Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife – Abseits der Drogerieregale #6

Eine Seife. 18 Anwendungen. Ist das realistisch? Schon, sagt meine Freundin und Gastautorin Ute, aber nicht alle Anwendungsmöglichkeiten der Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife sind wirklich sinnvoll. Wie es war, sich mit einer Seife die Zähne zu putzen und welche lustigen – und auch praktischen – Anwendungsarten mit der Dr. Bronner’s Seife möglich sind, liest du jetzt in Utes neuem Beitrag aus der Reihe ‚Abseits der Drogerieregale‘ (obwohl es die Seife mittlerweile auch bei dm und Müller gibt…).

In einem wahren Anflug an Kreativität (oder eher Fleiß) habe ich endlich einen Beitrag zu Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife fertiggestellt. Die Seife hatte schon ihren Auftritt beim Thema Haarseife und Deodorant und nun kommen endlich die restlichen 16 Anwendungen dran ;-) Das erste Fläschchen mit der Duftrichtung Zitrus-Orange habe ich schon aufgebraucht und mir für die weiteren Testzwecken eines mit Lavendel geholt.

Die Inhaltsstoffe der Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife:

Titelbild_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_KosmetikAqua, Potassium Cocoate (Verseiftes Kokosöl*‡), Potassium Palm Kernelate (Verseiftes Palmkernöl*‡), Potassium Olivate (Verseiftes Olivenöl*‡), Glycerin*, Lavandula Hybrida Oil (Lavandinöl*), Potassium Hempate (Verseiftes Hanföl*), Potassium Jo­jobate (Verseiftes Jojobaöl*), Lavandula Angustifolia Oil (Lavendelöl*), Citric Acid (Zitronensäure), Tocopherol (Vitamin E), Coumarin◊, Geraniol◊, Limonene◊, Linalool◊ // *Aus kontrolliert biologischem Anbau // ‡ Fair Trade zertifiziert // ◊ Aus natürlichen ätherischen Ölen

Soweit ich es gesehen habe, sind die Inhaltsstoffe bei allen Duftrichtungen gleich (bis auf eben die benutzten Öle zur Beduftung). Die Baby-Mild-Seife kommt ohne Duftstoffe aus. Interessant finde ich, dass die Gerüche sehr unterschiedlich sind. Während Zitrus-Orange an Ahoi-Brause erinnert, riecht Lavendel angenehm würzig und nicht künstlich. Am besten vor dem Kauf mal daran schnuppern. Die kleinste Größe mit 60ml kostet 3,99 Euro, es gibt auch noch 240ml, 475ml und 945ml zu kaufen.

Bei jedem Punkt habe ich in kursiv die Benutzung gemäß Dr. Bronner’s dazugeschrieben und danach auch getestet. Und nun starten wir mit dem Testmarathon, garniert von den üblichen dilettantisch geschossenen Fotos (ich habe es einfach nicht drauf…).  Also, ich habe alle folgenden Anwendungen mit einem Produkt durchgeführt – deswegen heißt es ja auch ‚Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife‘, also eine Seife für 18 verschiedene Anwendungsmöglichkeiten…

Anwendung #1: Duschgel

Duschgel_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Für ein außergewöhnliches Duscherlebnis – wenige Tropfen Deiner Lieblingsseife mit etwas Wasser aufschäumen und den herrlich-samtigen Schaum genießen.

Also, ich bin da jetzt nicht so überschwänglich, aber als Ersatz zu herkömmlichem Duschgel ist die Seife gut. Aufschäumen ist immer so eine Sache, da sie doch sehr flüssig ist, aber sie trocknet die Haut nicht aus und reinigt gut. Der Duft ist anfangs intensiv und verfliegt danach recht schnell. Passt also.

Anwendung #2: Handseife

Für die schonende und gründliche Reinigung – auch bei häufigem Händewaschen. Einige Tropfen Seife auf die angefeuchteten Hände auftragen, aufschäumen und anschließend abwaschen.

Es ist zum Hände waschen, was soll ich dazu sagen? Reinigt und trocknet nicht aus, wie es sein sollte.

Anwendung #3: Gesichtsreinigung

Für ein reines Hautgefühl ein paar Tropfen Seife zwischen den Händen aufschäumen und in kreisenden Bewegungen sanft einmassieren. Augenpartie aussparen. Gründlich abspülen.

Zur Gesichtsreinigung benutze ich schon Seife, allerdings in Blockform. Durch die flüssige Konsistenz finde ich das Verteilen etwas schwer, aber es reinigt gut und trocknet die Haut nicht aus (es lebe die Wiederholung…). Zudem konnte ich auch nicht vermehrt Hautunreinheiten, die durch eine mögliche Unverträglichkeit oder Überpflege herrühren könnten, feststellen. Aber nun der Nachteil, den man bei Seife immer beachten muss: Es brennt wie Hölle in den Augen, also gut aufpassen!

Anwendung #4: Reiseshampoo

Ideal für unterwegs – vor allem für den Einsatz in der Natur. Auf das feuchte Haar auftragen, aufschäumen und gründlich ausspülen. Im Anschluss eine Haarspülung verwenden.

In einem vergangenen Beitrag habe ich sie schon mal zum Haare waschen verwendet und war nicht begeistert, da sie die Haare leicht austrocknet und meine Kopfhaut irritiert war (falls jemand den ausführlichen Beitrag lesen möchte, hier ist er: Haarseife – Abseits der Drogerieregale #2). Bei hartem Wasser sollte danach unbedingt eine saure Spülung (Zitronensaft oder Essig) verwendet werden, da die Haare sonst einen fettigen Belag haben.

Anwendung #5: Nassrasur

Für herrlich glatte Haut ein paar Tropfen Seife kräftig mit Wasser aufschäumen. Den Schaum auf die gewünschten Körperpartien auftragen und wie gewohnt rasieren.

Erstaunlicherweise eignet sich die Seife zum Rasieren sehr gut, wenn man sie zum Aufschäumen in ein kleines Gefäß gibt (Profis nehmen dann noch einen Pinsel dazu). Es lässt sich gut damit rasieren und die Haut ist auch nicht irritiert danach.

Anwendung #6: Handwäsche

Für die Handwäsche unterwegs und für delikate Lieblingsstücke wenige Tropfen Seife ins Wasser geben. Die Wäsche darin einweichen, sanft bewegen und danach gut ausspülen.

Wie die Anweisung von Dr. Bronner’s sagt, ist die Seife ausreichend für eine Handwäsche unterwegs. Leichtere Flecken gehen raus (siehe auch den Punkt „Fleckenentferner“) und leichter Mief wird überdeckt. Für einen Tag nochmal anziehen reicht es, aber wenn es richtig sauber sein soll, muss doch die Waschmaschine ran.

Anwendung #7: Fußpflegebad

Entspannung pur nach einem langen Tag. Ein paar Tropfen Seife in eine Schüssel mit warmen Wasser geben und die Füße darin baden.

Na ja, also die Füße sind danach sauber, aber besonders entspannt war ich da jetzt nicht. Vielleicht bin ich auch einfach nicht der Typ dafür.

Anwendung #8: Tiershampoo

Tiershampoo_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Das nasse Fell deines Vierbeiners mit ein paar Tropfen Baby-Mild-Seife kräftig einshampoonieren. Augenpartie aussparen. Gründlich ausspülen.

Hier kommt der erste Fall, bei dem ich geneigt bin, der Seife Etikettenschwindel vorzuwerfen: Wenn ich eine 18-in-1-Seife kaufe, dann erwarte ich, dass ich sie auch für alles benutzen kann und mir nicht für jede dritte Anwendung eine andere kaufen muss. Das wird noch öfters vorkommen.

Wir haben kein Tier zu Hause, mit dem ich das jetzt testen könnte (die Nager haben ihr Sandbad), aber ich finde es, aufgrund der möglichen Reizung der Augen auch grenzwertig. Persönlich bezweifle ich, dass ein Tier sich während des Waschens so ruhig verhält, dass da nichts in die Augen kommt (zumindest war das Waschen bei den Hunden meiner Eltern, die nur nach exzessiven Wälzen in toten Rehen oder Wildschweinkot gebadet wurden, immer ein einziges Theater). Dann lieber doch spezielles Tiershampoo oder Babyshampoo.

Off Topic: Falls ihr frischgebackenen Eltern Kuscheltiere zur Geburt des Kindes schenken wollt (tut es nicht, die verstauben nur…), schaut mal bei Naturschutzverbänden nach, viele bieten Kuscheltiere abseits des üblichen an und man tut auch noch was für einen guten Zweck (der Gorilla ist von WWF und die Rübe ist restlos verliebt in ihn und der Spatz ist von Vogelwarte aus der Schweiz, die sich für den Vogelschutz einsetzen).

Anwendung #9: Obstreiniger

Obstreiniger_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Nur ein paar Tropfen Baby-Mild-Seife in eine Schale mit Wasser geben und das Obst hineinlegen. Das Obst danach unter laufendem Wasser abwaschen.

Vermutlich bin ich hinterwäldlerisch, aber Obst und Gemüse habe ich noch nie mit Seife gewaschen. Da die Baby-Mild-Seife nicht vorhanden ist, habe ich die Lavendelseife genommen und damit klappt es definitiv nicht. Trotz gründlichem Waschens roch und schmeckte der Apfel leicht nach Lavendel. Bäh. Ob das aber mit der anderen Seife besser ist oder das Obst und Gemüse dann halt nach Seife schmeckt, kann ich nicht sagen.

Anmerkung von Lieselotte: Meine Gastmutter in den USA hat Obst immer mit spezieller Seife gewaschen. Mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen, und ich habe versucht, Trauben, Erdbeeren und Co. vor ihren waschenden Händen zu retten, leider erfolglos. Ich musste die gewaschenen Sachen essen, alles andere sei eklig, sagte meine wirklich nette Gastmutter, die ich nur verdutzt anschauen konnte. Das Obst hat bei ihr nie seifig geschmeckt, es schmeckte ganz normal. Nur: Damit wirklich keine Seife mehr am Obst ist, hat sie es unfassbar gründlich gewaschen – im Prinzip jede Traube einzeln. Was da an Wasser den Abguss runterging!

Anwendung #10: Pflanzenschutz

Ein paar Tropfen Lavendel-Seife mit Wasser verdünnen, 1/2 Löffel Cayennepfeffer dazu geben, mischen, in eine Sprühflasche füllen und die Pflanzen damit einsprühen.

Unser Garten sieht eher wildromantisch aus (also verwahrlost) und bei Pflanzen bin ich ein Freund der darwinistischen Auslese. Wenn die Pflanze ein paar Insekten nicht aushält, dann ist sie fehl am Platz. Eine kurze Recherche bei Tante Google spuckt aber mehrere Seiten aus, in denen Lavendel und Cayennepfeffer als Alternative zu herkömmlichen Insektenschutzmitteln aufgelistet wird. Vielleicht hilft es, vielleicht hat die Ameise danach auch nur einen frischen Atem.

Anwendung #11: Fleckenentferner

1 bis 2 Tropfen Seife auf einen Schwamm aufschäumen und den Fleck vorsichtig damit bearbeiten. Mit Wasser auswaschen bis der Fleck nicht mehr sichtbar ist.

Auf den wahnsinnig toll belichteten Fotos (schummriges Badezimmerlicht sei Dank) sieht man den tomatensoßenverschmierten Ärmel eines Shirts des Rübenkinds vor und nach der Fleckenbehandlung. Wenn ich die Anleitung tatsächlich befolgt und solange mit Wasser ausgewaschen hätte, bis der Fleck verschwunden wäre, würde ich heute noch dran sitzen. Manchmal hilft halt nur konventioneller Fleckenentferner (Gallseife hat sich auch bewährt, als das Kind mit meinem roten Lippenstift sein weißes Oberteil eingesaut hat). Für leichte Flecken funktioniert es aber.

Fleckenentferner vorher_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Fleckenentfrner nachher_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Anwendung #12: Inhalation

Emanuel Bronners Hausmittel: Ein paar Tropfen Seife in eine Schüssel mit heißem Wasser geben, den Kopf mit einem Handtuch bedecken und ein- und ausatmen.

Da man nicht nur von O bis O die Winterreifen aufziehen soll, sondern es auch die Hauptsaison der kranken Kinder (und somit auch deren Eltern ist) ist, hatte ich das Glück (Juhu…) tatsächlich inhalieren zu können (müssen…). Lavendel eignet sich auch ganz gut für verstopfte Nasen. Nach der Anwendung war die Nase auch wieder frei. Zumindest fürs erste und bis die Rübe die nächste Seuche anschleppt ;-)

Anwendung #13: Entspannungsbad

Für ein Vollbad 2 EL Seife dem 35 – 38°C warmen Badewasser zugeben. Für die Extra-Pflege 2 EL Olivenöl hinzufügen.

Mit der Lavendelseife riecht es sehr gut und wenn man nur genug heißes Wasser in die Wanne gibt, verteilt der heiße Dampf den Duft auch im ganzen Bad. Nur die Schaummenge ist eher kläglich und im weiteren Badeverlauf nicht mehr existent. Öle als Zugabe pflegen sehr gut, jedoch muss man nachher die Wanne gründlich ausspülen, da sich sonst ein fettiger Film bildet.

Anwendung #14: Handspülmittel

Spülmittel_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Die Seife für alles! Einen Spritzer auf einen nassen Schwamm geben und das Geschirr wie gewohnt spülen.

Bei diesem Punkt war ich auch sehr skeptisch, vor allem, nachdem das Spülwasser nach der Zugabe der Seife milchig-weiß wurde und man nichts mehr gesehen hat. Tatsächlich wird das Geschirr aber sauber (bei fettigen Pfannen oder Ähnlichem braucht man etwas mehr, aber so geht es mir mit normalem Spülmittel auch) und es bleibt auch kein seifiger Film auf dem Geschirr.

Anwendung #15: Babypflege

Babybad_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Für ein Babybad wenige Tropfen Baby-Mild-Seife ins warme Badewasser geben. Darf nicht in die Augen gelangen.

Haha, darf nicht in die Augen gelangen. Ist das euer Ernst? Wissen die nicht, wie sich Kinder in der Badewanne aufführen? Seitdem das Rübenkind weiß, dass es mit seinen Händen im Wasser herumpatschen kann, haben wir jeden Sonntagabend, wenn Badezeit ist (schrecklich deutsch, nicht wahr?), eine Nachahmung der Vernichtung der spanischen Armada durch die Engländer. Wir persönlich nehmen lieber die Produkte von Weleda (mit dem ganzheitlichen anthroposophischen Gedöns bin ich nie warm geworden, aber die Reihe mit Babypflegeprodukten ist echt gut).

Anwendung #16: Zahnpasta

Zahnpasta und Mundspülung_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

1 Tropfen Pfefferminze-Seife auf die Zahnbürste geben und diese in einem Glas Wasser schwenken. Dann wie gewohnt die Zähne putzen.

Falls ich jemals ein Drehbuch für die Saw-Reihe schreiben muss, wird eine Szene die sein, in der eine Person in einem Raum aufwacht und gezwungen wird, sich die Zähne mit Seife zu putzen, da sie sonst auf eklige Art und Weise abgemetzelt wird.

Die Pfefferminze-Seife hatte ich nicht zur Hand, habe es aber mit der Zitrus-Orange-Seife probiert. In einem kurzen Moment dachte ich, dass es die ganze Zeit nach Ahoi-Brause schmecken wird (da kann man ja echt nicht meckern), bis mich eine Sekunde später die harte Realität eingeholt hat und der fiese Seifengeschmack zugeschlagen hat. Dreimal Bäh! Dann lieber auf Kaugummis ausweichen als aus dem Mund nach muffiger Seife riechen. Ich bin zwar ein medizinischer Laie, kann mir aber nicht vorstellen, dass das auf Dauer so toll für die Zähne ist. Gibt ja Leute, die nur Kokosöl und so benutzen, aber da bin ich konservativ: In die Zahnpasta gehört Fluorid und Feierabend (gilt auch bei der für Kinder…).

Anwendung #17: Mundwasser

1-2 Tropfen Pfefferminze-Seife in ein 1/2 Glas Wasser geben und Deinen Mund damit ausspülen.

Das Mundwasser hat etwa den gleichen Ekelfaktor wie der Gebrauch als Zahnpasta, außer, dass man das Ganze noch schön im Mund aufschäumt…

Anwendung #18: Pinselreiniger

Make-Up-Pinsel vorher_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Make-Up-Pinsel nachher_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik.jpg

Kosmetikpinsel 1x pro Woche reinigen. 1 Tropfen Seife auf den nassen Pinsel geben, einshampoonieren und gründlich ausspülen.

Vermutlich wird sich nun niemand mehr auf den Artikel konzentrieren, nachdem er sich die beiden Bilder angeschaut hat. Ja, das ist meine komplette Sammlung an Make-Up-Utensilien und Ja, es sind tatsächlich diese billigen Duo-Applikatoren von ebelin dabei. Und das Make-Up-Ei ist auch von ebelin. Da dreht sich der (natürlich perfekt geschminkte) Beautyblogger im Grab herum und das gemeine Volk schärft die Mistgabeln und zündet Fackeln an. Aber es reicht für meine Ansprüche – und diese bestehen darin, nicht komplett zerstört nach einer schlaflosen Nacht auszusehen (und gleichzeitig nicht zugespachelt) und nach spätestens zwei Minuten mit dem Schminken fertig zu sein, weil das Kind sonst das Bad auseinandernimmt (und mit Freude die Pinsel gerne in Mund und Ohren steckt – also seine und meine…). Da die Halbwertzeit dieser Applikatoren nicht besonders lang ist, sind drei inzwischen auch schon hinüber und richtige Pinsel durften bei mir einziehen ;-) Zurück zum Thema: Es funktioniert erstaunlich gut, alles ist danach sauber, nur beim Make-Up-Ei bekomme ich nicht alles raus, aber das bekommt der Reiniger von ebelin auch nicht hin. Zudem hat das Ei etwas gelitten, aber das hat weniger mit der Seife als mit der Qualität des Materials zu tun. Der Puderpinsel riecht auch im trockenen Zustand dezent nach Lavendel, das ist beim Schminken ganz schön.

Fazit zur Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife:

Nun habe ich euch alle 18 Anwendungen der Seife vorgestellt. Mein Fazit dazu fällt eher gemischt aus – um meinen Vater da zu zitieren: „gut gemeint ist halt nicht gut gemacht.“ Mein Hauptkritikpunkt ist tatsächlich, dass man nun mal nicht eine Seife für alle Anwendungen benutzen kann und manche Anwendungen für mich persönlich auch eher grenzwertig sind (z.B. Zahnpasta und Kinderpflege). Positiv finde ich dagegen die kurze Liste an Inhaltsstoffen und die Tatsache, dass die Rohstoffe Bio und teilweise Fairtrade sind.

Titelbild_Dr_Bronner_18-in-1_Seife_Erfahrung_Meinung_lieselotteloves_Blog_Blogger_Test-Naturkosmetik-natürliche_Kosmetik

Das war es wieder einmal. Hast du auch schon mal die 18-in-1-Seife getestet und wie war deine Erfahrung damit? Zweckentfremdest du ansonsten auch gerne mal Produkte oder hast du lieber für alle Anwendungen separate?

Weitere Beiträge von Ute:

Advertisements

22 Kommentare zu „Dr. Bronner’s 18-in-1-Seife – Abseits der Drogerieregale #6

  1. Liebe Lieselotte, ich verwende die Dr. Bronners Flüssigseifen schon seit vielen Jahren, allerdings ausschließlich zur Gesichtsreinigung und bin damit sehr zufrieden, habe schon fast alle Sorten durch, aber am liebsten mag ich Mandel und Teebaum. Ich finde es ganz praktisch, dass die Seifen einen solchen Multinutzen haben (hatte auf meinem ehem. Blog auch mal darüber berichtet), kann auf Reisen ganz praktisch sein, sollte dann aber auch funktionieren :) Zur Zahnpflege kann ich mir die Seife nun beim besten Willen nicht vorstellen, bäh ^^ toll finde ich, dass sie so ergiebig ist. Ich möchte demnächst auch mal eine Bodylotion der Marke ausprobieren. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Andrea,

      da hast du recht, die Seife ist wahnsinnig ergiebig. An sich finde ich die Seife auch echt gut (werde nur meiner Blockseife treu bleiben, da weniger Verpackung ;-) ). Nur den Etikettenschwindel finde ich ärgerlich.

      Stimmt, da kommen ja nun auch andere Produkte auf den Markt, auch eine Zahnpasta. Solange die dann nicht nach Seife schmeckt, ist alles gut :-)

      Liebe Grüße, Ute

      Gefällt 1 Person

  2. „…vielleicht hat die Ameise danach auch nur einen frischen Atem…“ Ich lach mich weg :-D
    Ansonsten: Hab von diesen Seifen noch nie was gehört, aber wozu liest man Blogs… Da erfährt man immer wieder was Neues!
    Viele Grüße,
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Ellen,

      Danke für deinen Kommentar! Was haben wir eigentlich vor der Zeit der Blogs getan? :-D

      Abgesehen von manchen Anwendungen ist die Seife aber ordentlich und ist zum duschen und Hände wäschen gut geeignet. Mit den kleinen Größen kann man auch gut testen ohne viel Geld auszugeben (oder am Ende was wegschütten zu müssen).

      Liebe Grüße, Ute

      Gefällt mir

  3. So, ich muss jetzt auch meinen Senf zu der Bronner’s Seife dazugeben. Das hatte ich mir schon beim Bearbeiten des Beitrags vorgenommen, wollte aber nicht einfach irgendwelche Anmerkungen quer reinhauen, sondern Utes Beitrag Utes Beitrag sein lassen ;)
    Also: Was mich an der Seife stört, ist tatsächlich, dass man versucht, eine eierlegende Wollmilchsau zu verkaufen – und dabei ganz gewöhnliche Dinge bewirbt. Beispiel: Ich nehme ein milld formuliertes Duschgel mit in den Urlaub. Dann kann ich damit auch 1. Duschen, 2. Haare waschen, 3. Pinsel reinigen, 4. die Hände waschen, 5. grob Flecken aus Kleidung rausbekommen, 6. Obst waschen, wenn ich das unbedingt will, aber mal ehrlich, wer will das schon?, 7. mein Baby waschen, wenn es denn unbedingt sein, 8. Geschirr waschen, 9. mich nass rasieren (dafür verwende ich IMMER Duschgel, für Rasiergel ist in meinem Leben aus unerfindlichen Gründen einfach kein Platz), 10. joa, baden kann ich zur Not damit auch, wenn ich das denn unbedingt will, und 11. mein Gesicht kann ich dank der milden Formulierung auch waschen. So. Stinknormales ‚Sensitiv‘-Duschgel hat ebenfalls 11 Anwendungsmöglichkeiten, wenn ich spaßbefreit oder kofferbeschränkt unterwegs bin.

    Ich mache das tatsächlich oft so, wenn ich nur eine Nacht weg bin und nehme neben Shampoo nur ein sensitives Duschgel mit. In dem bade ich dann vielleicht nicht, aber ich kann mein Gesicht und meinen Körper (inklusive Hände) damit reinigen, das ist ja auch schon mal was.

    Nun hatte das normale Duschgel nur 11 Anwendungsmöglichkeiten, mein Haustier könnte ich damit zur Not vielleicht auch reinigen, ich weiß es nicht, ich hab keins, aber Pflanzenschutz? Zähne putzen? Mundwasser? Come on, das ist einfach nur ekelhaft und dämlich. Was spricht denn gegen Zahnpasta?

    Ich finde an der Seife die Formulierung, also die guten Inhaltsstoffe, viel interessanter als den Umstand, dass man mir suggeriert, ich könnte alle anderen Pflegeprodukte aussortieren und nur noch das hier kaufen. Ein Produkt muss für mich gar nicht alles können, das wäre nicht nur langweilig, sondern ist auch einfach unglaubwürdig. :)

    Hach, ich sehe schon. Meine Kommentare sind so lang wie meine Beiträge – immerhin bleibe ich mir treu :)

    LG,
    Lieselotte <3

    Gefällt mir

  4. PS: Schäm dich wegen deiner Pinsel, schäm dich! Nicht, weil das jetzt so schlimm wäre, diese komischen Applikatoren zu verwenden, sondern weil ich weiß, dass du jeden Beitrag hier auf dem Blog liest und TROTZDEM nicht hören willst, du sture Ute, du! :D :*

    Gefällt mir

    1. Huhu meine Liebe,

      inzwischen habe ich auch offizielle Lidschattenpimsel, also ist Hopfen und Malz noch nicht komplett verloren ;-)

      Ich habe mich schon gefragt, wo dein Kommentar angeblichen ist:-D
      Recht hast du auf jeden Fall mit deiner Kritik.

      Mal aus Interesse, da du ja öfters in den USA warst: Dr. Bronner’s ist doch eine US-amerikanische Firma, ist es da vielleicht nicht so geläufig, dass es so multifunktionale Produkte gibt und deshalb diese Seife so außergewöhnlich erscheint?

      Liebe Grüße, Ute

      Gefällt 1 Person

      1. Hui, welche Pinsel haste denn gekauft???
        Ich hatte keine Ahnung, dass die Firma US-amerikanisch ist Oo das klang so deutlich :D Oder österreichisch haha
        Es kann schon sein, dass die Amis drauf abgehen, wenn ein Produkt ALLES kann. Zu ihrem Kapitalismus passt es aber nicht, nur EINE Sache zu kaufen – da stehen sich wohl zwei Mächte diametral gegenüber. Der absolute Superlativ und die Kaufsucht :D

        <3

        Gefällt mir

  5. Die Seife finde ich interessant. Die Anwendungsmöglichkeiten eher befremdlich, zumindest zum Zähne putzen und Obst waschen. Andere Anwendungen hingegen finde ich für die Produktkategorie wie als Shampoo, Waschmittel, Gesichtsreinigung usw finde ich normal. Keine Ahnung,mich spricht die Werbung mit den Anwendungsmöglichkeiten eher nicht an.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Glitzerfee,
      Danke für deine Meinung zu der Seife!

      Manche Dinge haben mich auch etwas Überwindung gekostet ;-)

      Auf jeden Fall kannst du mal die Seife ausprobieren, es gibt auch kleine Größen und sie ist sehr ergiebig. Am besten vorher mal durchschnuppern und das beste mitnehmen.

      Liebe Grüße, Ute

      Gefällt mir

  6. Huhu^^
    Hoch interessant, dass man uns ein multifunktionales Produkt verkaufen will, was wie du bewiesen hast nicht so recht funktionieren will.
    Es käme mir nicht in den Sinn damit Obst zu waschen (wirklich nur dann, wenn sich besagtes Obst sehr wachsig anfühlt und die Schale mitgegessen wird,alles andere ist einfach nur Wasserverschwendung) , generell finde ich da Amerika mit manchen Dingen einfach nur komisch, ebenso wenig Seife im Mund oder zur Kinderpflege.
    Von Haustieren kann ich sagen, dass in unserem Haushalt mal 2 Hund und 2 mal Meerschwein leben, wobei der Hund sein eigenes Hundeshampoo mit Kamille hat (das Hundefräulein hat recht trockene Haut, was auch vom Tierarzt bestätigt wurde und beide werden nur gewaschen , wenn sich mal wirklich eingesaut oder i-wo drinne gesuhlt hat), während die Meerschweindamen sich doch recht selten einsauen,aber weil man doch mal i-wo liegengeblieben ist und hinterher nen gelben Bauch hatte (sind beides Rosetten in weiß, farbigen Zeichnungenen drauf), ist ein mildes Babyshampoo die beste Wahl, da die ja ein recht empfempfindliche Haut haben.

    Was ich aus deinem Bericht lese, kann man 6-8 Anwendungen vergessen und würde sowas eher als Fall für die Reise nutzen, wo ja nicht mit dem halben Hausstand unterwegs sein möchte.

    LG Steffi

    Gefällt mir

    1. Hallo Steffi,

      auch ein Meerschweinchen- und Hundefreund, super!

      Ja, einen Teil der Anwendungen kann man echt vergessen.

      Für Reisen (gerade in Gegenden mit weichem Wasser, um auf die saure Spülung nach dem Haar waschen verzichten zu können) kann sich die Seife wirklich lohnen.
      Beim letzten Urlaub hat sie Duschgel, Gesichtsreiniger, Rasiergel und Shampoo ersetzt – da hatte mein Mann mehr dabei ;-)

      Liebe Grüße, Ute

      Gefällt mir

  7. Spannender Beitrag – ich hoffe du hast dich nach den Eskapaden mit der Seife gut erholt.
    Ich glaube ich könnte die Seife auch nicht in den Mund geben – ich hasse es jetzt schon wenn Waschgel od. ähnliches an meine Lippen und in meinen Mund gelangt :)

    Gefällt mir

  8. Liebe Ute,

    dein Beitrag ist wie immer super amüsant geschrieben. I like!

    Zu Dr. Bronner:
    Danke für deinen schonungslos, ehrlichen Beitrag über die einzelnen Anwendungen! Ich hatte bereits von Dr. Bronners Wunderseife gehört, aber mich bislang nicht weiter damit beschäftigt. Liegt vielleicht auch daran, dass ich durch Lieselotte geprägt bin und mich nur noch nach Kaufempfehlungen von ihr richte und Dr. Bronner bislang nicht dabei war ;-) Daher ist es umso besser, nun endlich mal einen Testbericht zu lesen. Fazit: Ich bin gemischter Meinung und werde mir Dr. Bronner wohl doch nicht anschaffen. Da nehme ich für meinen Urlaub dann doch lieber Zahnpasta, sensitives Duschgel und ne DM-Mini-Handwäsche-Tube mit. Außerdem gehöre ich zu den Menschen, die schnell überfordert sind, wenn man mit Produkten mehr als nur eine Anwendungsmöglichkeit hat. Müsste mir, so glaube ich, jedesmal bei Verwendung des Produktes die einzelnen Anwendungsmöglichkeiten durchlesen. (Wie beim Staubsauger mit seinen 8 verschiedenen Aufsätzen.. zu kompliziert für mich). Also dann doch lieber ein Produkt – eine Anwendungsmöglichkeit.

    Liebe Grüße,

    Kath

    Gefällt mir

  9. Liebe Ute,

    dein Beitrag ist wie immer sehr amüsant geschrieben, i like!

    Zu Dr. Bronner:
    Deine schonungslos, ehrlichen Testberichte sei Dank! Ich habe zwar schon mal von Dr. Bronner gehört und hatte durchaus Interesse es mal zu testen, bin bislang aber nie dazu gekommen. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich mich inzwischen ganz durch Lieselottes Kaufempfehlungen lenken lasse und Dr. Bronner bei ihr noch nie (soweit ich weiß) zur Sprache kam. Nachdem ich nun deine Berichte durchgelesen habe, bin ich gemischter Meinung zum Produkt und werde es mir wohl in naher Zukunft nicht zulegen. Da nehm ich für meinen Urlaub dann doch lieber Zahnpasta, sensitives Duschgel und die DM Minihandwaschtuben mit. Außerdem gehöre ich zu den Menschen, die mit vielen Anwendungsmöglichkeiten heillos überfordert sind. Da wäre ich, so glaube ich, komplett verwirrt und müsste mir permanent die 18 Möglichkeiten durchlesen. So gehts mir schon bei meinem Staubsauger und seinen 8 verschiedenen Aufsätzen.. Also dann doch lieber nur ein Produkt für eine Anwendung.

    Ich freu mich schon auf weitere Beiträge von dir.

    Liebe Grüße
    Kath

    Gefällt mir

    1. Hallo Kath,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar!

      Ganz schlecht ist die Seife nicht, aber halt (zumindest für mich) kein heiliger Allzweckgral. Wenn man nur ein Duschgel mit guten Inhaltsstoffen sucht, ist man auch richtig.

      Haha, das kenne ich! Und am Ende steckt sowieso immer der gleiche Aufsatz drauf, egal ob Parkett oder Fliesen :-D

      Liebe Grüße, Ute

      Gefällt mir

  10. Liebe Ute,
    vielen Dank für deinen Beitrag und deine mutigen Tests mit dem Allround-Talent.
    Ich muss gestehen, dass ich in dieser Beziehung eher skeptisch bin wenn ein Produkt so viele verschiedene Dinge „können“ soll – wobei es zum Teil ja auch nichts neues bzw außergewöhnliches ist, wenn man sein Duschgel auch zum Baden, Haare waschen und rasieren benutzt wie Lieselotte es schon schrieb.
    Ich für meinen Teil werde mir die Seife zunächst nicht kaufen – dafür bin ich umso mehr angefixt von den Cleansing Bits von Rosenrot, wie gestern schon erwähnt 😁
    Viele liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

    1. Hallo Katharina,

      es freut mich wenn ich Leute anfixen kann :-D
      Generell gibt es viele spannende Sachen im Unverpackt-Laden, auch die ShampooBits von Rosenrot sind sehr empfehlenswert ;-)

      LG, Ute

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.