gar nicht erst. Aber wahrscheinlich bin ich mit meinen 29 Jahren auch schon nicht mehr die Zielgruppe… Allgemein finde ich die Geschäftsstrategie von dm sehr intelligent: Zum einen wird durch die kurze Verfügbarkeit eine Verknappung suggeriert, die viele zum Kaufen anregt und zum anderen bleibt die Theke so dauerhaft schön schlank und schmal (so viel Platz haben dm-Märkte einfach nicht). Und was sich nicht verkauft, verschimmelt nicht im Regal, sondern wird einfach ausgetauscht unter dem Deckmantel des ‚Trends‘.

Woher kommt der Platz in den dm-Märkten?

New ImageWir wissen alle, dass dm-Märkte platzmäßig recht begrenzt sind und das ja sogar Teil des Geschäftsmodells ist. Was nicht läuft, wird umgehend ausgelistet – daher ist das Sortiment von Filiale zu Filiale oft auch etwas unterschiedlich. Der Regalplatz bei dm ist also hart umkämpft. Und dieses Mal hat p2 verloren und ist komplett aus den Filialen geflogen. Das war abzusehen, da p2 schon längere Zeit keine Eigenmarke mehr von dm ist. Ich muss auch zugeben, dass ich selbst schon länger nichts mehr von p2 gekauft habe. Als ich jünger war, war das anders, mittlerweile greife ich lieber bei catrice zu. Also, p2 raus, 183 days rein.

Welche Produkte gibt es? Wie ist die Ausrichtung?

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (25)Man sieht ganz klar: Hier geht es um Trends. Da ist nichts mit Foundation, passendem Concealer und passendem Puder wie bei essence, catrice und TIU, hier gibt es das, was hip ist oder es werden könnte. Und hip sind nun mal krasse Farben und Texturen, Produkte, die man noch nie gesehen hat in aufregender Verpackung. Genau das bietet 183 days. Bunte Farben sind nun mal generell im Moment in der Make-Up-Branche angesagt, vor allem auch Glitzer und außergewöhnliche Farben auf den Lippen. Ich finde, das ist eine tolle Ergänzung in der Drogerie. Klar findet man da immer mal wieder krasse Farben, meistens sind es aber doch eher ‚brave‘ Produkte, die sich bewähren. Etwas mehr Mut finde ich super!

Wie liegt ‚183 days‘ preislich?

183 days ist definitiv teurer als essence, mit denen ich die neue Marke am ehesten vergleichen würde, was Produktdesign und Farbauswahl angeht. Alle Produkte, die ich gesehen habe, kosten aber unter 10€. Die Preise sind damit ähnlich wie bei Trend It Up.

Produktübersicht in der neuen Theke bei dm – BITTE BEACHTE: Nicht alle Produkte der Theke waren vorrätig, an einigen Stellen war sie leer – ich stelle alles vor, was mir in die Hände gefallen ist und was ich mir anschauen konnte; kein Anspruch auf Vollständigkeit!

FOUNDATION

Make-Up Dab On Stick 6g in 6 verschiedenen Farben, 5,95€, vegan

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (16)

Alle Nuancen sind hier wahnsinnig hell – mit genügend Verblenden könnte ich Kalkgesicht wahrscheinlich alle nehmen. Liebe Drogerie, da muss echt mal schleunigst was passieren in Sachen Diversität! Ich schreibe das so lange in meine Beiträge, bis sich hier was ändert! 6 Gramm Produkt für 6€ finde ich tatsächlich etwas happig. 6 Gramm sind generell wahnsinnig wenig für eine Foundation, da kriegt man nicht so viele Anwendungen raus. Das Produkt kommt mit einem Schwammapplikator und ist sehr fest und fast pudrig; als komplette Foundation kann ich es mir nicht vorstellen, eher zur lokalen Anwendung an kleineren Stellen. Wie mir der Schwammapplikator helfen soll, habe ich nicht verstanden – damit kann man das Produkt nur auftupfen, verblenden muss man es danach dann aber doch mit Finger, Pinsel oder Make-Up-Schwamm. Die Verpackung wirkt etwas billig, Restentleerung sicher schwierig.

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (17)

PUDER

Gesichtspuder Loose Powder Shaker ‚Porcelain‘, 35g, 3,95€ (farbneutral), vegan

 

Der Puder gefällt mir ziemlich gut! Ich nutze generell gern losen Puder, ich finde, er lässt sich besser und rückstandsloser in die Haut ‚drücken‘ als bereits gepresster Puder. Außerdem finde ich, dass loser Puder meistens besser die Haut weichzeichnet. Ich nehme losen Puder mit dem Beauty Blender auf und presse ihn dann ins Gesicht, vor allem an den Stellen, wo sich die Foundation leicht absetzt (unter den Augen und um die Nase herum) und auch dort, wo meine Haut im Laufe des Tages etwas nachölt (T-Zone); die Wangen bestäube ich einfach nur etwas. Das klappt hier auch alles gut, der Puder ist schön weich und fein und lässt sich prima in die Haut ‚pressen‘, mattiert, macht die Haut aber nicht kalkig. Mein einziges Problem: Wohin gebe ich den losen Puder vor dem Aufnehmen? Normalerweise nutze ich dafür den Deckel von losem Puder, dieser hier ist aber so klein, da geht alles daneben und klebt dann blöd im Gewinde. Man bräuchte eine Glaspalette oder was Ähnliches dafür, hab ich nicht, will ich auch nicht, muss man ja nur auch noch sauber machen… Sonst gefällt mir das Produkt sehr gut, macht die Haut nicht unnötig weiß, riecht nicht unangenehm, mattiert, zeichnet weich und der Preis ist für 35 Gramm auch absolut fair!

Auch erhältlich: Banana Powder gegen fahle Haut // Matcha Powder gegen Rötungen

LIDSCHATTEN

Lidschattenpalette ‚Gossip‘ und Lidschattenpalette ‚Dazzle‘, je 8,95€

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (10)

‚Gossip‘ erinnert mich farblich etwas an die ‚Subculture‘-Palette von Anastasia Beverly Hills, ‚Dazzle‘ glitzert einfach stark. Ich bin natürlich mit dem Finger in die Paletten, konnte aber keine guten Swatches machen – die Farben waren alle viel zu blass, vor allem die matten wirkten bröckelig, unregelmäßig und zu pudrig. Ich bin bei Lidschatten sehr streng, vielleicht kann man für 9€ auch nicht die Welt erwarten. Außerdem wird Drogerie-Lidschatten immer besser. Ich mag dennoch lieber Markenprodukte bzw. andere günstige Alternativen wie Colourpop oder bh cosmetics. Von den beiden Marken habe ich hier zwei Paletten vorgestellt: ‚New In‘ Juli 2018 – dekorative Kosmetik – dm, Sephora und Douglas. Verpackung wirkt ordentlich, großer Spiegel vorhanden, auf einen unnötigen und billigen Pinsel wird zum Glück verzichtet.

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (9)

Lidschatten Eye Foils in 5 Farben, je 3,75€, vegan

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (12)

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (11)Bei den einzelnen Lidschatten gab es eindeutige Gewinner und Verlierer: Der Kupferton ganz oben auf meinem Arm ist wunderschön, cremig, weich, gleichmäßig und gut pigmentiert. Auch die zweite Farbe, der helle Champagnerton, der auf meiner hellen Haut nicht so gut zur Geltung kommt, ist toll – ebenfalls weich und gleichmäßig mit schönem Schimmer. Die anderen drei Farben haben mir so gar nicht gefallen. Das Lila zu schwach, das Blau zu sehr ins Graue und ungleichmäßig pigmentiert, und das Braun viel zu bröckelig und fast schon ZU stark. Am meisten enttäuscht hat mich leider der Blauton, der hätte wirklich bombastisch sein können, wäre er so wie im Pfännchen. Der Kupferton ist wunderschön – allerdings gibt es von vielen Marken und in vielen Paletten gute Kupfertöne.

LIPPEN

Lippenstift Glitz Stick in 6 Farben, je 4,45€, alle vegan bis auf 020

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (20)

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (18)Verpackung ist witzig durch das durchsichtige Design, aber auch etwas klobig und nicht richtig zum Rest der Kollektion passend, Plastik wirkt leicht billig. Alle Farben schimmern stark, daher wohl auch der Name – kommt auf dem Foto nicht so rüber, Glitzerpartikel sind aber reichlich vorhanden. Die Swatches sehen eigentlich alle ganz gut aus, für mich sind die Lippenstifte dennoch nichts. Die oberste Farbe (010) auf meinem Arm ist ein Grauton – den möchte ich nicht auf meinen Lippen haben. Danach kommt ein Lila (020), auch eine sehr schwierige Farbe für die Lippen. Die dritte Farbe (030) hat mich beim Swatchen umgehauen! Was für eine Pigmentierung, was für eine kräftige Farbe! Wahnsinn! Farbe 040 ist sehr hell, fast wie ein Lipbalm, 050 ist ein bräunliches Rot, das ich recht schön finde, 060 ist stark orangestichig, aber ordentlich pigmentiert, 070 ist bräunlich und zumindest die Tube, die ich hatte, war ein Reinfall: unregelmäßig, bröckelig, ganz seltsam. Vielleicht ein Einzelfall, weil die Konsistenz deutlich von den anderen Farben abweicht… Mein großes Problem mit den ‚Glitz Sticks‘: Sie sind wahnsinnig schwer und cremig – ich befürchte, man hat nach dem Auftrag die Farbe überall im Gesicht hängen, nur nicht mehr auf den Lippen. Die Farben trocknen nicht an, bleiben also schwer und dick, hinterlassen auch keinen Stain und verwischen sofort bei Berührung. Gerade so auffällige Farben wie diese sollten aber gut sitzen – bei einem Lipbalm ist es egal, ob da mal was daneben geht, aber wer zum Beispiel dieses krasse Lila/Rot (030) nimmt, will doch, dass der Lippenstift perfekt sitzt und weder an den Zähnen noch am Glas noch auf den Wangen hängt. Sag mir gern, ob du das anders siehst!

Lippenstift Metal Marker in 4 Farben, je 3,75€

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (6)

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (8)Hier passen meiner Meinung nach Name und Produkt einfach nicht zusammen. An für sich finde ich das Produkt spannend: Es handelt sich um eine Art dünnen Filzstift, mit dem man Farben in unfassbarer (!) Pigmentierung ganz präzise auf die Lippen malen kann. Später trocknet das Ganze dann an. Besonders den Pinkton möchte ich hier erwähnen, weil man eine solche Farbe, die nass fast neonartig schimmert, nur sehr selten bekommt. Für mich ist die Farbe nichts, aber vielleicht sucht ja jemand ein krasses Pink oder generell eine antrocknende Formel mit präziser Applikation. Etwas Metallisches konnte ich aber beim besten Willen nicht erkennen – deswegen verstehe ich auch einfach den Namen nicht.

Lippenpflege Lip Balm in 4 verschiedenen Ausführungen, je 2,95€

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (5)

Hach, was sehen Panda, Kirsche, Ananas und Erdbeere so süß aus! Wenn man die Lipbalms öffnet, hat man (leider) im unteren Teil einfach einen kleinen Topf, in den man den Finger tunkt und das Ganze dann an die Lippen gibt. Ich hätte einen Stift, wie man sie zum Beispiel von eos kennt, besser gefunden – praktischer und hygienischer. Die Lipbalms sehen aber nicht nur zuckersüß aus, sie riechen auch so. Süßlich-künstlich nach Erdbeere und Co. Das riecht für mich immer etwas nach Kinderschminke, da bin ich sicher einfach zu alt, ich mag diese süßen Lippenpflege einfach nicht mehr. Aber das Design! Zum Dahinschmelzen!

TEINT

Air shine & Air blush & Air bronze, je 3,95€

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (13)

Bei dieser Produktreihe bin ich komplett raus, vielleicht habe ich sie einfach nicht verstanden, vielleicht funktioniert sie auch einfach nicht. Aber worum geht es hier überhaupt? Um Spray-On Make-Up, also flüssiger Farbe in einem Druckspray. Es gibt Highlighter, Blush und Bronzer zum Sprühen. Man soll das Ganze auf einen Pinsel sprühen und dann im Gesicht verteilen. Ich habe die Tester einfach direkt an meinem Arm ausprobiert… und nichts gesehen! Einzig beim ‚Air blush‘ war eine minimal rosa Farbe an meiner Arminnenseite (also der ungefähr hellsten Stelle meines Körpers) zu sehen. Bronzer? Einfach nass und dann verschwunden. Highlighter? Auch nass, dann ebenfalls weg. Ich würde mal behaupten, dass man solche Produkte besonders gut auf meiner käseweißen Haut sehen sollte – wenn man es bei mir nicht sieht, bei wem denn dann? Außerdem stelle ich jetzt einfach mal das Konzept, sich das Zeug auf den Pinsel zu sprühen, in Frage: Das geht doch überall hin?! Im dm hat sich feiner Nebel auch etwas auf dem Boden verteilt. Will man das an seinem Schminktisch oder im Bad haben? Außerdem: Wo liegt der Unterschied darin, einen Puder mit dem Pinsel aufzunehmen und im Gesicht zu verteilen oder eine Flüssigkeit auf einen Pinsel zu sprühen und das im Gesicht zu verteilen? Zeitersparnis sehe ich da keine. Wenn natürlich das Spray einen tollen Glow machen würde, wäre das vielleicht was anderes, ich konnte hier aber einfach GAR nichts erkennen, weswegen es auch keine ‚Swatches‘ gibt.

MASCARA

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (3)Mascara in a Tube mit verschiedenen Bürsten, je 11 ml, je 3,95€

Alle Mascaratuben von 183 days sind ‚weich‘ – das habe ich noch nie gesehen, finde es aber super! Sie erinnern an Zahnpastatuben, nicht an die harten Plastikröhrchen, die man sonst kennt. Ich kann mir vorstellen, dass man so alle Reste aus der Mascara bekommt?! Das wäre natürlich eine tolle Sachen, denn bei Mascara weiß man nie so recht, wann sie eigentlich leer ist. Man bekommt mit 11ml auch recht viel Produkt, das finde ich ebenfalls toll – für 4€ kann man hier nicht meckern!

Ich habe die Variante ‚slim‘ gekauft und getestet:

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (26)Ich mag kleine Bürsten bei Mascaras gern, um eine gute ‚Grundlage‘ zu schaffen. Gehe ich sofort mit einer flauschigen Riesenbürste an meine kurzen, geraden Wimpern, habe ich einfach ein schwarzes Auge… Ich nehme daher zuerst eine Mascara, die die einzelnen Härchen trennt und verlängert, bevor ich dann mit einer zweiten Mascara Volumen und Fülle schaffe. Leider klappt das mit dieser Mascara nicht so gut, obwohl sie genau das verspricht… Sie trennt die Wimpern schon und tuscht sie gut, gibt ihnen aber keinerlei Schwung oder Länge – das konnte dann auch nicht die Supervolumenmascara retten, die ich danach drüber gegeben habe. Das bekomme ich normalerweise schöner hin! Ich habe den Eindruck, dass die Formulierung der Mascara recht dünn ist; so hat man zwar nicht zu viel Produkt am Auge, aber in diesem Fall leider viel zu wenig. Allerdings: Für die unteren Wimpern finde ich die Mascara klasse! Da will man ja nur wenig Produkt, nichts soll verkleben, man will die Härchen einfach ein bisschen farblich betonen, trennen und ihre Länge betonen, das gelingt toll! Oben pfui, unten hui also…

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (28)

Und auch das ‚Base Serum‘ habe ich gekauft und getestet:

Es handelt sich um eine durchsichtige Base. Ich nutze lieber die weißen. Ich weiß, dass die viele nicht mögen, weil man sie manchmal durch die schwarze Mascara durchblitzen sieht, ich mag sie aber lieber, weil sie cremiger sind und den Wimpern mehr Schwung und Länge geben. Durchsichtige Basisseren sind meisten recht dünnflüssig. Hier geht es, die Konsistenz ist in Ordnung, sie verlängert die Wimpern gut, macht sie aber auch sehr nass. Das muss man also gründlich trocknen lassen, bevor es weitergeht – dazu fehlt mir ja direkt wieder die Geduld… Sonst gefällt mir die Base ganz gut, weil sie auch nicht am Auge brennt, das passiert mir sonst leider öfter. Also: Ordentliches Produkt, guter Preis, ich kenne aber besser Wimpernprimer.

SPRAY

Porefilter + Mattifying Base Spray, 60 ml, 4,95€

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (24)

Normalerweise nutze ich den Benefit Porefessional, um meine Poren ‚aufzufüllen‘ und zusätzlich eine feuchtigkeitsspendende Base mit Lichtschutzfaktor. Hab ich beides weggelassen, nur dieses Spray verwendet und direkt die Foundation (catrice camouflage im Moment) darüber gegeben. Ich war skeptisch – und dann begeistert! Das Spray braucht recht lange zum Trocknen und macht die Haut ein kleines bisschen klebrig, sie sieht aber sofort mattiert und erfrischt aus und die Poren erschienen mir tatsächlich etwas kleiner. Hat sich toll mit der Foundation vertragen, das Verblenden ging ganz leicht. Mattiert das Gesicht, lässt es aber dennoch lebendig aussehen. Einzig der Geruch ist eine Katastrophe! Das Zeug riecht wie das falsche Ende eines Chemielabors, uah! Aber es brennt nicht und funktioniert! Dazu das MEGA tolle Design, in das ich mich sofort verliebt habe! Dieses Spray gefällt mir alles in allem sehr gut! Wenn ich nur das aufsprühe und mir zumindest an manchen Tagen meine zwei anderen Primer dafür sparen kann, finde ich das prima! Auch ganz wichtig: der Sprühnebel. Der ist hier recht fein, da kommen keine großen Tropfen raus, wirklich gut gemacht!

Fix + Glow Finish Spray, 60 ml, 4,95€

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (25)

Auch das Fixing Spray finde ich absolut gelungen. Es riecht außerdem besser als das Base Spray – großer Pluspunkt! Der Sprühnebel ist fein und gleichmäßig, das Spray trocknet gut und verleiht tatsächlich einen leichten ‚Glow‘, die Haut bleibt aber (vielleicht auch dank des guten Puders und des Base Sprays) schön mattiert, sieht aber frisch und lebendig aus. Genau so mag ich es! Auch hier finde ich das Design natürlich zauberhaft schön, das ist ja genau meins. Ein Produkt, das gut aussieht UND funktioniert, ist natürlich der Jackpot. Es gibt auch viele andere tolle Fixing Sprays, nicht zuletzt auch einfach das Balea Wasserspray oder die teure Konkurrenz von Urban Decay, die ich vielleicht sogar noch etwas besser finde. Aber für 5€ bekommt man hier ein schickes UND gutes Produkt mit ordentlichem Sprühkopf! Gerne mehr davon!

Weitere Produkte in der Übersicht:

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (15)

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (14)

183-days-dm-trend-it-up-neu-theke-übersicht-meinung-review-test-swatches-produkte-preise-lieselotteloves-blog-blogger (4)

Wie bereits angemerkt, war die Theke an einigen Stellen leider leer. So soll es noch weitere Bases, Tropfen zur Farbveränderung von Foundation und weitere Lippenprodukte geben. Wenn du diese Produkte gesehen und zumindest kurz ausprobierst oder vielleicht sogar gekauft hast, würde ich mich freuen, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren teilst. Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und zeigt nur die Produkte, von denen ich mir zumindest kurz einen eigenen Eindruck verschaffen konnte.

So, jetzt bist du dran, ich hab ja sehr viel Senf zu den Produkten gegeben haha. Wie findest du die Produkte? Was spricht dich bezüglich Innovation, Farbauswahl und Produkttyp an? Fühlst du dich von der Marke überhaupt angesprochen? Lass mich auch gern wissen, wenn du selbst schon Produkte der Marke getestet hast. Wie findest du sie? Und sag mir gern auch, ob dieser Beitrag für dich hilfreich war – diese Art Beitrag ist recht aufwendig für mich, da soll sich die Mühe ja lohnen. Auch Verbesserungsvorschläge gern anbringen!

Weitere Beiträge, die dir gefallen könnten:

Advertisements

17 Kommentare zu „NEU! Review & Theke ‚183 days‘ von Trend It Up by dm

  1. Huhu,
    vielen Dank für deinen Beitrag!
    Es ist ja wirklich interessant, was man sich alles ausdenken kann (sage ich zumindest als Schminklaie).

    Ich finde es nur halt schon krass, da bei einer Verknappungsstrategie auch damit gerechnet werden muss, dass die Sachen bei den Käufern zu Hause nur kurz benutzt oder sogar unbenutzt im Müll landen, weil man es einfach nicht schafft tatsächlich alles aufzubrechen und der Platz auch endlich ist.

    Ich weiß, daß ist jetzt wieder eine Moralkeule, aber es hat ja auch eine finanzielle Seite. Selbst wenn das Einzelprodukt wenig kostet (was da anscheinend auch nicht immer der Fall ist), summiert es sich dann doch (und solche Zielgruppen kaufen sicherlich auch noch Sachen von essence und ähnliches).

    Also für mich ist es nichts, aber ich bin dafür vielleicht auch einfach schon zu alt und nicht begeisterungsfähig genug (aber die Verpackungen sind auf jeden Fall toll!).
    Liebe Grüße, Ute

    Gefällt 2 Personen

    1. Hey Ute,
      oh ja, innovativ sind einige der Sachen. Allerdings habe ich von anderen schon gehört, dass vieles asiatischem Make-Up nachempfunden ist. Das ist an sich ja nichts Schlechtes, aber ich hab ebenfalls gehört, dass es sich wohl um die billigere asiatische Kosmetik handeln könnte…

      Hm, an den Aspekt mit dem ‚Wegwerfen‘ hatte ich jetzt so gar nicht gedacht tatsächlich. Liegt vielleicht daran, dass ich eine ganze Menge Produkte verwende, aber wirklich immer alles aufbrauche, wenn es kein absoluter Schrott ist. Du hast aber vielleicht gar nicht so unrecht damit, das könnte tatsächlich passieren, dass da was weggeworfen wird, nur weil es jetzt nicht mehr hip ist.
      Bei dm seblst könnte ich mir vorstellen, dass die Sachen kurz vor Sortimentswechsel abverkauft werden oder separat gestellt werden (manchmal stehen doch da so Körbe rum mit reduzierten Artikeln). Denn dass an einem Tag das eine im Regal ist und am nächsten Tag was vollkommen anderes, hat bei dm (und wahrscheinlich in keiner Drogerie) je richtig funktioniert…

      Also, ich kaufe auch manchmal Make-Up, bei dem sich dann herausstellt, das sich es doch nicht mag, das kann aber immer passieren, auch bei Shampoo, Bodylotion, Zahnpasta und Co. Ich gehe schon sehr gezielt durch die Regale und suche mir die Produkte aus, von denen ich annehme, dass sie zu mir passen. Und meistens funktioniert das gut – was ich gekauft habe von 183 days, gefällt mir auch bzw. ich habe für alles eine Verwendung. Als ich jünger war, war das aber tatsächlich anders, da habe ich viel öfter daneben gegriffen. Mir blutet bis heute das geizige Herz, wenn ein Produkt, und sei es noch so günstig, nicht funktioniert. Das ist ja auch der Hauptgrund, warum ich in der Drogerie shoppe – da ist der Ausfall bei Flops nicht ganz so groß :D Gleichzeitig tendiert man bei günstigeren Preisen aber auch dazu, mehr zu kaufen als man aktuell wirklich ‚braucht‘.

      Die Produkte von 183 days sind ja auch eher speziell – wer sich eher natürlich schminkt, will ja erst recht keinen grauen Lippenstift…

      Was mich übrigens – auch nochmal nachhaltigkeitstechnisch – sehr positiv überrascht hat, ist, wie viele Produkte vegan sind, auch einige der Lippenprodukte!

      Liebe Grüße zurück,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  2. Ich gehe ganz mit Ute mit und bin auch nicht begeistert… Ich finde Do die Umstellungen schon zu häufig, oft kommt ja nur was sehr ähnliches wieder rein. Für ausgeflipptes und Trends gibt’s ja auch LEs.
    Mit der künstlichen Verknappung finde ich schade, nachhaltig ist was anderes. Schon aus Prinzip würde ich da nichts kaufen, aber das ist meine sehr persönliche Meinung dazu.
    Abgesehen davon spricht mich auch nichts an.
    Danke dir für den tollen Beitrag und für das ausführliche vorstellen :)
    Schön, wenn dich die Sachen erfreuen :)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Glitzerfee :)
      es stimmt, bei den LEs komme ich nicht mehr mit, und bei den Umstellungen auch nicht immer…
      Wenn man gezielt das kauft, von dem man annimmt, dass es zu einem passt, finde ich das schon okay. Wenn man wahllos durchs Regal geht und nimmt, was da ist, um auch ja keinen Trend zu verpassen, ist das sicher nicht Sinn der Sache. So wurde ich ja z.B. von meinen Einkäufen nicht enttäuscht :)

      Liebe Grüße
      <3

      Gefällt 1 Person

  3. Vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Beitrag! ❤️ Der bewahrt mich vor einigen Fehlkäufen, denn ich kann es kaum errwarten, dass die Theke nächste Woche in meinem DM einzieht 🤗 Die Sprays werde ich mir auf jeden Fall ansehen und mich durch die Lippenprodukte swatchen 😍
    Zu deiner Mascara-Routine: Das mache ich prinzipiell auch so, erst Trennung und Länge, und dann Volumen. Was ich gerne noch fragen wollte: welche Wimpernprimer kannst du denn empfehlen? Ich habe momentan die Lash Paradise Base von L‘Oreal, würde aber gerne nochmal eine andere ausprobieren 🙆🏻

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Sassi,
      schön, von dir zu lesen :) Freut mich, dass dir Beitrag geholfen hat! Du musst mir unbedingt sagen, welche Produkte du dir dann von der Marke gekauft hast!
      Ich nutze seit vielen Jahren die Base von Artdeco – das ist das einzige Produkt, das ich von der Marke kaufe, bestelle ich meistens bei Douglas. Das ist eine recht cremige, weiße Base – das mag einfach nicht jeder, ich finde das super, weil sie die Wimpern toll verlängert bzw. sich auch um die kleinsten Wimperchen legt und so eine tolle Grundlage schafft, kostet um die 10€, richtiger Name: Lash Booster Volumizing Mascara BaseWimpernpflege (soll also die Wimpern auch zum Wachstem anregen… naja…)
      Wie fandest du denn die Base von L’Oréal?

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  4. WOW Lieselotte 😍 Danke für diesen Beitrag!
    Der ist mega hilfreich und ich wünschte, so eine Übersicht würde es zu allen Marken geben, aber ich kann mir wahrscheinlich gar nicht vorstellen, WIE viel Arbeit das für dich bedeuten würde 😶
    Ich bin erst durch dich auf die Marke aufmerksam geworden und muss sagen, habe ich richtig gelesen, P2 ist weg???? Bei uns in Österreich hat es die Marke vor vielen, vielen Jahren mal gegeben, später dann nur noch Bikinis bei Bipa, aber ich weiß, dass die in Deutschland ja von vielen sehr gemocht wurde 🤷🏼‍♀️
    Um zur Marke an sich zu kommen… dass es alle halben Jahre einen kompletten Sortimentswechsel gibt, finde ich einerseits gut, andererseits schlecht 😅 ich würde mir nie eines dieser Produkte kaufen: Concealer, Foundation, Fixing Spray, Mascara, Augenbrauenprodukte, Pflege, Contour-Produkte. Aber sehr wohl hiervon: Nagellack, Lidschatten, Highlighter, Lippenprodukte. Bei Dingen, die schnell leer gehen bzw bei denen man eine spezielle Farbe braucht, muss ich wissen, dass es die auch das nächste Mal noch gibt, wenn ich einkaufen gehe. Anders ist das bei Produkten, die so gut wie nicht leer werden oder bei denen ich in Phasen komme, in denen ich die Farbe liebe (z.B. Jahreszeiten abhängig) und sie dann wieder überhaupt nicht brauche! Die Designs finde ich tlw. zu kindlich und unpraktisch zum Aufbewahren und Mitnehmen, manches würde ich mir aufgrund davon also auch nicht kaufen!
    Danke auch, dass du schon einige Produkte getestet hast, so können wir uns nochmal einen besseren Überblick verschaffen.
    LG Julia

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Julia,
      es freut mich sehr, dass dir der Beitrag so gut gefällt :) Danke für das Lob! Die Theke von 183 days ist ja noch recht überschaubar – wenn ich mir da vorstelle, ich swatche alles von essence, huiuiui, das wäre wirklich sehr viel Arbeit…
      Es gibt Bikinis von p2??
      Hm, du hast Recht Nagellack gibt es gar keinen… ist mir erst gar nicht aufgefallen.
      Ich verstehe deine Sichtweise gut – gerade Lidschatten hält ja ewig, den muss man nicht so schnell nachkaufen.
      Du scheinst jetzt nicht so recht begeistert zu sein von 183 days, sehe ich das richtig? ;)

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  5. Hallo,

    Danke für deine Mühe und für den tollen Beitrag. Ich bin mir teilweise nicht sicher ob ich die Produkte süß oder kitschig finde, irgendwo dazwischen.
    Ich bin allgemein meistens kein großer Fan von Trend-Kosmetik, ich mag es halt nicht gerne auffällig sondern greife lieber zu klassischen Farben ohne viel Glitzer/Holo/Metallic oder was auch immer.

    Werden denn gar keine Nagellacke angeboten? Das wäre wohl eher etwas, was ich kaufen würde und gerade weil p2 mit seinem Nagellack ausziehen musste, finde ich das schade.

    Also von den Produkten sagt mir glaube ich auf Anhieb gar nichts zu…

    Liebe Grüße,
    Denise

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Denise,
      danke für deinen Kommentar und das Lob! :)
      Ja, die Produkte liegen wohl wirklich zwischen kitschig und süß, da stimme ich dir zu ;)
      Wenn man lieber klassische oder natürliche Farben mag, ist das Sortiment hier wirklich nichts. Bei so krassen Lippenfarben bin ich ja auch sofort raus, das mag ich auch überhaupt nicht…
      Du hast absolut Recht: Es gibt keine Nagellacke. Das ist mir erst gar nicht aufgefallen – die fehlen! Vielleicht kommt das in einem halben Jahr, wenn es da neue Trends gibt?! Da scheint ja alles möglich zu sein, im Moment gibt es aber keine. Hm.

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  6. Huhu^^
    Ich habe mir die Produkte bei dm im Web angesehen.
    Sicher, einige haben echt süße Verpackungen und die Farben sind auch nicht schlecht (wobei ich feststellte, dass ähnliche Farben, vor allem beim Lidschatten von Catrice und Essence besitze und die zum Teil noch so erhältlich sind), viele sind für mich aber nicht alltagstauglich genug – nicht das ich hinter meiner Brille keine schimmernden Töne mag oder so, allerdings brauche auch nicht so viel an diversen glitzedenr/schimmernden Lidschatten zur Auswahl.
    Persönlich bevorzuge ich das klassische Prinzip mit einer Theke, die halt ein Standardsortiment hat und durch LE zum jeweilligen Trend ergänzt wird und beim Sommer/Winter-Wechsel auch neue Farben ins Standardsortiment mitbringt.

    LG Steffi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Steffi,
      du hast Recht: Die Lidschattenfarben bekommt man sicher auch woanders – allerdings muss man hier sowieso das Rad neu erfinden, um eine wirklich innovative Farbe zu kreieren… fast alles gibt es so oder so ähnlich ja schon.
      Ich mag ja gern auffällige Lidschattenfarben, sie müssen aber eben qualitativ hochwertig sein, sonst sieht das alles auch nix aus.
      Danke für deine Meinung zur Marke – so wie ich bisher die anderen Kommentatorinnen verstanden hab, geht es allen ähnlich wie dir :)

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  7. Liebe Lieselotte, danke für die sehr ausführliche Berichterstattung zu der neuen Marke, ich war gespannt, als ich davon hörte, was das Sortiment beinhalten wird. Ich finde die Idee grundsätzlich mal sehr interessant, dass es ein immer wieder neues Sortiment geben wird, aber wenn man dann Lieblingsprodukte gefunden hat, die sich relativ schnell aufbrauchen, steht man dann da und kriegt keinen Nachschub, das ist wohl ein größerer Nachteil.

    Ansonsten muss ich ehrlich sagen, dass mich nichts wirklich interessiert. Woran das genau liegt, weiß ich nicht mal, mich sprechen die Produkte einfach nicht auf den ersten Blick an, auch, wenn ich hier und da die Verpackungen ganz niedlich finde, aber, dann muss es für mich auch etwas sein, was ich aktuell brauche oder grundsätzlich gut finde. Lippenpflege in Döschen finde ich zwar hübsch, aber hygienisch ist es nicht wirklich und ich habe immer noch von den 3 tollen Balea Macarons, die ich bei Dir mal gewonnen hatte, ich liebe sie, die pflegen wirklich richtig gut und duften auch toll :). Ganz liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Andrea,
      schön, von dir zu lesen :)
      Ja, genau so sehe ich das auch: Wenn man ein Produkt mag, ist es plötzlich weg, das ist einfach ärgerlich.
      Da freu ich mich aber sehr, dass du immer noch so viel Freude an deinem Gewinn hast :) Dann lass wirklich lieber die Finger von den Töpfchen hier – ich fand das Design ja wirklich toll, die Umsetzung aber leider nicht so gelungen.

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.