Review: Limited Edition ‚Glitter in the Air‘ von essence

Da liegt was in der Luft, verspricht essence mit jeder Menge Schimmer zur Weihnachtszeit. Das ist nichts Neues, aber jedes Jahr wieder schön. Ich war ganz hibbelig, als ich von der essence-LE ‚Glitter in the Air‘ erfuhr und konnte es kaum abwarten, loszustürmen und mich einzudecken – was ich dann auch getan habe. Und beim ersten Schminken… wurde ich bitter enttäuscht. Hier lest ihr, warum.

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter (11).JPG

Ich habe mir vier Produkte aus der Limited Edition gekauft, die ‚One for all Shimmer Drops‘ in 01 ‚A Little Shimmer Never Hurts‘, die ‚Metallic Eyeshadows‘ in 01 ‚Dream On!‘ und 02 ‚Smile! You’re Beautiful‘ sowie das ‚Strobing Blush and Highlighter Powder‘ in 01 ‚When in Doubt Add Glitter‘.

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter-2Die Namen versprechen vor allem eins: Bähm! Glitter! Bähm! Schimmer! Bähm! Metallischer Glanz! (Ich könnte mich jetzt auch wieder über die Namen der Produkte lustig machen, ich lasse das heute mal, da werden schließlich Texterkollegen von mir mit beauftragt und die werden dafür bezahlt; das ist ja durchaus eine gute Sache.) Alle Produkte schimmern und glänzen auch wirklich schön. Aber, ja, das große Aber…

Essence ‚Glitter in the Air‘:

ONE FOR ALL SHIMMER DROPS:

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter (3).JPGZuerst: Flüssig sind die Tropfen nicht. Häh? Tja, isso. Sie sind eher gelartig, man muss sie also wirklich aus der Pipette drücken, sie tropfen nicht einfach heraus. Das wäre nicht schlimm, aber sie lassen sich überhaupt nicht gleichmäßig mit der Foundation mischen – so hatte ich mir die Anwendung nämlich vorgestellt. Dann hätte man eine leichte Schimmerfoundation, die dem Gesicht ‚Glow‘ verleiht. Klappte schon mal nicht. Also habe ich erst meine Foundation aufgetragen und dann die Drops, so wie ich alles auftrage, mit einem Make-Up-Ei aufgetupft. Das funktioniert, das Ergebnis ist auch gleichmäßig. Aber da schimmert nichts! Erst wenn man sich gefühlt das halbe Fläschchen ins Gesicht packt, sieht man einzelne Schimmerpartikel – und genau das ist ja nicht das, was ich wollte. Ich habe mir einen gleichmäßigen Schimmer vorgestellt. Mit ein paar Tropfen des Produkts. Man kann die Tropfen schon verwenden, irgendwie werde ich sie auch leer bekommen, aber ihr seht mich wirklich zutiefst unbeeindruckt. Nur der Geruch, den mag ich. Riecht nach Himbeere. Das nutzt nur meinem Gesicht nichts.

METALLIC EYESHADOWS:

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter (6).JPG
Hallo fleckig…

Die beiden Lidschatten bekomme eine Bewertung zusammen, denn auch wenn sie auf den Bildern unterschiedlich aussehen, im Gesicht ist die Farbe exakt gleich – weder Bronze noch Gold, eher ein kühles Silber mit etwas Gold. Faszination der modernen Technik: Man kaufe einen goldenen und einen bronzefarbenen Lidschatten und erhält einen silbrigen. Wieder nicht das, was ich wollte. Ich mag eigentlich nur warme Farben am Auge.

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter (8).JPG
Alle Produkte in meinem Gesicht. Wer sieht die ‚Shimmer Drops? Ich nicht. Der ‚Metallic Eyeshadow‘ schimmert dagegen deutlich, ist aber auch fleckig. Blush wirklich sehr natürlich, trägt sich gut.

Aber mit Silber könnte ich leben, wenn die Farbe schön wäre. Ist sie an sich auch, es ist aber unmöglich, sie richtig aufzutragen. Denn: Sobald die Dicke der Farbe nicht zu 100% gleichmäßig ist, wird’s fleckig (siehe Foto oben). Und: Dort, wo man etwas zu viel nimmt, bröckelt die Farbe sehr schnell ab (siehe Fotos unten). Heißt: Nur eine hauchdünne Schicht bleibt am Auge, aber nun bekomm die da mal so exakt da hin. Geht nicht. Denn das Zeug trocknet ja auch – und je dünner die Schicht ist, umso schneller trocknet es. Und: Die dünne Schicht setzt sich natürlich brutal in jedem Fältchen ab, wodurch das Ergebnis noch fleckiger wirkt. Meine Arbeitskollegen (Hallo K.!) fragte direkt morgens, was ich denn da am Auge hätte… Den Schimmer fand ich persönlich wunderschön, hat das Auge so unglaublich zum Strahlen gebracht, aber das Fleckige sah wirklich nach schlechtem Schminken aus. Hm. Ich weiß nicht recht, was ich mit den Tuben jetzt machen soll… Ach so, was toll ist: Juckt nicht. Hätte ich vermutet, ist aber eigentlich ganz angenehm am Auge. Sieht halt nur seltsam aus.

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter (12).JPG
Die ‚metallic eyeshadows‘, wenn sie noch nass sind – man sieht bereits, wie fleckig sie sind und wie stark sie sich in jedes Hautfältchen absetzen.
lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter (14).JPG
Die Lidschatten getrocknet. Die dünne Schicht hält gut, da, wo er dicker ist, bröckelt er leicht.

STROBING BLUSH AND HIGHLIGHTER POWDER:

lieselotteloves-essence-glitter-in-the-air-review-blog-meinung-gut-nicht-schlecht-bewertung-blush-eyeshadow-lidschatten-drops-shimmer-glow-glitter-9Gut, nur meckern wäre fies, vor allem weil dieses Blush wirklich ordentlich ist. Generell bin ich von Rouges aus der Drogerie sehr angetan, da ist dieses hier keine Ausnahme. Man muss natürlich das helle Rosa mögen, ich finde, es lässt die Wangen sehr natürlich und hübsch strahlen. Es ist auch Schimmer drin, der sowohl beim Swatchen als auch beim Tragen im Gesicht irgendwie flöten geht (Wiesoooo?). Als ich neulich meinen regulären Highlighter unterwegs vergessen hatte, habe ich den Blush gezielt als Highlighter verwendet – nimmt man genug (also, ich hab‘ mir das Zeug echt schichtweise raufgepackt), klappt das auch mit dem Highlighten und dem Schimmer. Den Blush nutze ich also gern, wenn ich ein ganz natürliches Make-Up trage. Für den ‚großen Auftritt‘ brauche ich mehr Farbe, ich mag eben gern richtig schöne Apfelbäckchen. Aber: Dieses Produkt kann ich empfehlen. Tatsächlich. Außer ihr wollt Schimmer, dann nehmt lieber nichts aus der ‚Glitter in the Air‘ Limited Edition. Total logisch.

Habt ihr euch was aus der LE gekauft? Die Sachen haben mich ja alle EXTREM angesprochen, ich hätte auch noch mehr kaufen können – und bin froh, es nicht getan zu haben. Ich ärgere mich jetzt auch nicht schlimm, da alles zusammen gerade mal 10€ gekostet hat. Da erwarte ich auch keine Wunderprodukte. Aber wenn Schimmer drauf steht, hätte ich auch gern Schimmer… Was meint ihr? – WO. IST. DER. SCHIMMER? ;)

Schon gelesen?

Advertisements

17 Kommentare zu „Review: Limited Edition ‚Glitter in the Air‘ von essence

  1. Du bist inzwischen einfach nur verwöhnt. Das erste sauer verdiente Gehalt für teure Kosmetik verprassen und nun ist Madame die Kosmetik, die ihr jahrelang treue Dienste getan hat, nicht mehr gut genug. Das kennt man doch sonst nur von Männern in der Midlife-Crisis, wenn der Porsche und die jüngere Frau kommt :-D

    So, Späßle gemacht. Der Lidschatten sieht aber echt fies aus. Also nicht die Farben, sondern die Konsistenz. Ich hoffe, dein Schreibtisch war danach nicht krümelig. ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. Nee, ganz klar ist man verwöhnt, obwohl ich auch nach wie vor selten teure Sachen kaufe – ich kaufe lieber mehr als weniger und dafür teuer :D Aber ja: Bei gewissen Produkten muss man, will man ein bestimmtes Ergebnis haben, früher oder später auf teurere Kosmetik / Schminke umsteigen.
      Ein bisschen gekrümelt hat es tatsächlich, ging aber. Och Manno, ich hatte mir das so schön vorgestellt :/ Ich habe erneut schmerzlich erfahren, dass flüssiger Lidschatten einfach nix taugt. Und jetzt muss ich das mir das nur noch merken…

      Gefällt mir

  2. Ich muss tatsächlich gestehen, dass mir diese LE doch – mit Absicht – entgangen ist. Einfach aus dem Grund, da ich nicht allzu viel Glitter in Kosmetik mag. Diese sah schon in der Ankündigung nach ganz viel „Discokugel“ aus… Und wenn ich mir das Ergebnis bei dir so anschaue, war das doch eine gute Entscheidung. Aber wie heißt es so schön, „einen schönen Menschen kann nichts entstellen“. In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Tag…Liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

    1. Haha, das ist lieb von dir, danke für das Kompliment ;) Ich LIEBE Bling-Bling an den Augen – sicherlich nicht jeden Tag, aber doch immer wieder mal. Es muss halt nur der richtige Glitzer / Schimmer sein. Und das war der hier leider gar nicht.
      Vielleicht muss ich mir auch mal eingestehen, dass ich zu alt für diese verrückten essence-Produkte bin und nur meinen Standardpuder kaufen, mit dem ich sehr zufrieden bin oder so ;)
      <3

      Gefällt 1 Person

    1. Ich freue mich, wenn ich helfen kann :) Also bitte, gern geschehen ;)
      Ich hab die ‚Tropfen‘ heute Morgen nochmal getestet und sie unter der Foundation fast so dick aufgetragen wie die Foundation selbst. Es hat auch geglitzert, aber sehr grob, und fleckig war’s. Und hat geklebt. Mit Foundation drüber war dann nichts mehr vom Schimmer da. (Würde man es andersrum auftragen, könnten die ‚Tropfen‘ das Make-Up verwischen, weil sie so kleben…).
      Also: Nö, hast nichts verpasst :)
      Liebe Grüße,
      Lieselotte

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s