Neues Jahr, neues Glück: Januargewinnspiel 1/4

So ziemlich jeder Blogger, der was auf sich hält, bastelt einen virtuellen Adventskalender und verlost viele schöne Dinge im Dezember. Nun ja, das hab ich – trotz meiner ungemeinen Seriosität – nicht getan. Ich dachte mir, dass es doch auch was für sich hat, wenn das neue Jahr direkt mit Gewinnen startet. Gut? Gut. Besser: Alle Gewinne stehen unter dem Motto „Neujahrsvorsatz ‚mehr auf sich achten’“– das schließt ja Nagellack und Co. nicht aus.

Was gibt es zu gewinnen?

Ein Gewinner erhält ein Paket, das die folgenden Produkte enthält:

  • 1 Probe der L’Oréal Tonerde Absolue Detox-Maske
  • 1 Probe Elvital Color-Glanz Shampoo
  • 1 Probe Maybelline Satin Liquid Foundation in der Farbe 30
  • 1 Probe Garnier Hydra Bomb Tagespflege
  • 2 Duftproben von Flower by Kenzo
  • 1 Balea Schaumbad Sternenschweif
  • 1 Paar essie Zehentrenner
  • 1 Hugo Boss Nagellack in Hellrot
  • 1 Fullsize-Lack von Edding L.A.Q.U.E. mit Gold Nuggets
  • 1 L’Oréal Nagellack in Nude

Wie kann ich am Gewinnspiel teilnehmen?

Das ist ganz einfach: Hinterlasse mir einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem du mir (kurz oder auch ausführlich) erzählst, ob du Neujahrsvorsätze fasst, sie einhältst, doof findest, nicht daran glaubst oder auch so schon perfekt bist ;)

Wie lauten die Teilnahmebedingungen?

lieselotte-loves-gewinnspiel-beauty-gewinnen-gewinn-drogerie-balea-catrice-maybelline-manhattan-loreal-edding-boss-hugo-essie-isana-rival-de-loop-alverde-icon-2Um im Lostopf zu landen, schreibst du mir einfach einen persönlichen Kommentar zum betreffenden Thema (s.o.) unter diesen Beitrag. Eine Teilnahme auf anderem Wege ist nicht möglich. Unter allen gültigen Antworten lose ich einen Gewinner aus. Das Gewinnspiel beginnt am 06:01.2017 um 08:30 Uhr und endet am 12.01.2017 um 20:00 Uhr. Mitmachen kann jeder über 18 Jahre mit einem Wohnsitz in Deutschland. Bitte beachte bei der Teilnahme, dass ich den Gewinner über die zum Kommentar gehörende E-Mail-Adresse kontaktiere. Ich kommentiere aber auch separat die Gewinnerantwort hier auf dem Blog. Die E-Mail-Adresse des Gewinners wird natürlich nicht veröffentlicht und von mir maximal einmalig im Gewinnfall genutzt. Daten werden nicht weitergegeben und nicht gespeichert. Dennoch muss der Gewinner bereit sein, mir im Gewinnfall seine Adresse zur Verfügung zu stellen. Der Gewinner hat nach Kontaktierung 48 Stunden Zeit, sich bei mir zu melden, andernfalls behalte ich mir eine Neuauslosung vor. Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook, Instagram oder WordPress und wird von mir allein veranstaltet. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Da es sich um insgesamt vier Gewinnspiele handelt, hier noch ein kleiner Zusatz: Selbstverständlich kannst du an allen vier Januargewinnspielen teilnehmen. Allerdings kannst du nur ein Mal gewinnen.

Viel Glück!

Nix gewinnen, lieber was lesen? Gern:

Advertisements

11 Kommentare zu „Neues Jahr, neues Glück: Januargewinnspiel 1/4

  1. Neujahrsvorsätze? Was sind das? Was macht man da?

    Also ich hab die Logik noch nie verstanden, warum man immer nur einmal im Jahr sich Gedanken über Verbesserungen im Leben macht. Warum fokussiert man sich immer erst zum neuen Jahr darauf und ändert es nicht gleich? Ich wollte mit rauchen aufhören, schon länger, und habe es Anfang Dezember 2016 getan. Oh nein! Aber hey, ich bin seit einem Monat rauchfrei. Juhu! Ich bin der Meinung, wenn man etwas Neues beginnen möchte, etwas Anderes wagen möchte, seinem Leben neue Experimente aussetzen möchte – dann klappt das alles viel, viel besser wenn man sich nicht auf einen bestimmten Tag fixiert. Ich weiß noch wie ich mal versucht habe ab Punkt 0.00 Uhr Neujahr vor XX Jahren aufzuhören mit rauchen. Tja, hat nicht geklappt, der Wille zum Rauchen war plötzlich größer den je. Denn was sich verändert, ist die Denkweise über das, was geändert werden soll. Plötzlich denkt man nur noch darüber nach, zu rauchen und es klappt nie, sich der Sucht zur Droge zu entziehen.
    So, das war meine Meinung zu den Neujahrsvorsätzen ;-)

    PS: Hab ich schon erwähnt, dass ich seit 2017 so viel Sport gemacht habe, wie die letzten 2 Jahre zusammen nicht mehr? Mein Po schmerzt, mein Bauch auch. Der Dank geht an die in 2017 gestarteten Squat- und Plank- Challenges ;-)

    Nun wird mal weitergearbeitet…
    Liebe Grüße deine Arbeitskollegin (hallo K.)

    Gefällt mir

  2. Huhu meine Liebe, ich mache zwar nicht beim Gewinnspiel mit, möchte aber trotzdem auf deine Frage der guten Vorsätze eingehen: Ich sehe es seit Jahren so, dass alles was ich mir vorgenommen habe, irgendwie nie so wirklich eintrat, ob Sport, Diät o. ä. Daher habe ich mich seit ein paar Jahren dazu entschlossen, dass es besser für mich ist, keine Vorsätze zu haben, sondern alles auf mich zukommen zu lassen. Sport etc. kann ich – sofern gesund – auch im Jahr anfangen. Ich finde es aber trotzdem immer sehr beeindruckend, wenn ich von vielen Leuten höre, dass diverse Vorsätze vorgenommen werden, meistens hält es aber nicht lange. Mein Mann nimmt sich am Jahresende immer vor, mit dem Rauchen aufzuhören, rate mal, wie lange es klappt…lach. Wünsche dir ein schönes – klirrend kaltes – Wochenende…Liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

  3. Also ich versuche wirklich jedes Jahr die berühmt berüchtigten Vorsätze auch tatsächlich umzusetzen, meisten, schiebt sich dann aber spontan etwas dazwischen, so dass ich „leider“ nicht immer so handeln kann, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Zum Beispiel mehr Sport, produktivere Arbeitseinheiten, etc. Manchmal klappt es aber auch ganz ohne Druck und Zwang.
    PS. Tolles Gewinnspiel, nehme sehr gerne teil!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Antonia ❤️

    Gefällt 1 Person

  4. Eigentlich nehme ich mir nichts vor für das Neue Jahr, man hält es ja doch nicht ein. Aber in diesem Jahr habe ich mir vorgenommen ein Weltverbesserer zu werden. Ich hab mir viele Gedanken gemacht warum es so viel böses in der Welt gibt und was ich persöhnlich dagegen tun kann. Einfach ist das natürlich nicht und es geht nur in kleinen Schritten aber, kleine Schritte sind besser als keine Schritte. Ich möchte versuchen einfach Nachhaltiger zu leben. Ich möchte mehr über mein Essen wissen, wo kommt es her und was ist darin enthalten. Ich kaufe gerade in unserem Ort nur noch Eier von tatsächlich glücklichen Hühnern und hole die Mich direkt von der Kuh :) Für die einen ist das natürlich nichts besonders aber ich hoffe ich kann andere Menschen damit anstecken und mit kleinen Schritten die Welt ein bisschen besser machen

    Gefällt mir

  5. Guten Morgen,
    mit diesem Thema komme ich mir vor wie in der Schule – es freut mich, dass du den Bildungsauftrag auf deinem Blog nicht vernachlässigst :-)

    Vorsätze für das neue Jahr, das ist so eine Sache. Wie meine Vorrednerinnen mache ich Vorsätze nicht von einem Datum abhängig, sondern versuche sie gleich umzusetzen.

    Natürlich kommt immer was dazwischen (2 Wochen super Sport gemacht und nun Probleme mit der Hand…), aber meistens fahre ich ganz gut damit.

    Es ist, meiner Ansicht nach, aber auch schwierig, gewisse Vorsätze umzusetzen. Beispielsweise das Thema „Welt verbessern“.

    Du weißt, dass ich für sowas immer zu begeistern bin (Rasierseife, Essig als Haarspülung, Stoffwindeln…), aber gleichzeitig finde ich es auch inzwischen sehr schwierig mit guten Gewissen etwas zu machen, weil irgendwo immer irgendjemand kommt und sagt, dass das, was man tut, immer noch total schädlich ist, weil es noch eine Ecke besser geht.

    Also anstatt Stoffwindeln gleich windelfrei (das sind sowieso die besseren Eltern, da die auf die Signale ihrer Kinder achten), Waschmittel selbst kochen anstatt das Bio-Waschmittel und so weiter und so fort. Oder erinnerst du dich noch daran, als du mir sagtest, dass manchmal der neuseeländische Apfel eine bessere Ökobilanz hat als der deutsche? Wer soll denn da noch durchblicken?

    Vor längerer Zeit habe ich auch mal den Entschluss gefasst, beim Kleiderkauf die Reihenfolge Secondhand – Fairtrade/Öko – Konventionell zu beachten. Sprich, wenn ich es nicht gebraucht finde, schaue ich, ob ich es nachhaltig und/oder fairtrade produziert finde und wenn das auch nicht geht, dann wird es in einem „normalen“ Laden gekauft. Das hat solange gut funktioniert, bis die Schwangerschaft und Stillzeit kam.

    Da gibt es wenig gebraucht und die meisten öko/fairtrade Klamotten sehen zum davonlaufen aus. Zudem habe ich momentan auch gar keine Zeit stundenlang im Internet zu suchen. Also wird jetzt doch wieder normal eingekauft. Beim Zwerg ist zumindest viel Secondhand (auch wenn Jungensachen eher Mangelware sind), das lohnt sich aber auch echt, da er nach einem Monat schon wieder rausgewachsen ist und wir im Ort zwei tolle Geschäfte haben.

    So, genug gejammert, dass ich eigentlich ein toller Mensch wäre, wenn die Gesellschaft mir nur die Rahmenbedingungen dafür geben würde ;-)

    Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Gefällt mir

  6. Hallo :)
    Toll, dass du direkt eine Gewinnspiel-Reihe machst! Auch wenn ich in dieser Runde nicht mitmache, es gibt zu viele Produkte, die ich schon habe, oder nicht benutzen würde.
    Denn das ist ein Vorsatz, den ich gefasst habe. Wenn auch nicht zum Jahreswechsel sondern schon letzten Sommer/Herbst. Ich möchte versuchen, mehr nachzudenken, ob ich etwas tatsächlich brauche. Dem widerspricht natürlich die Teilnahme bei den Rossmann-Boxen, aber man kann ja nicht alles auf einmal machen ;)
    Außerdem versuche ich, mehr auf Naturkosmetik zu achten, wenigstens bei reinigenden und pflegenden Produkten, und regional bzw. Bio zu kaufen, wobei letzteres eher schlecht funktioniert. Als Studentin ist das gar nicht so einfach und für eine Person erst Recht nicht, wenn man mittags in der Mensa isst. Naja, Brot wird beim regionalen Bäcker gekauft und Obst und Gemüse manchmal auf dem Markt (der ziemlich blöde ‚Öffnungszeiten‘ hat. Mal ehrlich, wer hat denn da Zeit?!)
    Das mit der Naturkosmetik klappt immer besser, Haarpflege ist fast vollständig umgestellt, Duschgel/-schaum auch, wobei ich gerne noch auf feste Produkte umsteigen würde. Bei Gesichtscremes tue ich mich generell schwer, bisher habe ich noch keine aus dem Bereich Naturkosmetik vertragen, also bleibe ich dabei erstmal bei den Konventionellen. Für den Körper klappt es besser :)
    Sonst versuche ich noch umzusetzen, jeden Tag jemanden zum lächeln zu bringen und nicht alles in mich rein zu fressen, sondern direkt zu sagen, was mich stört oder wenn man etwas ändern kann. Manchmal widersprechen sich die beiden Punkte, aber es sind zwei Dinge, die mir gut tun. Und wenn jeder ein bisschen mehr darauf achten würde, wie er zu seinen Mitmenschen ist und ehrlicher wäre, dann würde das Zusammenleben viel entspannter werden. Ist zumindest meine Meinung. Deswegen versuche ich das umzusetzen :)
    Zurück zum Thema: Vorsätze zu einem festen Datum umzusetzen klappt für mich nicht. Lieber sofort, wenn ich das für mich entschieden habe. Aber da ist jeder anders :) wäre ja sonst auch langweilig.
    Viele Grüße und viel Erfolg!
    Becca

    Gefällt 1 Person

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s