Haul & Review: ‚New in‘ Juni 2017 – dm, Rossmann, Müller und Sephora

Was habe ich im Juni so geshoppt und den Monat über getestet? Welche Neuheiten sind in mein Bad und in mein Nagellackregal eingezogen, und welche davon haben sich bereits bewährt? Welche altbekannten Lieblinge habe ich nachgekauft? So viele Fragen… Alle Antworten zu den Produkten für Körper, Gesicht und Schönheit, die ich im Juni bei dm, Müller, Rossmann und bei Sephora eingekauft habe, gibt’s jetzt!

Alverde LE ‚Natürlich schön‘:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (3)

Ach, wie leicht man sich das Leben machen kann, wenn man eine ausführliche Review zu einer Produktreihe schon geschrieben hat und jetzt einfach darauf verweisen kann: Review: alverde LE ‚Natürlich Schön‘. Ich mag alle Produkte der LE, das Duschgel ‚Pink Smoothie‘ und die Körperlotion ‚White Smoothie‘ nutze ich aber besonders gern. Die Handcreme ist okay.

Balea LE ‚Birds of Paradise‘:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (4)

Und nochmal zahlt sich meine Tippwut aus. Zu allen Produkten der aktuellen Balea LE findet ihr hier meine Meinung mit Bewertung der Inhaltsstoffe: Review: Balea LE ‚Birds of Paradise‘. Die Aufmachung von Bodylotion, Duschgel, Shampoo und Co. ist natürlich sensationell schön, die Inhaltsstoffe sind ordentlich und die Preise klein (oder zumindest nicht höher als die der Balea-Produkte aus dem Standardsortiment). Aber: „Mein Verpackungsopfer-Dasein wird übrigens von den Namen der einzelnen Produkte getrübt. Die Verpackungen selbst sind bunt, fröhlich, die machen echt Spaß, aber die Namen… herrje, dm, ihr bezahlt echt Leute, damit die ein Shampoo ‚Trendiger Tukan‘ nennen? WAS ist bitte an einem Tukan trendy? Wieso sollte er das auch sein? Wieso ist das ein Verkaufsargument für ein Shampoo? Und Papageien sind auch nicht peppig, höchstens prächtig. Oder putzmunter. Oder plappernd. Um mal bei eurer Alliteration zu bleiben. Und ja, ich weiß, was eine Alliteration ist. Jedenfalls: Wiesooo? Und: Lasst das. Oder stellt mich ein, ich kann das auch – liebenswerte Lieselotte liefert Leistung. Da! Alliteration! Bähm! Ungefähr genauso viel Aufwand und Kreativität ist in die Namensgebung der einzelnen Produkte geflossen…“ Mehr zu den Produkten – und auch all meine Kalauer zur Namensgebung –  lest ihr im oben verlinkten Beitrag.

Sephora Abschminktücher und Waterproof eye makeup remover:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (5)

Dass ich in Frankreich regelmäßig bei Sephora shoppe, ist ja kein Geheimnis. Ich liebe die Produkte der Eigenmarke, vor allem die Abschminkprodukte haben es mir angetan. Die Tücher in der kleinen Packung nutze ich gern auf Reisen (auch hier schon vorgestellt: Aufgebraucht Juni 2017), zum ersten Mal habe ich mir auch die große Packung gekauft. Ich schminke mich nicht regelmäßig mit Tüchern ab, andere Produkte sind da doch gründlicher (und vor allem schwöre ich ja auf Mikrofasertücher zum Abschminken – Drogerie-Duell #14: Abschminken mit Mikrofasertüchern / dm vs. Rossmann vs. Douglas), aber wenn ich doch mal Tücher benutze, dann sehr gern diese, weil sie sanft und dennoch gründlich sind. Den Augenmakeup-Entferner für wasserfeste Schminke habe ich zum ersten Mal gekauft, und auch er funktioniert einwandfrei. Die kleine Größe hält eine ganze Weile, ist aber auch für Reisen praktisch. Mag ich, gute Produkte!

Garnier Hydra Bomb Multi-Protect:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (6)

Es tut mir leid, aber ich finde dieses Spray ganz, ganz schrecklich. Bevor ich die ‚Bombe‘ getestet habe, war sie sogar schon mal ‚Murks der Woche‘ auf meiner Facebook– und Instagram-Seite. Warum? 1. Der Preis. Das kleine Spray (75ml) kostet (für mich) teure 8€. 2. Die Inhaltsstoffe: Butane, Aqua/Water, Homosalate, Octocrylene, Glycerin, Dimethicone, Ethylhexyl Salicylate, Dicaprylyl Carbonate, Nylon-12, Diisopropyl Sebacate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Styrene/Acrylates Copolymer, p-Anisic Acid, Ascorbyl Glucoside, Caprylyl Glycol, Cyclohexasiloxane, Disodium EDTA, Drometrizole Trisiloxane, Ethylhexyl Triazone, Methyl Methacrylate Crosspolymer, PEG-32, PEG-8 Laurate, Pentylene Glycol, Phenoxyethanol, Phyllanthus Emblica Fruit Extract, Poly C10-30 Alkyl Acrylate, Polyglyceryl-6 Polyricinoleate, Punica Granatum Extract / Extract, Sodium Chloride, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Parfum / Fragrance, (F.I.L. C191890/1). Was mich an den Inhaltsstoffen stört? Dimethicone ist Silikonöl – statt Pflege sprüht man sich eine Plastikschicht ins Gesicht, die die Haut glatt und gepflegt erscheinen lässt, obwohl sie das nicht ist / Nylon-12 enthält Mikroplastik – yeah, man bezahlt 8€ und sprüht sich dann Plastik ins Gesicht. Nö. / Styrene/Acrylates Copolymer – noch mehr Mikroplastik! / Cyclohexasiloxane – noch mehr Silikonöl / Punica Granatum Extract, also Granatapfelextrakt, der auf der Packung beworben wird, gehört zu den sehr spät gelisteten Inhaltsstoffen. Heißt: Da ist nicht viel von drin / Methyl Methacrylate Crosspolymer – hört sich für mich auch sehr nach Mikroplastik an… aber wenn du da mehr weißt, kannst du mich gern eines Besseren belehren!

So, und nun denkst du, dass die Alte sie doch nicht mehr alle hat, wenn sie vom ersten Eindruck her enttäuscht von dem Spray war und es dann doch in ihrem Badezimmer stehen hat… Ganz allein schuldig bin ich nicht: Ich habe bei dm eine ‚Lieblinge‘-Box gekauft, also eine Überraschungsbox mit Pflegeprodukten, und da war das Spray mit dabei. Ich war nicht recht begeistert, wollte dem Ganzen aber doch eine Chance geben. Und nachdem ich es im Gesicht getestet habe, kommen hier weitere Kritipunkte: 3. Auftrag: Man sprüht das Zeug bei geschlossenen Augen vage in Richtung Gesicht. Und sprüht das gesamte Bad mit ein. 4. Hautgefühl: Die Haut wird sofort klebrig, ich merke einfach die Silikonschicht. 5. Pflegegefühl: Keins. Tatsächlich. Nachdem das Klebrige weg ist, ist da auch sonst nichts. 6. Geruch: Ich muss davon leider husten, kann auch an den Treibgasen liegen, ich bin da recht empfindlich… Das einzig Positive am Produkt ist der Sonnenschutz, auch wenn ich bezweifle, dass man mit einmal Sprühen einen hohen LSF erzielen kann. Damit das Spray jetzt doch noch leer wird, sprühe ich es auf meine Beine. Auch dort: Klebt, praktisch keine Pflegewirkung, allerdings gefällt mir da der Geruch besser, denn an sich ist der schon sehr lecker (typisch Garnier), und ich muss nicht davon husten, weil meine Beine weit genug weg sind von meiner Lunge. Also, ich denke, du hast es gemerkt: Ich mag dieses Spray nicht. Sorry, Garnier! Ich weiß, dass ich mir damit gerade jede Chance genommen habe, jemals ein PR-Paket von euch zu erhalten, aber dieses Produkt ist einfach nichts für mich. Wenn du gern noch eine andere Meinung zum Produkt lesen möchtest, kannst du ja mal bei meiner lieben Bloggerkollegin Jenny vorbeischauen, die bessere Erfahrungen mit dem Spray gemacht hat als ich: http://jennybee87.blogspot.de/2017/06/review-garnier-hydra-bomb.html

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (1)

Balea Schrunden Salbe:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (9)

Wenn ein Wort schrecklich klingt, ist das ‚Schrunden‘. Uäh, das klingt so fies nach altem Fuß. ‚Schorf‘ ist auch so ein richtig ekelhaftes Wort. Irghs. Ohne Witz, da schüttelt es mich und ich bekomme Gänsehaut. Deswegen kostet es mich auch sehr viel Überwindung, Schrunden-Produkte zu kaufen. ‚Wellness Fußcreme‘ klingt einfach besser, ist aber meistens auch schlechter. Denn: Ich habe recht trockene Fußhaut und kann die 25% Urea, die hier enthalten sind, eindeutig brauchen. Und: Diese Creme ist super! Die erst feste Konsistenz, die bei Körperwärme cremig wird, lässt sich super verteilen und in die Haut einmassieren. Die Creme ist weder zu wässrig noch zu fettig und zieht für eine Fußcreme recht gut ein. Die Inhaltsstoffe sind alle ordentlich (es ist Palmöl enthalten), die Creme riecht auch okay, es gibt bei einer Massage keine Knötchen. Das Beste natürlich: Weichere, zartere Füße, weniger Trockenheitsrisse. Die Fußcreme, die ich zuletzt getestet habe, findest du hier: Aufgebraucht Juni 2017.

Sagella pH 3,5 für die ptägliche Intimpflege:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (10)

Habe ich als PR-Sample von ‚W wie weiblich‘ gratis zur Verfügung gestellt bekommen. Danke nochmal dafür! Ich werde aber weder für meine Meinung bezahlt, noch bin ich überhaupt verpflichtet, über das Produkt zu schreiben. Der weibliche Intimbereich hat einen anderen, saureren, pH-Wert als der Rest der Haut. Ich nutze normalerweise pH-neutrale Waschlotionen für ‚untenrum‘ und bin damit bisher auch immer gut gefahren – mein pH-Wert ist in Ordnung. Sagt mein Frauenarzt… Wir sind ja unter uns, da können wir ja auch über sowas reden ;) Nun soll aber der pH-Wert 3,5 noch sanfter und natürlicher für den Intimbereich sein. Ich kann natürlich nur berichten, wie ich mit dem Waschgel im Vergleich zu meiner üblichen Reinigung zurechtkomme. Die Pflege riecht angenehm dezent und hat eine cremige, aber leicht geléeartige Konsistenz. Ich habe die Reinigung sehr gut vertragen ohne jegliche Irritationen, und ich habe sogar wirklich das Gefühl, dass Sagella sanfter ist als herkömmliche Waschlotionen, die ich sonst nutze. Statt der sonst üblichen Sodium Laureth Sulfate werden hier TEA-Lauryl Sulfate und Ammonium Lauryl Sulfate verwendet – von beiden Waschtensiden ist codecheck nicht begeistert, da es sich doch um recht starke Waschtenside handelt, die die Haut angreifen können. Das konnte ich persönlich nicht feststellen. Was mich hingegen stört, ist der Einsatz von Parabenen, und dann noch die eventuell hormonell wirksame Variante Methylparaben. Das finde ich nicht gut, das geht besser. Palmöl ist auch enthalten. Wie gesagt: Ich komme mit dem Produkt sehr gut zurecht, vor allem im Vergleich anderer Waschlotionen, die ich schon verwendet habe, und in denen leider viel Blödsinn verbaut wird. Auch die Verpackung finde ich, nach einer angfänglichen Eingewöhnung, toll – eine sehr genaue Dosierung ist hier möglich.

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (11)

Rexona shower fresh:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (12)

Im Juni aufgebraucht und direkt nachgekauft. Auch bei diesem Produkt möchte ich gern auf meine ausführliche Review verweisen: Kolumne #3: Meine Deo-Odyssee. Starkes Antitranspirant (also mit Aluminiumsalzen), das die Achseln so sehr zuklebt, dass da wirklich kein Schweiß mehr durchgeht. Toll für den Sommer, sonst nutze ich es nicht so gern.

Essie gel couture top coat:

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (13)

Hach, und noch ein Produkt, das ich bereits ausführlich getestet habe. Hier geht’s zur Review des essie gel couture Top Coats und weiterer Überlacke mit Gel-Effekt: Review: UV-Topcoats von essie, catrice, Trend It Up und p2. Zwar nicht ganz billig, aber einfach der beste Überlack aus der Drogerie meiner Meinung nach. Damit halten normale Lacke bei mir problemlos bis zu fünf Tage, die speziellen Gellacke von essie sogar über eine Woche. Das ist für mich absolut fantastisch! Und noch eine Anmerkung, weil eine Freundin danach gefragt hat: Nein, mit diesen Gel-Überlacken aus der Drogerie, die ohne UV-Licht aushärten, hat man nicht diese typischen, dicken Gelnägel, wie man sie aus dem Nagelstudio kennt. Die Fingernägel werden ein bisschen dicker, das fällt aber optisch nicht auf, die Nägel werden aber unfassbar stabil, was ich sehr zu schätzen weiß. Meine Nägel sind nämlich aus Gummi und reißen ständig ein. Mit dem essie Top Coat nicht mehr. Toller Pinsel, gute Konsistenz, trocknet schnell, Daumen hoch von mir.

lieselotteloves-neu-juni-new-in-neuheiten-drogerie-2017-dm-müller-rossmann-garnier-balea-sagella-alverde-sephora-beauty-pflege-essie-rexona (2)

Ist dir aufgefallen, dass ich im Juni gar keine Schminke gekauft habe? Mir schon. Ist ja auch nicht normal… Keine Sorge, gestern kam meine Douglas-Bestellung, im Juli teste ich also neue dekorative Kosmetik. Bis dahin haben wir aber jede Menge Pflege von Kopf bis Fuß. Was sagst du zu meiner Ausbeute? Was würdest du auch testen oder kennst du vielleicht schon? Und wie schaffst du es, dass du starke, gesunde Fingernägel hast? Irgendwelche Tipps? Bei mir funktioniert eigentlich nichts außer einer dicken Schicht Nagellack…

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

lieselotteves-blog-review-neu-drogerie-mai-2017-haul-müller-dm-rossmann-douglas-balea-dior-lavera-rival-de-loop-smashbox
Haul & Review: ‚New in‘ Mai 2017
Titelbild Shampoo Bars-lieselotteloves-blog-beitrag-review-shampoo-bars-naturkosmetik-vegan-abseits-der-drogerieregale-ute-natur-natürlich-plastikfrei
Shampoo Bars – Abseits der Drogerieregale #4
lieselotteloves-review-meinung-blog-blogger-ebelin-sweet-wonderland-dm-limitiert-le-imited-edition-pinsel-schwamm-bunt-puder-highlighter-pink-nagelfeile-macaron-rouge (19)
Review: ebelin LE ‚Sweet Wonderland‘
Advertisements

13 Kommentare zu „Haul & Review: ‚New in‘ Juni 2017 – dm, Rossmann, Müller und Sephora

    1. Danke für den Tipp, Celine, also meinst du mit ‚Pflege‘ eine Nagelcreme? Und das reicht schon? Das klingt ja super! Du nimmst keine Nahrungsergängungsmittel (die einem ja auch ganz gern in der Apotheke empfohlen werden)?
      <3

      Gefällt mir

  1. Juhu, Lieselotte :) Hab mich wieder gefreut, Deinen neuen Beitrag zu lesen :) Dieses Garnier-Spray scheint ja wirklich nicht der Hit zu sein, was Du so aufgezählt hast, wären auch alles Dinge, die mich stören würden – Inhaltsstoffe gehen für mich noch, wenn das Produkt sonst einen guten Job macht, aber na ja, ich bemühe mich, mehr darauf zu achten und hänge seit einer Weile sowieso ständig bei Codecheck rum, aber, wie so oft: Irgendwas ist immer. Ich habe noch so viele Produkte, die von den INCIs her richtig scheiße sind, aber na ja, wegwerfen möchte ich nichts. Und nur NK kaufen ist auch keine Lösung, wegen des oft enthaltenen Alkohols, irgendwie eiern wir ständig rum, das nervt manchmal ./ Sagella habe ich übrigens einige Jahre verwendet und verzichte schon länger drauf, eben auch wegen der INCIs, die nicht so dolle sind. Diese ganzen Intim-Waschlotionen haben keine guten Zutaten, habe das schon verglichen vor einer Weile. Auf Deine Douglas-Bestellung freue ich mich schon sehr, mal sehen, ob da was dabei sein wird, was mir auch gefällt. Liebe Grüße an Dich und noch eine gute Woche!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea,
      ich bin absolut gegen wegschmeißen, außer man kommt mit einem Produkt wirklich gar nicht zurecht und bekommt vielleicht Pickel oder Ausschlag oder was auch immer. Was glaubst du, warum ich mir das Zeug auf die Beine srpühe?! haha Weil ich es uuuunbedingt lieber aufbrauchen will anstatt es wegzuwerfen. ;)
      Und ja, auch ich habe Produkte, die ich gern mag, die nicht die allerbesten Inhaltsstoffe haben. Und das ist auch legitim, wenn es für einen funktioniert. Ich möchte und kann auch nicht nur Naturkosmetik kaufen, da gibt es nicht alles, was ich gern hätte, ich mag die Gerüche nicht immer, die Sachen sind ja auch teurer und, du sprichst es an, der viele Alkohol stört mich auch. Irgendwas ist immer, du sagst es.
      Aber es gibt Inhaltsstoffe, die sind okay für einen persönlich, andere sind es eben nicht. Und manche Sachen sind auch einfacher umzusetzen als andere. Erdöl habe ich vollkommen verbannt aus meinem Beautyschrank, das funktioniert super. Mikroplastik ist schon deutlich weniger als früher, aber da sind noch ein paar Sachen da, Silikon ist fast unmöglich, Alkohole und Konservierungsstoffe genauso. Ich möchte nie mit dem Finger auf jemanden zeigen und sagen: „Das ist schlecht, was du machst“, aber ich merke immer wieder, dass sich viele gar nicht auskennen mit Incis, da möchte ich ansetzen. Denn ich bin mir sehr sicher: Wenn wir alle ein bisschen drauf achten, was wir persönlich in Kosmetik wollen und was nicht, können wir die Industrie dazu bringen, uns genau das auch zu verkaufen. Und da will ich hin. Ambitioniert, jaja, aber da glaube ich fest dran :)

      <3

      Gefällt 1 Person

      1. Ganz Deiner Meinung, liebe Lieselotte :) Man muss immer wieder abwägen und ich zeige auch auf niemanden, weil jemand womöglich Inhaltsstoffe verwendet, die ich für mich nicht möchte, denn ich weiß ja, wie schwierig es ist, ohne Kompromisse kann man doch kaum noch was kaufen. Ich habe mir neulich z.B. die tollen Le Petit Marseillais und DOP Duschen gekauft (sogar nochmal Nachschub!), die kennst Du sicher, wenn Du öfter in Frankreich bist. Ich liebe diese Duschen und hab mir endlich den Wunsch erfüllt, eine kleine Auswahl zu kaufen. Dummerweise hab ich vorher gar nicht die INCIS gecheckt und bin dann später hintenüber gekippt….na ja…zu spät, sie werden aufgebraucht, aber ich glaube, ich kaufe sie nicht neu, mir ist da unbehaglich. Ich denke auch, dass der Verbraucher mehr Einfluss nehmen kann, als ihm bewusst ist. Würde jeder z.B. konsequent Inhaltsstoffe boykottieren oder jeder Blogger zu den Firmen sagen. „Ich möchte keine Produkte mehr zugeschickt bekommen, die XY enthalten“, hätte man auch schon Denkanstöße geschaffen, aber das macht ja niemand. Ob ich es täte, weiß ich auch nicht. Habe neulich auch erst wieder Shampoo mit bissel Silikon getestet. MIr ist das aber egal, da ich immer wechsle, mal so, mal so und meine Haare sind gesund lt. Friseur. Aber ständig möchte ich das Zeug halt auch nicht in den Haaren haben. Hab einen schönen Abend <3

        Gefällt mir

        1. Liebe Andrea,
          ja, die Produkte kenne ich. Ich war selbst überrascht, was da alles drin verbaut ist und finde das sehr schade, weil die Sachen ja nicht ganz günstig sind, toll aussehen und super riechen.
          Ich muss ehrlich sagen, dass ich recht regelmäßig Shampoo mit Silikon nutze und bei meinen Haaren bisher auch keine Schädigung deswegen feststellen konnte. Das mag natürlich jeder anders sehen, das ist für mich persönlich okay, auch wenn ich auch immer eins ohne daheim habe – zum Abwechseln. Kommt ja auch drauf an, wie viel Silikon es ist. Ist es mit unter den ersten Inhaltsstoffen, würde ich es wohl nicht kaufen, weiter hinten ist es okay für mich im Shampoo.
          :*

          Gefällt mir

  2. Hallo liebe Liselotte :)
    Ich finde es toll und wichtig, dass du auf die Inhaltsstoffe eingehst, viele beschäftigen sich ja wirklich nicht damit. Moralapostel mag ich übrigens auch nicht, ich finde, du hast hier echt ein tolles Mittelmaß gefunden :)
    Mich interessieren Inhaltsstoffangaben immer, da ich vieles nicht vertrage. Leider kann ich sowas wie Mikroplastik nicht immer meiden, da ich vieles nicht vertrage.
    Gerade bei Duschgel zb finde ich, dass es wenige Alternativen ohne Mikroplastik gibt, die keine Naturkosmetik sind.
    Polymethyl Methacrylate gehört übrigens auch zu Mikroplastik.

    Tipps zu starken Nägeln hab ich auch nicht und könnte die auch gut gebrauchen :)

    Liebe grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Meine Liebe, vielen Dank für deinen Kommentar :)
      Ich kann dich absolut verstehen, dass du Mikroplastik aufgrund anderer Unverträglichkeiten nicht immer meiden kannst. Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen Plastik in Kosmetik tun und warum Konsumenten das kaufen – da darf man nicht von vornherein jemanden oder etwas verurteilen. Mir ist nur wichtig, dass wir als Konsumenten uns bewusst machen, was wir da kaufen. Wir sind so penibel beim Essen, warum nicht auch bei Kosmetik? Ich z.B. meide Erdöl in Kosmetik, weiß aber auch, dass gerade dieses Öl für viele Allergiker gut ist.
      Du scheinst ja recht gut zu wissen, was für deine Haut funktioniert und was nicht, und das ist super :)
      Danke für die Erklärung!
      Liebe Grüße.
      Lieselotte <3

      Gefällt 1 Person

      1. Naja es geht, leider hab ich noch nicht rausgefunden, was meiner Haut gut tut und alles, was ich nicht vertrage, kenne ich auch nicht. Sowas ist halt immer recht Mühselig :/

        Ja, ich bin auch sehr für bewusstes Konsumieren :)
        Liebe grüße <3

        Gefällt 1 Person

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s