Aufgebraucht XXL August 2017 – Gesichts- und Körperpflege

Was ich gut kann? Jede Menge Sachen testen. Was ich noch besser kann? In unfassbarer Geschwindigkeit Produkte leer machen. Und ich wäre ja nicht ich, würde ich dich nicht an meinem Müllberg teilhaben lassen. Gern geschehen, so bin ich, gerne im Hinterkopf behalten, mein nächster Geburtstag kommt bestimmt. Spaß beiseite, wir haben schließlich Arbeit vor uns: Ab mit dir in den Beitrag, da warten einige Produkte für Gesichts- und Körperpflege auf dich.

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (2)

DUSCHEN

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (5)

BudniCare Happy Shower Maracuja Pfirsich

TOP: Gerade, was die kurze Inhaltsstoffliste angeht, kann sich Duschgel von Budni, der Drogerie aus Hamburg, echt sehen  lassen. Leider ist Polyquaternium enthalten, das ist ein Silikon und damit auf Mineralölbasis. Du weißt, dass ich das nicht mag. Sonst ist das Duschgel wirklich toll – toller Geruch, tolles Duscherlebnis, toller Preis.

Garnier Body Oil Beauty Nährendes Öl-Peeling matte, trockene Haut

NAJA: Wie üblich kriegt auch hier Garnier direkt eins von mir auf den Deckel wegen der Inhaltsstoffe. Im ‚nährenden‘ Peeling ist die zweite Zutat das starke Waschtensid Sodium Laureth Sulfate, das die Haut austrocknen kann. Kurz darauf folgt Mikroplastik – die Peelingkörner bestehen aus Plastik, das finde ich ganz furchtbar. Ich will mir die Haut nicht mit Plastikstückchen abrubbeln. Dann haben wir noch zwei Farbstoffe, die auch kein Mensch braucht. Andererseits enthält das Peeling Arganöl, Sheabutter, Macadamianussöl, Mandelöl und Rosenöl. Garnier, bitte packt doch diese tollen Inhaltsstoffe nicht immer mit Müll zusammen, das wäre doch mal was. Denn: Das Peeling an sich ist richtig, richtig gut, sieht man mal von den Körnern ab. Es pflegt die Haut, macht sie weich und geschmeidig und das über mehrere Tage hinweg.

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (3)

Balea Duschschaum Fresh & Fruity

NAJA: Ich mag Duschschaum generell einfach nicht so gern. Finde nie, dass der Schaum die Haut so gut reinigt wie klassisches Duschgel. Aber huiiiii riecht dieser Duschschaum gut! Ich habe ihn zum Rasieren genutzt, das war prima, ist ja vom Prinzip her sehr ähnlich… Würde ich nicht nochmal kaufen, aber der Geruch – goil!

Gilette Satin Care Olaz Violet Swirl Rasiergel

NAJA: Habe ich auch zum Rasieren benutzt, haha, allerdings nehme ich dafür generell lieber Duschgel, das geht alles irgendwie schneller und einfacher. Dieses Rasiergel ist an sich wirklich gut, es hält toll auf der Haut, hilft bei einer gründlichen Rasur, riecht gut, ist cremig und schaumig zugleich… trotzdem habe ich mich sehr schwer getan, dieses Produkt aufzubrauchen. Das liegt weniger an diesem Rasiergel selbst als an Rasiergel im Allgemeinen. 1,5 Jahre habe ich zum Aufbrauchen gebraucht. Hier gibt’s den Beitrag von damals dazu: Review: Venus Gillette Swirl Rasierer + Gillette Satin Care VIOLET SWIRL Rasiergel mit einem Hauch von Olaz

HAUTREINIGUNG

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (6)

Balea Nosestrips mit Aktivkohle

TOP: Du weißt wahrscheinlich mittlerweile, dass ich diese Strips gern nutze, um ekelhafte Mitesser aus meinen Poren zu ziehen. Funktioniert auch richtig gut. Eklig. Und super. Mehr hier: Review: Balea Tuchmaske, Nosestrips und Waschgel mit Aktivkohle

NIVEA Hautverfeinernde Clear-Up-Strips

TOP: Mag ich FAST noch lieber als die Strips von Balea. Keine Ahnung, wie NIVEA das hinbekommt, aber mit diesen Strips bekomme ich wirklich gefühlt jede einzelne Pore sauber, und dabei sind diese Pflaster sanfter zu meiner Haut als Balea. Richtig gutes Produkt!

Balea Pflegende Reinigungstücher 3in1 trockene & sensible Haut

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (7)

NAJA: Die Tücher sind recht sanft zur Haut, am Auge brennen sie bei mir dann aber doch. Die Tücher nehmen Make-Up gut ab, bei Mascara haben sie aber Probleme (wie eigentlich alle Abschminktücher). Ist gut zur groben Reinigung, danach muss man aber nacharbeiten. Nutze ich auf Reisen, ist praktischer als meine sonstige Routine mit Mikrofasertüchern (klicken und zum Beitrag glangen), aber auch weniger gründlich und nicht ganz so sanft zur Haut. Außerdem geht mir der Geruch dieser Tücher mittlerweile gewaltig auf den Keks, kaufe jetzt erstmal andere.

Balea Schaumseife Garten Eden

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (8)

TOP: Ich liebe die Schaumseifen von Balea. Schau dir doch mal bitte dieses Design an! Die Seifen halten auch recht lange, was ich nie gedacht hätte. Geruch ist auch angenehm, eher sanft, mag ich. Le Boyfriend allerdings nicht. Der mag lieber normale Flüssigseife. Da muss ich mich wohl fügen, soll ja keinen Streit wegen Seife geben, und ich mag auch die normale…

Ebelin Nagellackentferner Acetonfrei

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (10)

TOP: Ich kaufe nur diesen Nagellackentferner, seit Jahren schon, kenne ihn von meiner Mutter. Funktioniert. Manchmal ist es toll, einfach ins Regal zu greifen, ohne lange überlegen zu müssen. Da will ich auch gar keine Experimente.

DONTODENT Total Power Rundumschutz Mundspülung

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (9)

TOP: (Wer ganz besonders aufmerksam war, dem mag aufgefallen sein, dass ich die Mundspülung unter ‚Hautreinigung‘ einordne, naja, passt ja irgendwie…) Ich mag die Mundspülungen von Dontodent wirklich gern, die sind gut und richtig günstig. Verstehe gar nicht, warum so manches Konkurrenzprodukt 5 Euro und mehr kostet. Bin ich nicht bereit, auszugeben. Diese Variante ist eher stark, ich nutze lieber die sanftere Sorte, diese hier hat aber für wirklich Wums im Mund gesorgt, Frische pur, mir nur etwas zu stark.

PFLEGEPRODUKTE

Balea Schrundensalbe

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (13)

TOP: Lass uns schnell den grässlichen Namen des Produkts vergessen und darauf konzentrieren, wie gut diese Fußcreme ist. Sie riecht trotz des hohen Urea-Anteils sehr angenehm, lässt sich toll verteilen, sie zieht sogar relativ gut ein und pflegt die Haut ganz ssssaaaaart.

Carefree FlexiComfort cotton feel ohne Duft

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (11)

NAJA: Man beachte, dass die Variante ‚ohne Duft‘ neu ist. Was macht die Industrie eigentlich mit uns, dass es sogar schon speziell ist, wenn was ohne Duft ist?! Jedenfalls habe ich diese Slipeinalgen aus genau diesem unbedufteten Grund gekauft. Ich mag die Flexi Comfort Einlagen sehr, die knautschen nämlich wirklich nicht, kleben echt fest und funktionieren. Allerdings hatte ich bisher die Variante in der ganz kleinen Verpackung, wo die Slipeinlagen in kleinen Einzelverpackungen gefaltet sind. Die größere Variante spart aber leider kaum Plastik, da die Klebeflächen der Einlagen natürlich mit Folie versehen sind. Und: Diese Variante klebt nicht ganz so gut wie die andere. Keine Ahnung warum. Also: Ohne Duft super, Klebewirkung naja.

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (12)

Estée Lauder DayWear und NightWear Plus

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (14)

NAJA: Schwierig an Estée Lauder finde ich die Verwendung von Silikonöl. Da sind die Produkte so teuer wie ein Jahresvorrat an Cremes aus der Drogerie, und dann werden da doch auch nur wieder zum Teil minderwertige Inhaltsstoffe hineingepanscht. Und: Ich mag Silikonöl einfach nicht, weil es nur ein gepflegtes Hautgefühl vortäuscht (sich glättend auf die Haut legt). Andererseits habe ich diese beiden kleineren Probetöpfchen (je 15ml) recht lange getestet und mochte beide Produkte sehr gern. Toller Geruch, lässt sich super verteilen, verschmilzt direkt mit der Haut, zieht schnell ein, pflegt die Haut angenehm, keine Irritationen oder Pickel. Bin also hin- und hergerissen, bleibe aber dennoch lieber bei Drogeriepflege. Ich denke, da bekommt man viel Gutes für kleines Geld.

lieselotteloves-blog-blogger-review-meinung-aufgebraucht-august-2017-balea-dm-müller-rossmann-dontodent-estee-lauder-always-nivea-garnier (4)

So, geschafft. Aber weißt du das? Das war nur Teil 1 des diesmonatigen Aufgebrauchts. Aaah, herrlich. Und frag mich bitte nicht, wie ich es schaffe, so viel Zeugs in so wenigen Tagen aufzubrauchen. Manchmal packt mich da irgendeine Art Ehrgeiz und ich creme und schmiere und streiche und wische, was das Zeug hält, um Platz für neue Produkte zu schaffen. Es waren zwar auch diesen Monat einige gute Produkte dabei, vieles würde ich aber nicht nachkaufen. Auch das schafft Platz für Neues hihi. Und was hast du in letzter Zeit aufgebraucht? Woran erinnerst du dich, was mochtest du, was war eher nervig?

Weitere Beiträge:

Advertisements

14 Kommentare zu „Aufgebraucht XXL August 2017 – Gesichts- und Körperpflege

  1. Hui, noch ein zweiter Teil? Das ist dann ja echt ganz schön viel :)
    Ich benutze zum rasieren auch tausend mal lieber duschgel, ich finde das geht irgendwie besser und ich vertrage es auch besser.
    Funktionieren diese Nosestrips echt bei dir? Bei mir ist an diesen strips zwar immer was dran. Auf meiner Nase aber nichts von den Mitesser weg.
    Liebe grüße <3

    Gefällt 1 Person

    1. Jaaa, da kommt noch mehr. Muss mich nur mal dazu aufraffen, den zweiten Teil auch zu schreiben :D
      Yes, Fraktion Duschgel :)
      Naja, also dass man damit dauerhaft seine Poren freibekommt und diese so langfristig verkleinert, halte ich für ein Märchen. Hat man große Poren und Mitesser, hat man sie wahrscheinlich auch für immer. Die Haut hat sich einmal (wahrscheinlich in der Pubertät) durch eine zu hohe Talkproduktion, die an die Oberfläche drängte, geweitet, und so bleibt das dann wahrscheinlich auch. Vielleicht flachen manche Poren ab, mehr passiert da aber nicht. Also: Auch wenn ich die Pflaster benutze, habe ich Mitesser und recht große Poren auf der Nase. Trotzdem fühlt es sich einfach gut an, IRGENDWAS gegen die Mitesser zu machen, und ich kann schon deutlich sehen, wo die Pore rein ist und wo nicht. Ich hoffe einfach, dass bei regelmäßiger Anwendung die Poren tatsächlich langfristig sauberer bleiben und sogar abflachen.

      <3

      Gefällt mir

  2. Huhu,

    ich freue mich schon auf den zweiten Teil :-)

    Zu den Reinigungstüchern: Hast du es mal mit Babyfeuchttüchern probiert? Da muss man zwar auch auf die Inhaltsstoffe schauen, da in vielen auch ein totaler Rotz drin ist, aber die von babylove (Eigenmarke von dm), sind da recht ordentlich.

    Ich muss mich jetzt wegen der Tagesmutter (da muss man Windeln und so mitgeben) nun mal durchtesten, normalerweise benutze ich nur Wasser, weil ich den Eindruck habe, dass man bei den Tüchern immer unendlich viele braucht, bis das Kind wieder sauber ist :-(

    Von babylove gibt es auch welche mit Öl, wären die vielleicht auch zum Make-Up entfernen was? Zumindest habe ich bisher den Eindruck, dass Öl besser reinigt als nur ein Feuchttuch.

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu,
      ich freue mich auch auf den zweiten Teil, weil das heißt, dass ich dann die Motivation gefunden habe, ihn zu schreiben ;)
      Hm, du hast Recht, so ein Babytuch könnte eine Alternative sein. Ich werde es probieren, wenn ich das nächste Mal Tücher kaufe (dauert noch, habe Vorrat und drei neue Marken, die ich testen möchte, verwundert dich sicher nicht).

      <3

      Gefällt mir

  3. Liebe Lieselotte, hatte ich nicht in Deiner Instastory was gelesen, von wegen, es sei kaum was zusammen gekommen? Aber vielleicht war das ein Witz^^ bei mir funktionieren die Storys nicht richtig, weil mein Handy alt ist und sie hängen sich auf, deswegen konnte ich sie nicht komplett ansehen – wie auch immer, wenn es noch einen zweiten Teil gibt, war es wohl ein ganz grober Scherz :)).

    Den Balea-Duschschaum finde ich auch toll vom Duft her, hatte auch erst überlegt, ihn dieses Jahr erneut zu kaufen (ich mag ja sowas, stimme Dir aber zu, dass ich bei Duschgel auch ein eher gereinigtes Gefühl habe) und da ich dann die zwei süßen Varianten entdeckt hatte, wollte ich es nicht übertreiben. Allgemein versuche ich aber auf Spraydosen künftig zu verzichten, zumindest beim Duschen – der Umwelt zuliebe.

    Schade, dass das Garnier-Produkt so ein Mischmasch aus „Gut und Böse“ ist und ja allgemein auch so manche Substanzen in Produkten, ich frage mich immer öfter, wozu gewisse, wirklich richtig schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetik sein müssen, wieso Mineralöl? Was haben wir davon? Leider äußern sich die Firmen nie richtig, wenn man anfragt, hatte kürzlich erst ein Unternehmen wegen einer Bodylotion angefragt und keine Antwort erhalten und ich habe privat geschrieben (bewusst) nicht in Bloggerfunktion. Sehr traurig sowas.

    Die Balea-Reinigungstücher finde ich zum Abnehmen von wasserfester Mascara nicht hilfreich, ich habe sie immer zur ersten Vorreinigung fürs Gesicht genommen und besonders, um Swatches beim Bloggen zu entfernen. Allerdings produziert das auch gut Müll, wobei ich die Tücher wirklich an jedem Zipfel verwende ^^ ständig Wattepads sind auch keine Lösung, da hab ich irgendwie noch keine Idee, wie ich das machen soll. Immer zum Wasserhahn rennen wegen Swatches entfernen ist nämlich auch ziemlich lästig.

    Bin auf Teil 2 gespannt! Hab ein schönes Wochenende :)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Andrea,
      ja, das war ein Witz :) Klar. Das war ein ganzer Korb voller Krams!
      Du hast Recht: Sprühdosen sind für die Umwelt wirklich nicht besonders toll…
      Ich habe bei gezielten Nachfragen auch schon recht fiese Antworten von Herstellern bekommen und bin aufgrund meiner Kritik bei einer Agentur direkt auf die schwarze Liste gewandert. Das interessiert mich aber ehrlich gesagt nicht ;) Warum Mineralöl? Tja, eigentlich ist das ganz einfach, zumindest, wenn man ein Unternehmen ist: Es ist billig. Dasselbe gilt für Silikon- und Palmöl. Außerdem ist Mineralöl universell einsetzbar, hat keinen Eigengeruch, gilt als allergenarm im Gegensatz zu all den an sich hochwertigeren Pflanzenölen, lässt sich viel leichter verarbeiten, ist haltbarer usw. Mineralöl lässt sich ja meistens ganz gut meiden, schwieriger ist das bei Silikon- und Palmöl. Aber ob nun Kokosnussöl wirklich besser angebaut wurde als Palmöl, wage ich zu bezweifeln…

      Ich kann dir nur Mikrofasertücher empfehlen. Zum Entfernen von Swatches nehme ich meistens auch Einmaltücher und wenn ich unterwegs bin, was öfter vorkommt als es mir selbst lieb ist, bin ich auch auf feuchte Tücher angewiesen, aber zu Hause verwende ich nur und ausschließlich Mikrofasertücher. Langfristig spart das wirklich viel Geld und vor allem Müll, und meine Haut wird wirklich gut sauber damit.

      <3

      Gefällt mir

      1. Tja, dann mal ab auf die schwarze Liste – mir wäre das auch egal, wenn ich etwas wissen möchte, frage ich nach und wenn es keine kompetente Antwort gibt, wird die Firma von mir genauso „blockiert“, da ich dann ihre Produkte nicht mehr kaufe – kann manchmal ganz einfach sein :): Die ganzen Ölgeschichten sind auch so ein Thema für sich, ich sehe es schon, anhand Deiner Ausführungen – ich bin immer hin- und hergerissen, wenn ich Palmöl lese, denke, ach, ist nicht so schlimm, ob anderes besser ist? Irgendwie muss man ständig Kompromisse machen, aber die taugen oft nicht, weil man dann nur eins von 2 Übeln meiden kann oder sowas. Stimmt, Mikrofasertücher sind auch eine gute Idee, ich hab sogar noch eins, was ich dafür verwenden könnte, sogar noch eingepackt, gut dass Du es erwähnst :) Das kann man gut in die Waschmaschine stopfen und ich muss mir keine Gedanken mehr machen über die Einmaltücher, denn das summiert sich echt. Danke Dir und hab noch eine gute Woche, liebe Lieselotte <3

        Gefällt mir

  4. Hallöchen Du Liebe,
    ein toller Aufgebrauchtpost! Die Nosestrips kaufe ich mir auch immer wieder nach, ein fester Bestandteil meiner Gesichtspflege. Echt wahnsinn wie viel man in kurzer Zeit aufbraucht / aufbrauchen kann :D Will mir das jetzt auch mal vornehmen für September und mal gucken wie viel Beauty-Müll bei mir so zusammen kommt.

    Liebe Grüße
    Elli

    http://www.elliberry.blogspot.de

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Elli,
      danke für deinen Kommentar :)
      Du bist ja bei der Gesichtspflege immer besonders fleißig und routiniert, sehe das ja auch immer auf Instagram, finde ich gut. Langfristig dankt es die Haut ja einem :)
      Ich glaube, man hat mehr Beautymüll als man denkt und sich vielleicht eingesteht. Früher dachte ich, dass ich ganz sparsam bin. Stimmt aber nicht ;) Bin gespannt, was bei dir zusammenkommt und welche Produkte da so leer werden!

      Liebe Grüße,
      Lieselotte

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s