Aufgebraucht Oktober 2017

Happy Halloween! Oder für alle, deren Kindheit länger als zehn Jahre her ist: Einen schönen und ganz normalen Dienstag, an dem nix Besonderes passiert. Aufgrund meines fortgeschrittenen Alters komme ich auch 2017 nicht recht in Halloween-Laune, habe nix Gruseliges geschminkt, keine ‚ekligen‘ Rezepte für dich oder gar spukige DYI-Anleitungen, wie du dein Wohnzimmer in eine Gruft verwandelst. Nein, für mich ist als alter Trendverpasser dieser Dienstag ein Tag für ‚Aufgebraucht‘. Denn der Oktober ist praktisch rum. Lasst uns gemeinsam uncool sein, jeden Trend verpassen und lieber die alte Tradition der monatlichen Beschau leerer Plastikverpackungen und der Bewertung ihres vormaligen Inhalts feiern.

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (3)So ein paar Worte zu Halloween kann ich mir dann ja doch nicht verkneifen: Ich war genau ein Mal auf einer Halloween-Party. Das war 2011 während meines Auslandssemesters in den USA. Es war echt cool. Also, wirklich und ohne Mist. Aber ein Mal hat mir dann trotzdem gereicht. Ich verschlafe nicht nur zielgerichtet jeden Trend, ich bin zudem auch einfach generell eine Schlafnase, die lieber daheim im Bett liegt als sich die Nächte halbnackt als ‚sexy Cleopatra‘ um die Ohren zu schlagen. Ja, das war damals wirklich mein Kostüm. Und lass dir gesagt sein: Nichts, aber auch gaaaar nichts daran, war sexy. Wie Elizabeth Taylor sah ich sicherlich nicht aus und auch leider nicht wie Monica Bellucci („Diese Naaaase, hach!“ Na, wenn es nur die gewesen wär‘…). Ich hab‘ mich auch nicht sexy gefühlt, das war wohl das Blödeste daran. Eher billig. Aufgrund der billigen Materialien meiner absolut und 100% (haha) originalgetreuen Cleopatra-Klamotte. Und ich war auch nicht nackt genug, dass mich andere als sexy bezeichnet hätten. Ich war aber sehr froh, dass das Cleopatra-Kleid (?) wenigstens bis zu den Knie ging. Frauen, die Ende Oktober in der Öffentlichkeit in Unterwäsche rumlaufen, weil man das an Halloween so macht, finde ich zwar eher deplaziert als sexy, der Gemeinde betrunkener männlicher College-Studenten gefiel der Anblick aber durchaus. Und ich konnte in Ruhe an meinem Vodka Cranberry schlürfen, den ich damals sehr gern mochte, seitdem aber nie wieder angerührt habe. Nach der Party war ich nur noch angenervt, dass ich meine acht Lagen Eyeliner nicht mehr herunterbekam (das Zeug saß, da kannste nicht meckern). Hach, die wilden Jugendzeiten, das war noch was!

Sechs Jahre später sitze ich dank Herrn Luther gemütlich daheim im Schlafanzug und tippe meine Meinung zu aufgebrauchten Produkten ab. Mal sehen, was die nächsten sechs Jahre bringen, es bleibt auf jeden Fall spannend. Nicht. Ah, der kleine Exkurs kam jetzt einfach über mich, ich sollte dringend mal wieder eine Kolumne schreiben, das macht mir eigentlich am meisten Spaß, damit bin ich aber praktisch allein, liest nämlich kaum einer.

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (4)

DUSCHEN: BALEA MED PH 5,5 HAUTNEUTRAL SEIFENFREIE WASCHLOTION

Gut an dieser Waschlotion ist, dass sie recht sanft zur Haut ist. Schlecht ist, dass sie nach wie vor Mikroplastik enthält, ich schlauer Mensch das aber irgendwie vergessen habe bzw. vergessen habe, das vor dem Kauf nochmal nachzuschauen. Wird nicht mehr gekauft. Die ‚sensiblen‘ oder ‚Med‘-Produkte der Konkurrenz von Müller und Rossmann enthalten meines Wissens nach nämlich kein Plastik.

DUSCHEN: CD DUSCHE ‚GLÜCKSGEFÜHL‘

Dieses Duschgel mochte ich wirklich sehr gern, riecht fruchtig und frisch, aber nicht künstlich oder zu aufdringlich. Die Liste der Inhaltsstoffe ist schön kurz und vernünftig (da muss man leider bei CD etwas aufpassen, das ist nicht bei allen Produkten so), werde ich im Frühjahr oder Sommer sicher nachkaufen, jetzt habe ich a) noch genug Duschgel und b) mag ich jetzt doch lieber etwas ‚wärmere‘ Düfte. Aber bloß kein Vanille! Uäh, kann ich nicht leiden.

DUSCHEN: KNEIPP AKTIVDUSCHE ‚LAVENDEL‘ (GESCHENK)

Das ist so ein wärmerer Geruch, genau meins im Moment. Ich dusche meistens morgens, aber wenn ich doch mal abends dusche, habe ich in letzter Zeit immer dieses Lavendelduschgel verwendet, das riecht so schön würzig und entspannt einfach sofort. Apropos Lavendel: Nicht nur dieses Duschgel habe ich von meiner Freundin Ute (Deodorant – Abseits der Drogerieregale #3) bekommen, sondern neulich auch eine gaaaanze Tüte mit Lavendelprodukten. Ich glaube, das schreit nach einem Beitrag ganz in lila, oder?

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (5)

DUSCHEN: AVEO DUSCHÖL FÜR TROCKENE HAUT

Du weißt ja schon, dass ich für eine mimimale und schnelle Pflegewirkung ganz gern mal ein Duschöl verwende. Bisher konnte ich zwischen den einzelnen Marken keine riesigen Unterschiede feststellen; auch dieses hier war ordentlich. Kurze Inhaltsstoffliste, viele Öle, aber leider auch Waschtenside, die ja nun gerade die Haut austrocknen, anstatt sie zu pflegen. Ich bin verwirrt, aber das ist okay, hat ja trotzdem funktioniert.

DUSCHEN: BALEA KLÄRENDES WASCHGEL MIT FRUCHTSÄURE

Dieses Waschgel halte ich für eines der besten Balea-Produkte. Die Inhaltsstoffe sind bis auf ‚Alcohol denat.‘ (austrocknender Alkohol) top, die Fruchtsäure tut meiner Haut gut, das Gel trocknet die Haut kaum aus, macht sie sauber und pflegt gut. (Bei Fruchtsäure kann allerdings die Haut lichtempfindlicher werden und sollte daher durch eine Creme mit LSF geschützt werden.) Würde und werde ich sicherlich nachkaufen, jetzt muss ich aber erst noch ein paar andere Produkte testen.

WASCHEN: BALEA HANDSEIFE ‚KICHERNDER KAKADU‘ (LE)

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (6)

Auf den Namen komme ich immer noch nicht klar, die Seife selbst war aber gut, roch fruchtig und angenehm, war lustig lila (auch wenn das vollkommen irrelevant ist, war aber hübsch) und die großen Seifen von Balea sind ja generell sehr preisgünstig und halten lange. Ich kaufe eigentlich nur diese Seifen, die es ja immer wieder in verschiedenen Duftrichtungen gibt. (Weitere lustige Produkte mit bekloppten Namen aus der LE ‚Birds of Paradise‘ gibt’s hier: Review: Balea LE ‚Birds of Paradise‘)

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (7)

GESICHTSPFLEGE: BUDNICARE REICHHALTIGE 24H-PFLEGE FÜR TROCKENE & SENSIBLE HAUT

Über diese Creme und weitere Produkte der Budni-Hausmarke findest du hier meinen ausführlichen Beitrag: Review Trendwatch: BudniCare Gesichtspflege und -reinigung. Diese Creme war super schnell leer, weil ich sie morgens und abends verwendet habe, ich fand sie einfach großartig. Sie ist sehr reichhaltig, das ist nicht für jeden, ich mochte das aber unheimlich gern. Keine Knitterfältchen, keine trockenen Stellen, alles fühlte sich gut und gepflegt an. Dazu wirklich gute Inhaltsstoffe und ein kleiner Preis. Spitze!

GESICHTSPFLEGE: CD REICHHALTIGE TAGESPFLEGE FÜR TROCKENE & EMPFINDLICHE HAUT (BLOGUNABHÄNGIGER GEWINN)

Ich sagte ja eben, dass man bei CD bei den Inhaltsstoffen aufpassen muss. Es ist, trotz vollmundiger Versprechen und ‚CD-Reinheitsgebot‘, keine Naturkosmetik. CD hält sich freiwillig an eigene Qualitätsstandards, ist aber zu nichts durch ein Siegel verpflichtet. So sagt CD, kein Mineralöl zu verwenden, diese Creme enthält aber flüssiges Mikroplastik. Plastik wird natürlich aus Mineralöl gewonnen, rein rechtlich macht CD hier aber nichts falsch und darf seine Produkte so bewerben, wie es getan wird. CD rechtfertigt die Nutzung von Mikroplastik damit, das Cremes dadurch die gewünschte, cremig-feste Konsistenz bekommen, denkt aber über einen Verzicht auf Mikroplastik nach. Das würde ich sehr begrüßen. Eine Creme sollte cremig sein, weil Öl drin ist und kein Plastik. Und wenn es nicht anders geht, gibt es ja auch noch andere Mittel, zum Beispiel ‚Xanthan Gum‘, das auch in Naturkosmetik verwendet wird. Abgesehen vom Plastik fand ich diese Creme richtig toll, es ist einiges an Hyaluronsäure drin und gute pflanzliche Öle. Die Creme lässt sich toll verteilen, riecht angenehm dezent, zieht gut ein und pflegt die Haut toll. Jetzt bitte noch ohne Plastikmüll und ich bin zufrieden!

GESICHTSREINIGUNG: ISANA YOUNG ‚ACTIVE CLEAR‘ ANTIBAKTERIELLE ANTI-MITESSER NOSE STRIPS

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (8)

Es ist ungemein befriedigend, sich die Nase von Mitessern zu befreien. Punkt. Es bringt zwar auf Dauer rein gar nichts, aber für einen Moment eine saubere Nase zu haben, ist super. Auch die Poren werden (natürlich) durch diese Strips nicht verfeinert, das geht nämlich gar nicht – wie auch? – aber auch das spielt für mich keine Rolle, wenn ich den Triumph der kurzeitig sauberen Nase genieße. Die Inhaltsstoffe sind hier sogar okay, die Nase brennt bei mir nach der Benutzung auch nicht mehr als sonst bei dieser Art Pflaster, sie kleben und reinigen gut. Besser finde ich aber die Strips von Nivea. Mehr zu Nose Strips und Porenreinigung gibt’s hier: Review: Balea Tuchmaske, Nosestrips und Waschgel mit Aktivkohle und hier Drogerie-Duell #5: dm vs. Müller vs. Rossmann – Anti-Mitesser Strips.

GESICHTSREINIGUNG: NEUTROGENA ‚HYDRO BOOST‘ AUQA REINIGUNGSTÜCHER

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (9)

Ich kann es eigentlich direkt kurz machen: Ich mag diese ganze ‚Hydro Boost‘-Reihe von Neutrogena nicht. Entweder habe ich vom Kauf der Produkte beim Durchlesen der Inhaltsstoffe direkt Abstand genommen oder was gekauft und es dann bereut. Diese Tücher brannten wahnsinnig an meinen Augen, die davon auch rot wurden und juckten, vor allem, wenn man dank Mascara mehrfach sanft (!) am Auge reiben musste. Außerdem kann ich den Geruch dieser Reihe einfach nicht leiden, ich habe da eine persönliche Abneigung gegen. Und: Diese Abschminktücher hinterlassen einen klebrigen Film auf der Haut, der nur mit einem Waschgel wieder abgeht, was meine Haut dann zusätzlich gereizt hat. Resultat: Halbwegs saubere, aber unglaublich trockene, rote und juckende Haut, da musste dann erstmal eine Riesenportion Gesichtscreme drauf. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät mir jetzt im Nachhinein auch, woher dieser Film wahrscheinlich kommt: Es ist Silikonöl in den Tüchern. Ja, das braucht man natürlich unbedingt. Man schminkt sich ab, will die Haut reinigen und hat nachher eine Schicht Mineralöl drauf, klasse.

PARFUM: YVES SAINT LAURENT ‚MON PARIS‘

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (10)

Diesen Duft habe ich erst neu entdeckt (er ist auch neu, oder? Damit kenne ich mich nicht so gut aus…). Er riecht schon etwas speziell, das kann ich auch überhaupt nicht beschreiben – wow, besser informiert als hier kannst du gar nicht sein – aber ich mag den Duft sehr gern. Ich empfehle: Im Laden dran riechen, vielleicht gefällt’s, vielleicht nicht, ich werde ihn jedenfalls irgendwann nachkaufen.

KÖRPERPFLEGE: ALVERDE KÖRPERLOTION ‚WHITE SMOOTHE‘ BIO-KOKOS UND BIO-MANDEL (LE)

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (11)

Anders als der Name vermuten lässt, riecht diese Körperlotion dezent nach Orange. Lustig, was? Der Geruch ist aber einfach nur traumhaft! Ich mochte diese Bodylotion, die leider limitiert war, generell sehr gern. Endlich mal ein Naturkosmetikprodukt, das nicht nur nach Alkohol und ökologisch wertvollen Inhaltsstoffen stinkt, sondern natürlich-fruchtig duftet. Diese Lotion ließ sich gut verteilen, machte die Haut aber weiß. Da sie trotzdem schnell einzog und auch das Weiße schnell verschwand, verzeihe ich das. Ergebnis: weiche, gepflegte Haut. Schade, dass diese Creme limitiert war. Aber: Mit dem (leider erneut limitierten) ‚Alverde Soft-Öl-Balsam Bio-Mandel und Bio-Sheabutter‘ hat dm eine sehr ähnliche Bodylotion auf den Markt gebracht. Riecht auch frisch, angenehm und nicht alkoholisch.

DEKORATIVE KOSMETIK: MAYBELLINE ‚DER LÖSCHER‘ INSTANT ANTI-AGE-EFFEKT

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (12)

Mein Lieblingsconcealer wird der hier nicht, dafür deckt er mir doch zu wenig ab, aber ich hab‘ auch sonst nichts an ihm auszusetzen. Der Auftrag ist dank dieses Puschels (das muss der korrekte Fachbegriff sein) vorne sehr einfach und präzise, man nimmt auch nicht zu viel, er lässt sich gut einarbeiten und sieht natürlich auf der Haut aus. Ach, ok, was mich doch nervt, ist, dass man das Produkt so blöd rausdrehen muss, gefühlt stundenlang (leicht Dramaturgie). Für ein leichteres Make-Up sicherlich gut, verschwindet auch nicht in den Fältchen oder sieht im Laufe des Tages komisch aus, verliert aber von der sowieso schon nicht so starken Deckkraft.

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (13)

DEKORATIVE KOSTMETIK: REVLON ‚COLORSTAY‘ PUDER

Habe ich dir hier lang und breit vorgestellt: Review: NEU! Revlon Make-Up. Guter Kompaktpuder in einer durchdachten Verpackung mit recht hoher Deckkraft. Nicht ganz billig, hält auch nicht ganz matt den ganzen Tag über, aber durchaus ordentlich. Ich benutze aber erstmal anderen Puder, zum Beispiel auch…

DEKORATIVE KOSMETIK: CATRICE ‚NUDE ILLUSION‘ LOOSE POWDER TRANSPARENT

…diesen hier. Den losen, transparenten Puder kann man wunderbar zum Backen unterm Auge verwenden, ich nutze ihn auch sehr gern an der Nase, die damit deutlich später anfängt zu glänzen (sicherlich ein Unterschied von mehreren Stunden), dabei aber nicht fies trocken aussieht. Gerade unterm Auge zeichnet dieser Puder wunderbar weich, im Rest des Gesichts ist er mir dann aber doch ‚zu hell‘, denn trotz der transparenten Formulierung sieht man einen leichten, weißen Schleier im Gesicht (lässt sich aber mit Bronzer ausgleichen). Nicht ganz billig, aber ein sehr guter Puder! Vielfach nachgekauft und auch aktuell wieder in Benutzung.

DEKORATIVE KOSMETIK: ISADORA ‚PREICISION MASCARA – SLIM BRUSH HIGH PERFORMANCE‘ (BROWN BLACK)

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (14)

Von dieser Mascara habe ich dir schon öfter erzählt. Sie ist leider, leider nicht unbedingt günstig, aber mittlerweile die einzige auf dem Markt (soweit ich weiß) mit dieser kleinen, geraden Gummibürste. Diese Bürste verlängert meine Wimpern so toll und definiert sie. Nehme ich eine flauschigere Bürste, habe ich nur so einen schwarzen Klumpen am Auge. Ich ‚verlängere‘ meine Wimpern also erst mit dieser Mascara und gebe ihnen dann mit einer zweiten Fülle und Volumen. Welche Wimperntusche ich da gerade gern verwende, zeige ich dir hier: ‚New In‘ Oktober 2017: Haul & Review – dm, Rossmann, Müller, Douglas. Den Unterschied zwischen ‚black‘ und ‚brown black‘ sieht man übrigens am Auge fast gar nicht.

aufgebraucht-oktober-2017-lieselotteloves-blog-blogger-meinung-review-dm-müller-rossmann-douglas-isadora-neutrogena-isana-alverde-balea-cd-kneipp-revlon-catrice-ysl-budni (2)

Das war’s! Alles leer, alles weggeworfen, neuer Monat, neue Runde, wer will nochmal, wer hat noch nicht… Feierst du Halloween? Gehst du auf eine Party? Hast du Spaß daran, dir das Gesicht bunt anzumalen und dich in ein schaurig-schönes Kostüm zu werfen? Oder sitzt du lieber daheim und mampfst deine ‚Süßes, sonst gibt’s Saures‘-Schokolade alleine und tust dank runtergelassener Rollos so, als wärst du nicht daheim? Gern darfst du mir auch sagen, welche Produkte du im Oktober aufgebraucht hast und was dir an diesem Beitrag gut gefallen hat (alles hoffentlich, jeeeedes Wort!).

Weitere Beiträge von mir:

Werbeanzeigen

26 Kommentare zu „Aufgebraucht Oktober 2017

  1. Diese Hydro Boost Tücher von Neutrogena! Das Grauen, finde ich. Ich reinige ja normalerweise nach der koreanischen (gefühlten) 300 Step Methode. Ob das was bringt? Fraglich. Fühlt sich aber gut an, und ist extrem entspannend. Und ich benutze sooo gerne meine ganzen hübschen, duftenden Wässerchen, Toner, Essencen, Lotionen, Cremes, Öle… Ich komme vom Thema ab😁 Die Tücher. Manchmal muss es schneller gehen, und ich hole mir alles grobe, farbige gerne vorm waschen runter. Schon um den Konjak Sponge nicht so einzumuddeln. Dafür mag ich gerne recht feuchte Tücher. Aber diese waren zu feucht. Nass. Eklig. Das ganze Gesicht klatschnass. Und auch mir brannte es in den Augen. Und alles fühlte sich silikonig -glibschig an. Wuäh! Da ich schlecht wegschmeißen kann, habe ich sie tapfer (fast) aufgebraucht. Irritiert, hat mich auch enorm der aufgedruckte Hinweis, man möge den Lippen fernbleiben. Und ich glaube, auch den Augen. Witzig. Was soll ich dann damit?! Aber die Verpackung fand ich hübsch😅

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nicole,
      danke für deinen Kommentar! Gegen eine gründliche Gesichtsreinigung ist ja gar nichts zu sagen, das klingt ja super, was du da machst. Kann ich mal vorbeikommen und du verpasst mir mal so eine entspannende Session? Bei mir muss es ja doch meistens sehr schnell gehen, soll aber natürlich trotzdem gründlich sauber und möglichst schonend sein.
      Jedenfalls bin ich ja froh, auch wenn es mir für dein und mein Geld leid tut, dass du mit den Tüchern auch nicht zurecht kamst und du da meinen Eindruck bestätigen kannst. Wie die sollte man nicht an Lippen und Augen benutzen?! Na, dann ist Neutrogena ja fein raus, wenn es gebrannt hat, da sind wir wohl selber Schuld – nicht. Feuchte Abschminktücher, die nicht an den Augen und Lippen verwendet werden dürfen, wo gibt’s denn sowas?! Nur … an den Wangen?! Na, da ist einem ja geholfen…
      Ja, also da kaufe ich lieber die billigeren Tücher von Balea oder so.

      Liebe Grüße,
      Lieselotte <3

      Gefällt mir

  2. Hallo liebe Liselotte :)
    Den Glücksgefühl Duft mag ich auch sehr :)
    Das balea waschgel hatte ich auch mal und fand es auch ganz gut wenn ich es nicht jeden Tag verwendet hab, sondern nur ab und zu.
    Duschöl würde mich auch mal interessieren, aber ich hab da immer die Vorstellung, dass das nicht schäumt und man sich nicht sauber fühlt, ist das so?
    Liebe Grüße :)

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das Waschgel von Balea kann etwas hautirritierend sein, wenn man es täglich verwendet, das stimmt wohl, ich kam damit aber auch täglich ganz gut zurecht :)
      Also, diese Duschöl von Aveo enthält ja Waschtenside, es schäumt auch ganz leicht, aber – und das hätte ich auf jeden Fall genauer erklären sollen, ganz vergessen – ich nutze Duschöl immer NACH dem Duschgel. Also, etwas Duschgel zum ’sauber werden‘, dann etwas Öl für die kleine und schnelle Portion Pflege, das geht ganz gut, ist aber natürlich ein extra Schritt. Aber alles besser als diese Indusch-Produkte; die hab ich ja echt gefressen :D

      <3

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Lieselotte 💜
    Vielen Dank für Deinen riesen Aufgebraucht Post. Ich lese diesen immer sehr gern! Die Nosestrips von Isana habe ich schon oft aufgebraucht und die Bodylotion von Alverde teile ich mir gut ein, denn ich liebe sie😍😍

    Liebe Grüße

    Jenny

    justjenny.blog

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Jenny,
      danke für deinen Kommentar :)
      Schau dir mal auf jeden Fall diese neue limitierte Bodylotion von Alverde an, die ich im Beitrag erwähnt habe als Alternative zur leider leer gewordenen geliebten Alverde-Lotion, vielleicht it die ja auch was für dich, ich fand sie zumindest vom Duft her sehr ähnlich, testen muss ich sie aber noch :)

      Gefällt 1 Person

  4. Die Mandellotion riecht nach Orange? Ich finde das immer wieder interessant, wie jeder etwas herausriecht. Für mich war das NULL Mandel, NULL Kokos (wie beides angegeben) und DOPPELNULL Orange, haha :) Ich weiß bis heute nicht, wie ich diesen Duft beschreiben könnte, anfangs mochte ich ihn gar nicht, später sehr gern. Im Standard-Sortiment ist aber jetzt ne Mandellotion habe ich gesehen, die gucke ich mir morgen mal an, wenn ich in der Stadt bin. Liebe Grüße <3

    Gefällt 1 Person

    1. Keine Orange? Du bist ja verrückt, das roch doch so wahnsinnig nach Orange haha. Ich meine, es wäre auch Orangenöl oder -schale oder -geschmack oder sonstwas drin gewesen, bin mir aber nicht mehr sicher. Ich fand, dass der Geruch schön auf der Haut war :)
      Liebe Grüße zurück
      <3

      Gefällt 1 Person

  5. Hallo meine Liebe, so für dich nehme ich mir einfach mal die Zeit, ob ich sie habe oder nicht. Deinen Beitrag finde ich wie immer super toll geschrieben. Da ich keines deiner aufgebrauchten Produkte kenne, verlasse ich mich aber gerne auf dein fachkundiges Urteil. Der „Puschel“ Ausdruck ist doch echt klasse für den „Löscher“, was anderes wäre mir auch nicht eingefallen…lach. Bei den Tüchern von Neutrogena kann ich dir auch zustimmen, da ich diese zwar nicht kenne, aber die „normale“ Reinigung und die habe ich auch nicht wirklich ohne „Blessuren“ vertragen.
    Übrigens „feiere“ ich kein Halloween, da ich mich dafür viel, viel zu alt finde, um so einen Kinderkram zu machen…. (Ironie an). Einzig die Filme dazu finde ich klasse und das reicht für uns kühlen Norddeutschen ja auch in dieser Hinsicht. Ach ja, die Schokolade dazu darf natürlich nicht fehlen, sonst wäre es ja kein Halloween (oder Ostern, Weihnachten etc.). Wünsche dir einen schönen Tag und liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Charlotte,
      hach, wie lieb von dir :) Ich arbeite gerade wieder an einer Kolumne, dauert aber noch ein bisschen, ich hab‘ gerade so wenig Zeit (jaja, die üblichen Ausreden…). Wenn der Beitrag online ist, freue ich mich sehr auf deine Meinung :)

      <3

      Gefällt mir

  6. Danke für die tolle Begrüßung und deiner kleinen Halloweenstory – ich finde Halloween richtig unnötig und feiere es auch nicht. Was gibts da überhaupt zu feiern? :)
    Wiedermal ein toller Beitrag und eine Menge Produkte. Deine Meinung zum Waschgel von Balea teile ich mit dir – richtig gutes Waschgel – kaufe ich mir immer mal wieder gerne nach.
    Liebe Grüße ♡

    Gefällt 1 Person

  7. 🌺 Ich werde mir das Balea-Waschgel definitiv kaufen, sobald mein jetziges leer ist! Enthalten ist ja Alkohol, der die Haut austrocknet, aber da ich anschließend immer ein alkoholfreies Gesichtswasser benutze, wäre das kein Problem.
    Übrigens, es macht echt Spaß, deinen Blog zu lesen. Der Anfang mit Cleopatra/Halloween usw. ist echt göttlich! 👍👍

    Gefällt 1 Person

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.