Review: essence camouflage Make-Up & Concealer vs. essence instant matt Make-Up- ivory

Im letzten Sortimentsupdate von essence kam das camouflage Make-Up & Concealer frisch ins Drogerieregal, jetzt ist das instant matt Make-Up neu. Während sich alle (mich eingeschlossen) um die camouflage-Foundation rissen, wirkte instant matt bei meinem letzten Drogeriebesuch fast wie ein Ladenhüter. Zu Recht?

Welche der beiden Foundation ist also besser? Wo sind Unterschiede? Und natürlich ganz wichtig: Welche mag ich lieber? Weil, ich bin wichtig vong 1 Meinung her… Damit ich nicht noch mehr Neudeutsch-Sprachblödsinn erzähle, kommt jetzt mein Plus/Minus-System zum Einsatz – kurz, präzise, gut.

essence camouflage Make-Up & Concealer

essence-foundation-make-up-instant-matt-18-h-neu-camouflage-vergleich-besser-gut-schlecht-lieselotteloves-review-bewertung-meinung-blog-ivory-hell-helle-blasse-haut-neues-sortiment-1
v.o.n.u.: essence camouflage frisch aufgetragen, etwa 10 Minuten oxidiert, essence instant matt frisch aufgetragen, etwa 10 Minuten oxidiert

+ 30ml kosten 3,75€

+ Es gibt drei sehr helle Nuancen, mit die hellsten in der Drogerie (hier lest ihr mehr: Kolumne #13: Meine Foundation-Empfehlungen für helle Haut), die zumindest leicht gelbstichig sind, was zu meiner Haut einfach besser passt als rosastichig

+ Deckkraft mittel bis hoch (!)

+ tolle, weiche, seidige Textur

+ lässt sich super einfach verblenden

+ wer mit weniger Deckkraft auskommt: sehr sparsam in der Anwendung

+ deckt kleinere Rötungen gut ab

+ lange Haltbarkeit

+ wenig Glanz, es ist aber keine mattierende Foundation, die antrocknet

+ ideal bei trockener oder Mischhaut

– zu fettig (nehme ich an) für ölige Hauttypen

– es gibt nur drei – insgesamt sehr helle – Farbnuancen zur Auswahl. Für mich ist das super, alle drei Farben würden für meine blasse Haut funktionieren, aber selbst ich werde die Foundation im Sommer nicht nutzen können, und ich werde nicht wahnsinnig doll braun. Mir ist es einfach ein Rätsel, dass deutsche Drogerien im Jahr 2017 ganze Käuferschichten ignorieren und vernachlässigen – das ist nicht nur moralisch falsch, es ist auch einfach wirtschaftlich dumm und kurzsichtig gedacht

– als Concealer für die meisten ungeeignet, egal, was auf der Tube steht. Für mich als Concealer okay, ich habe aber auch keine Augenringe oder -schatten (schwillt bei mir bei Müdigkeit und Schlafmangel nur an) und müsste fast nie Concealer benutzen. Tue ich aber natürlich. Opfer.

– oxidiert sehr stark nach, wird also mit der Zeit dunkler. Das ist bei den sowieso sehr hellen Farben nicht ganz so schlimm, generell aber blöd, weil man vielleicht Bronzer, Rouge und Co. auf die Foundation abstimmt – und plötzlich stimmt da gar nichts mehr

essence instant matt Make-Up

essence-foundation-make-up-instant-matt-18-h-neu-camouflage-vergleich-besser-gut-schlecht-lieselotteloves-review-bewertung-meinung-blog-ivory-hell-helle-blasse-haut-neues-sortiment-12
Die instant matt Fohndation lässt sich nur schwer vertupfen und mit dem Real Techniques Ei aufnehmen

+ 30ml kosten 3,95€. Das ist zwar teurer als die andere Foundation, aber immer noch sehr erschwinglich

+ Es gibt auch hier drei eher helle Farben mit mehr oder weniger gelbem Unterton (hier könnt ihr alle sehen: Review: essence TE ‘Try it. Love it.’ Februar 2017 – neu im Sortiment), die Farbabstufungen sind aber etwas höher, sodass die dunkelste Farbe auch zumindest leicht dunkel ist (bei der camouflage-Foundation sind die Farben fast identisch hell)

essence-foundation-make-up-instant-matt-18-h-neu-camouflage-vergleich-besser-gut-schlecht-lieselotteloves-review-bewertung-meinung-blog-ivory-hell-helle-blasse-haut-neues-sortiment-6
Mehr war auf einmal nicht aus der Tube rauszuquetschen… ätzend!

+ instant matt: Ja, denn die ohnehin nicht sehr cremige oder flüssige Foundation trocknet matt an; hält meine Haut auch lange sehr matt

+ wenig Farbveränderung nach dem Auftrag (kaum Oxidation)

+ angenehm parfümiert

+/- mittlere Deckkraft – die Foundation verspricht zwar keine hohe Deckkraft, für mich könnte sie trotzdem etwas mehr decken, sie sieht so aber auch natürlicher aus als camouflage

– Woah, die Verpackung! Argh! Die Foundation ist recht fest und durch die doofe kleine Öffnung der Tube bekomme ich nur unter Einsatz meiner vollen Muskelkraft (okay, die ist nicht doll) eine kleine Menge rausgequetscht. Das frustriert so dermaßen und nervt einfach, weil ich gerne mit beiden Händen drücken würde, mir Foundation aber immer auf den Handrücken gebe, um sie dort mit einem Schwamm aufzunehmen (auch die neue L’Oréal Infaillible Foundation ist moussig und fester, lässt sich aber leicht aus der Tube drücken:Review: L’Oréal Infaillible Total Cover vs. L’Oréal Indefectible 24H-Matt)

essence-foundation-make-up-instant-matt-18-h-neu-camouflage-vergleich-besser-gut-schlecht-lieselotteloves-review-bewertung-meinung-blog-ivory-hell-helle-blasse-haut-neues-sortiment-8
oben camouflage, unten instant matt: camouflage ist deutlich heller und viel cremiger

– nicht geeignet für trockene Haut denke ich

– verblenden und einarbeiten dauert deutlich länger als bei der camouflage-Foundation, weil man die feste Textur erst nicht richtig auf den Schwamm bekommt, dann lässt sie sich nicht gut im Gesicht verteilen und beim Verblenden entstehen Unebenheiten

– Für mich der negativste Punkt: Sie sitzt fleckig auf der Haut, weil sie sich – zumindest in den 20 Minuten, die ich morgens fürs Schminken habe – nicht zu 100% ebenmäßig verteilen lässt. Ich mag es tatsächlich, wenn mit ein paar Mal tupfen die Foundation perfekt und gleichmäßig sitzt, und ich da nicht lange rumwischen muss

– man braucht auf jeden Fall noch einen Concealer

– der hellste Farbton ist für mich jetzt im Winter etwas zu dunkel. Gleichzeitig haben wir aber auch hier das Problem, dass keine der Farben wirklich dunkel ist. Sie sind alle irgendwie dazwischen, das nervt!

– und warum gibt es überhaupt nur drei Farbtöne?!

– Haltbarkeit ist okay, ich werde mit der Foundation im Laufe eines längeren Tages aber immer fleckiger

Fazit essence camouflage Make-Up & Concealer vs. Essence instant matt Make-Up:

An einem muss man bei essence noch ganz klar arbeiten: An der Farbauswahl, die ist doch sehr skandinavisch. Auch die Verpackungen könnte man in der essence-Designabteilung nochmal überdenken. Während man die camouflage-Foundation zwar gut entnehmen kann, ist das beim instant matt Make-Up nicht nur wirklich schwierig. Und: bei keiner der Foundations sieht man, wie viel Produkt noch in der Tube ist. Und das nervt.

essence-foundation-make-up-instant-matt-18-h-neu-camouflage-vergleich-besser-gut-schlecht-lieselotteloves-review-bewertung-meinung-blog-ivory-hell-helle-blasse-haut-neues-sortiment-10
Beide Foundations ein paar Mal vertupft: links instant matt – hier muss noch einiges nachgearbeitet werden bis das einigermaßen verblendet ist / rechts camouflage – auch hier muss noch etwas verblendet werden, aber das Schminkergebnis ist nach ein paar Tupfern mit dem Make-Up-Schwamm deutlich gleichmäßiger und besser
essence-foundation-make-up-instant-matt-18-h-neu-camouflage-vergleich-besser-gut-schlecht-lieselotteloves-review-bewertung-meinung-blog-ivory-hell-helle-blasse-haut-neues-sortiment-7
Oben camouflage, unten instant matt

Zu den Foundations: Beide sind ordentlich für ihren kleinen Preis von unter 4€. Passen einem die Farben, macht man hier wenig falsch. Man bekommt eine solide Qualität, mit der man sich durchaus hübsch schminken kann. Ich finde die camouflage-Foundation aber eindeutig besser. Sie ist heller (gut für mich), lässt sich besser auftragen und verteilen, deckt deutlich besser (auch kleinere Pickel problemlos) und hält den ganzen Tag. Für die ganz Natürlichen unter uns ist diese Foundation aber nichts, weil sie auch bei wenig Produkt recht gut abdeckt und man mit Rouge, Bronzer und Konturierung arbeiten sollte, um wieder Leben ins Gesicht zu bekommen. Das Ergebnis mit der instant matt Foundation ist etwas natürlicher, meiner Erfahrung nach aber deutlich weniger hübsch. Ich schaffe es leider nicht, die Foundation zu 100% gleichmäßig aufzutragen. Im Laufe des Tages verwischt sie leider weiter und hinterlässt immer mehr fleckige Stellen. Aber: Diese Foundation trocknet wirklich matt an – ich glänze den ganzen Tag nicht. Nur sieht zumindest auf meiner manchmal doch trockenen Haut das Schminkergebnis dadurch noch schlechter aus, weil ich einfach ZU matt bin. Also: Mir gefällt die camouflage-Foundation von essence eindeutig besser als die neue, und das nicht nur, weil sie 20 Cent weniger kostet, sie ist einfach ein besserer Alltagsbegleiter für alle, die – wie ich – auf ein langanhaltendes und schönes Make-Up angewiesen sind. Zur camouflage-Foundation greife ich morgens regelmäßig und sehr gern, zur instant matt Foundation leider nicht…

Hier findet ihr weitere Beiträge zu diesen und anderen Foundations, die ich getestet habe:

Und schwupps, damit seid ihr wieder dran. Was meint ihr? Bin ich mit fast 28 (oh je…) generell zu alt für essence? Ratet ihr einer reifen Dame wie mir eher zu Chanel und Estée Lauder (die Double Wear Foundation soll ja großartig sein, kennt ihr die?) oder wisst ihr aus eigener Erfahrung, dass auch günstige Drogerieprodukte für Schminkwütige jeden Alters geeignet sind? Und was mich unbedingt noch interessiert: Was habt ihr euch beim letzen Mal in der Drogerie gekauft? Erzählt es mir – und wenn ihr nur Handcreme und Klopapier gekauft habt…

 

Advertisements

16 Kommentare zu „Review: essence camouflage Make-Up & Concealer vs. essence instant matt Make-Up- ivory

  1. Kann man das auch mit Natron, Lavaerde und Kokosöl selbst herstellen? :-)

    Späßle gemacht.

    Ich bin dir sehr sehr dankbar, dass du diese ganzen Dinge, von denen ich keinen blassen Schimmer habe, testest. Man würde mich sonst weinend auf dem Boden liegend in der Drogerie finden, weil ich einfach nicht die passende Farbe finde, geschweige denn überhaupt weiß, was ich eigentlich suche.

    Das Camouflage Make-Up finde ich immer noch super. Da ich immer wenig davon nehme ist die Deckkraft zwar gut, aber es sieht immer noch natürlich genug aus (mit dem Konturieren wäre ich sowieso nur überfordert…).

    Mutti war heute sogar beim dm. In den Einkaufskorb kamen Taschentücher, Waschmittel und Getreidebrei. Mein Leben ist einfach ultra glamourös ;-)

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Ute,

      na, ich teste doch gern und helfe dir (und anderen). Dafür sorgst du dafür, dass dieser Blog ein positives Umweltimage bekommt ;)
      Freut mich, dass du mit dem camouflage Make-Up nach wie vor gut zurecht kommst, ich nutze es auch wirklich gern. Ist ein wirklich gutes Produkt, vor allem wenn man bedenkt, dass man kaum was Günstigeres in der Drogerie findet…

      Meinst du, ich kaufe immer nur Schminke? Das sieht vielleicht so aus, weil Klopapier, feuchte Wischtücher, Binden und Rasierernachfüllpacks einfach nicht so fotogen sind. Und seltsamerweise wollen die meisten Leute diese Produkte auch nicht sehen… I wonder why…

      <3

      Gefällt mir

  2. Hey.. Vielen Dank für den Test und den ausführlichen Bericht! :-) Habe mir anhand dessen die Camouflage Foundation gekauft und bin echt glücklich damit! Allgemein ist deine Seite wirklich toll.. hab sie ganz durch Zufall entdeckt und schon einiges gelesen. Danke für die Mühe, die du dir machst. Mach weiter so :-)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Juwely,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar :) Es freut mich wirklich sehr, dass ich dir mit meinem Beitrag weiterhelfen konnte, genau dafür mache ich das ja hier alle mit dem Blog!
      <3
      Hab noch einen schönen Abend,
      Lieselotte

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s