Review Trendwatch: BudniCare Körperpflege

Liebe Leut, wie die Zeit vergeht! Da kaufe ich im August in meinem Hamburg-Urlaub halb Budni leer und erst jetzt kommt die zweite Review meiner gekauften Schätze. Man könnte mir jetzt vorwerfen, einfach ein unorganisierter Hobbyblogger zu sein und hätte damit Recht, oder man weiß einfach zu schätzen, wie unfassbar gründlich ich alles teste, bevor ich es verblogge. Denn auch das stimmt. Wenn du also wissen möchtest, wie gut Körperpflegeprodukte der Eigenmarke BudniCare im Langzeittest abschneiden, wirst du hier schlauer.

Ich glaube, ich habe verlernt, wie man richtige Intros zu Beiträgen schreibt. Vielleicht sollte ich da nicht immer freimütig von mir als schlechten Blogger sprechen. Andererseits: Ich bin ja oft wirklich nicht so recht strukturiert. Ich gelobe auch hier im neuen Jahr Besserung. Ich schreibe aber einfach die Beiträge, auf die ich Lust habe, und jetzt habe ich eben Lust auf Budni. Du auch? Also gut, los geht’s!

BudniCare leichte Bodylotion

lieselotteloves-review-meinung-vergleich-budni-blog-blogger-budnikowski-creme-budnicare-care-duschöl-feuchtigkeit-bodylotion-lotion-pflege-körper-gut-schlecht-haul (1)

Das sagt Budni: Die leichte Formulierung verleiht ein samtweiches und frisches Hautgefühl und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Zieht schnell ein und duftet angenehm zart. 500 ml.

Inhaltsstoffe: Aqua, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Cetearyl Isononanoate, Propylene Glycol, Phenoxyethanol, Lauryl Glucoside, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Persea Gratissima Oil, Carbomer, Parfum, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Citric Acid, Geraniol, Alpha-Isomethyl Ionone, Citronellol, Limonene, Linalool

Bewertung Inhaltsstoffe: Als pflegendes Öl enthält diese Bodylotion hauptsächlich Palmöl, das mag nicht jeder, ich finde das okay. Generell sind alle Inhaltsstoffe sehr ordentlich – kein Mineralöl, keine Farbstoffe, kein Silikon, kein Alkohol. Eine kurze Inhaltsstoffliste ist meistens gut.

lieselotteloves-review-meinung-vergleich-budni-blog-blogger-budnikowski-creme-budnicare-care-duschöl-feuchtigkeit-bodylotion-lotion-pflege-körper-gut-schlecht-haul (2)
Links neben dem Bodylotionklecks siehst du einen wässrigen Rand – die Bodylotion ist also eher dünn

Meine Meinung zur Bodylotion: Top! Diese Pflege ist sicher nichts für ganz trockene Haut, aber sie ist perfekt für zwischendurch. Die Konsistenz ist eher wässrig, dadurch lässt sich die Creme aber toll verteilen und dünn auftragen. Das wiederum hilft dabei, dass die Bodylotion schnell vollständig einzieht. Ich liebe zwar auch feste Cremes, aber hin und wieder ist es doch angenehm, wenn man nicht wie ein Schneemann nach dem Eincremen aussieht und erstmal zwei Stunden lufttrocknen muss, bis alles eingezogen ist und man sich anziehen kann. Dann ist die Haut zwar vielleicht toll gepflegt, so richtig alltagstauglich ist das nicht. Die Creme riecht sehr dezent aber angenehm frisch. Die Pflegewirkung ist nur leicht, die Haut fühlt sich aber weich und zart an.

budniCare Duschöl

lieselotteloves-review-meinung-vergleich-budni-blog-blogger-budnikowski-creme-budnicare-care-duschöl-feuchtigkeit-bodylotion-lotion-pflege-körper-gut-schlecht-haul (5)

Das sagt Budni: Intensive und verwöhnende Pflege für sehr trockene Haut mit wertvollen Pflanzenölen, Panthenol und Vitamin E. Spendet Feuchtigkeit und verleiht ein streichelzartes Hautgefühl. 250 ml, vegan

Inhaltsstoffe: Glycine, Soja Oil, MIPA Laureth Sulfate, Laureth-4, Ricinus Communis Seed Oil, Propylene Glycol, Parfum, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Limonene

Bewertung Inhaltsstoffe: Inhaltsstoff drei und vier sind starke Waschtenside, die die Haut angreifen und austrocknen können. Warum Duschöle überhaupt Waschtenside enthalten, verstehe ich nicht. Die anderen Inhaltsstoffe sind alle ordentlich. Auch hier ist die Liste der Inhaltsstoffe sehr kurz, das finde ich gut. Keine Farbstoffe, keine Mineralöle, kein Alkohol, prima.

Meine Meinung zum Duschöl: TOP! Duschöl nutze ich recht oft und gern. Es ersetzt zwar keine Bodylotion, pflegt die Haut aber schnell und zumindest etwas. Dieses Produkt halte ich für das beste Duschöl, das ich je verwendet habe – und ich hatte schon welche von Balea, ISANA und Aveo. Nur das Duschöl von Rituals kann dem von Budni das Wasser reichen; Ersteres ist aber natürlich auch deutlich teurer. Der Duft ist sanft und angenehm, das Öl wirkt cremig und weich auf der Haut, lässt sich gut verteilen und schon beim Abwaschen merkt man, dass die Haut weicher ist. Tolles Produkt!

budniCare SOFT Pflegecreme

lieselotteloves-review-meinung-vergleich-budni-blog-blogger-budnikowski-creme-budnicare-care-duschöl-feuchtigkeit-bodylotion-lotion-pflege-körper-gut-schlecht-haul (3)

Das sagt Budni: Die leichte, schnell einziehende Creme schenkt der Haut Feuchtigkeit und verleiht ein geschmeidiges Hautgefühl. Für die Pflege von Gesicht und Körper geeignet. 250 ml.

Inhaltsstoffe: Aqua, Ethylhexyl Stearate, Myristyl Alcohol, Glycerin: Butylene Glycol; Glyceryl Stearate, Palmitic Acid, Stearic Acid, Phenoxyethanol, Myristyl Myristate, Cera Microcristallina, Potassium Cetyl Phosphate, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Tocopheryl Acetate, caprylyl Glycol, Dimethicone, Parfum, Sodium Carbomer, Linalool

Bewertung Inhaltsstoffe: Hier sind leider zwei nicht ganz so schöne Sachen enthalten: Paraffinwachse und Silikon. Das Öl ist hauptsächlich Palmöl. Den Rest halte ich für ordentlich, allerdings stören mich Paraffin und Silikon schon sehr.

lieselotteloves-review-meinung-vergleich-budni-blog-blogger-budnikowski-creme-budnicare-care-duschöl-feuchtigkeit-bodylotion-lotion-pflege-körper-gut-schlecht-haul (4)
Ich weiß nicht, ob man erkennen kann, wie körnig diese Creme ist. Sie ist es auf jeden Fall, glaub mir ;)

Meine Meinung zur Pflegecreme: FLOP! An dieser Creme mag ich leider gar nichts. Ich habe sie gekauft, weil ich die Inhaltsstoffe besser finde als bei der Nivea Soft Creme, die meine Haut leider sehr gern mag. Da muss ich aber wohl bei Nivea bleiben (nutze die Creme aber sowieso nur noch selten). Was bei Budni nicht stimmt? Der Geruch dieser Creme ist einfach EKELHAFT. Sie riecht, als wäre sie verdorben, dabei war die Creme ordentlich eingeschweißt. Der fiese Geruch ist gar nicht so stark, aber es riecht einfach irgendwie schimmlig und fies – und das bleibt leider auch auf der Haut zurück. Wäh! Allein schon deswegen will ich die Creme nicht mehr nutzen. Darüber hinaus ist sie aber auch komisch körnig. Und: Sie pflegt einfach nicht richtig. Habe mal zum Vergleich ein Bein mit der Budni Bodylotion von oben eingecremt und eins mit dieser Pflegecreme. Das gebodylotionierte (ja, so heißt das) Bein war schön gepflegt, das gepflegecremte (auch das heißt so) nicht. Werde die Creme wohl wegwerfen… dieser Geruch – fies!

lieselotteloves-review-meinung-vergleich-budni-blog-blogger-budnikowski-creme-budnicare-care-duschöl-feuchtigkeit-bodylotion-lotion-pflege-körper-gut-schlecht-haul (6)

Schau mal, ich kann auch kurze Beiträge schreiben! Zumindest halbwegs kurz. Aber super kurz für meine Verhältnisse! Da du ja jetzt fürs Lesen viel kürzer als sonst und als erwartet gebraucht hast, hast du ja noch ein wenig Zeit zum Kommentieren. Was ist denn deine aller-, allerliebste Bodylotion, die man auch im Laden kaufen kann? (Tue mich immer schwer, sowas ins Blaue hinein online zu bestellen…). Womit sind du und deine Haut zufrieden? Lass mich gern auch wissen, ob du schon mal bei Budni geshoppt hast. Ich hatte ja gehofft, die Produkte gäbe es längst auch bei EDEKA – da gab es im Sommer doch mal Gerüchte, bisher scheint da aber nichts weiter passiert zu sein, oder?

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Advertisements

17 Kommentare zu „Review Trendwatch: BudniCare Körperpflege

  1. Hallo du,

    wie kann man Budni Bodylotion kaufen, wenn man nicht im Norden wohnt?

    Ich habe bislang noch immer nicht „die eine Bodylotion“ gefunden.. Benutze zur Zeit die von Jean&Len (oder so) und die ist immerhin die Erste, die für mich ansatzweise in die richtige Richtung geht. Ich mag dieses klebrige und schmierige nunmal nicht. Für mich, die Ungeduld in Person, muss alles schnell schnell gehen und schnell einziehen und schnell verschwinden und schnell pflegen und ja, schnell helfen eben..

    :-)
    LG
    Kath

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo meine Liebe,
      tja.. das mit der deutschlandweiten Verfügbarkeit von Budni-Produkten ist so ’ne Sache… es war geplant, dass die Sachen bei Edeka angeboten werden, davon habe ich aber auch nichts mehr gesehen. Dieser Beitrag ist daher etwas nischig, das ist mir durchaus bewusst, vielleicht kann ihn aber jemand als Inspiration nehmen, der mal im Norden Urlaub macht ;)
      Schönen Sonntag noch :*
      <3

      Gefällt mir

  2. Huhu,
    was meinst du, hätten die Sachen von Budni eine realistische Chance im restlichen Deutschland oder ist dm dafür zu mächtig, bzw. der Markt schon zu gesättigt?

    Ich bin schon immer überrascht wenn die drölfzehnte Kosmetiklinie einen roten Lippenstift raus bringt und der auch noch gekauft wird, aber irgendwann ist doch auch Ende, oder? Oder kann Budni eine Nische abdecken?

    Liebe Grüße, Ute

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Ute,
      eine echt interessante Frage… Ich glaube, Budni hätte es schwer gegen dm – sogar in Hamburg hat Budni ja Probleme, seit der Deal mit dm geplatzt ist und dm jetzt auch dort vertreten ist. Aber: Sollte Budni es schaffen, bei EDEKA reinzukommen und die Struktur der Supermärkte nutzen kann, wäre das ein recht einfacher Weg, jedem in Deutschland die Produkte schnell zugänglich zu machen. Dann käme es nur drauf an, ob Budni ausreichende Stückzahlen produzieren lassen kann. An sich fände ich diese Lösung aber sehr schlau – EDEKA ist überall, und deren Eigenmarke Elkos haut ja jetzt nun auch keinen vom Hocker, da bietet BudniCare sicher interessantere Produkte (zu ähnlich günstigen Preisen) an. Ich glaube nicht, dass Leute extra in den Supermarkt gingen nur um Budni zu kaufen. Aber, und ich kenne da keine genauen Zahlen, ich nehme es jetzt einfach mal an, ich glaube schon, dass SEHR viel Kosmetik und Pflege im Supermarkt mitgenommen werden. Es ist halt einfach praktisch, schnell noch das Lieblingsdeo und die Seife einzutüten, wenn man eh schon mal beim Einkauf ist. Wer keine speziellen Markenvorlieben hat (z.B. viele Männer oder ältere Leute), kauft die Bodylotion, die im Regal steht – ob die nun von Elkos, Balea oder BudniCare ist. Das wäre dann sozusagen die ‚Nische‘ – also eine komplette Marktdurchdringung dank der guten Supermarkt-Infrastruktur. Ich würde diesen Deal Budni sehr wünschen! Ich mag Vielfalt :)

      Liebe Grüße auch an dich :)
      <3

      Gefällt mir

  3. „gebodylotioniert“- welch ein geniales Wort xD
    Ich hab am Körper eher trockene Haut, die eher Feuchtigkeit braucht, aber auch etwas Fett. Bei zu viel Fett wird sie eher trockener.
    Duschgels nutze ich „normale“ Duschgels, also kein Duschöl oder so.
    An Bodylotion nutze ich seit Jahren (!!) die Balea Urea Bodylotion. Ich nehme die sogar für die Füße. Sie ist kurz nach dem Auftragen weißlich und braucht einen Moment zum einziehen. Aber sie riecht angenehm und dezent, pflegt die Haut auch nachhaltig gut und hat für mich vernünftige Inhaltsstoffe. Ich komme immer wieder auf die zurück und bin sehr zufrieden damit.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hey meine Liebe,
      ja, die Bodylotion hast du bereits empfohlen. Wenn ich es mal endlich schaffen würde, iiiirgendeine Bodylotion auch leerzukriegen, würde ich mir als Nächstes gern mal die Urealotion von Balea kaufen. Aber ich krieg einfach keine Bodylotion leer – und das ist echt erstaunlich, wenn man bedenkt, wie schnell ich sonst Produkte aufbrauche…

      <3

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo!
    Eine Bodylotion die ich sehr empfehlen kann ist die mit dem blauen Pumpspender von Neutrogena: es ist viel drin, sie zieht schnell ein, duftet sehr angenehm aber dezent und pflegt toll! Meine eher empfindliche Haut verträgt sie super :)
    Im Übrigens lese ich wahnsinnig gerne deinen Blog und wollte hiermit mal ein großes Lob da lassen, von mir aus können die Beiträge auch gerne immer lang sein!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sophia,
      danke für deinen Kommentar :) Und natürlich auch für das dicke Lob! Die meisten meiner Beiträge sind so oder ähnlich lang – du bist bei mir also richtig! :)
      Neutrogena kaufe ich, bis auf die Handcreme, das Konzentrat, nicht mehr, weil in den Sachen sehr viel Mineralöl drin ist. Das muss nicht schlecht sein, ich habe es aus meinem Bad mittlerweile komplett verbannt und setze auf pflanzliche Öle (was nicht unbedingt bedeutet, dass die Sachen Naturkosmetik sein müssen).

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.