Drogerie-Duell #9: dm vs. Müller vs. Rossmann vs.- Marke – Handcremes

Alle, die sofort, wenn es auch nur etwas kälter draußen wird, ganz fies trockene Hände bekommen, heben mal die Hand und rufen ‚Hier!‘. Sehr schön, das waren alle. Da kommt mein neuestes Drogerie-Duell ja wie gerufen! Ich vergleiche heute fünf (!) Handcremes miteinander – da ist alles dabei: Balea (dm), Aveo (Müller), Rival de Loop (Rossmann) und die Marke Handsan. Welche gut pflegen ohne fies zu fetten und auf unschöne Inhaltsstoffe verzichten, lest ihr nur hier im Beitrag.

Das Markenprodukt von Handsan darf zuerst ins Rennen: Die Handsan Parfümfrei

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (9).JPGWas versprochen wird: Sie soll sensitiv sein, 100% parfümfrei (Kann etwas 50% parfümfrei sein?!), parabenfrei und schnell einziehen. Was drin ist: Aqua, Isopropyl Palmitate, Glycerin, Glyceryl Stearate, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Isononanoate, Hydrogenated Palm Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Sine Adipe Lac, Sodium Cetearyl Sulfate, Dimethicone, Citric Acid, Phenoxyethanol, Sodium Benzoate. Bewertung der Inhaltsstoffe: Parabene sind tatsächlich keine enthalten, sensitiv ist sie vielleicht wegen des Verzichts auf Parfum, Alkohol ist dennoch enthalten, und der kann sehr empfindliche Haut durchaus reizen. Nicht so schön finde ich die Verwendung von Silikonöl (Dimethicone), das macht die Haut glatt  – allerdings ist das hauptsächlich ein optischer und haptischer Effekt; unter der Silikonschicht kann die Sache ganz anders aussehen. Es ist auch jede Menge Palmöl drin, umwelttechnisch nicht das beste – ob die Verwendung okay ist, muss jeder selbst entscheiden. Gesundheitsschädlich oder bedenklich ist keiner der Inhaltsstoffe, alles im grünen Bereich. Wie ich die Handcreme finde: Nun soll sie ja schnell einziehen. Tut sie meiner Meinung nach aber nicht. Sie schmiert auf der Hand rum und hinterlässt recht lange einen Film (das kann durchaus das Silikon sein) bevor sie dann doch irgendwann einzieht. Schlimm finde ich den Geruch. Es ist gut, dass es parfumfreie Produkte gibt, aber diese Creme riecht wirklich ekelhaft nach Kerzenwachs und fühlt sich auf der Haut auch so an. Die Pflegewirkung ist gut, aber bei richtig trockener und rissiger Haut nicht genug. Für zwischendurch ist sie gut, wenn da nicht das Problem wäre, dass sie bei mir kaum einzieht… Würde ich nicht nachkaufen, ich mag auch einfach Handcremes mit Duft. Vertragen habe ich die Creme prima, keinerlei Rötungen oder Ähnliches. Für sensible, aber nicht hochempfindliche, Haut durchaus empfehlenswert.

Weiter geht’s mit der AVEO Handcreme Intensive Repair.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (16).JPGWas versprochen wird: Die Creme der Hausmarke von Müller soll Urea und Sheabutter enthalten, und eine reichhaltige, regenerierende Intensivpflege sein, die die Hände 24 Stunden lang schützt. Was drin ist: Aqua, Urea, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Butyrospermum Parkii Butter, Phenoxyethanol, Dimethicone, Pentaerythrityl Distearate, Panthenol, Sodium Lactate, Sodium Stearoyl Glutamate, Benzylalcohol, Parfum, Carbomer, Tocopheryl Acetate, Lactic Acid, Sodium Hydroxide. Bewertung der Inhaltsstoffe:  Urea ist tatsächlich drin und das sogar reichlich. Das lässt auf eine deutlich feuchtigkeitsspendende Wirkung hoffen. Auch an der Sheabutter (Butyrospermum Parkii Butter) scheint nicht gespart worden zu sein. Auch schön: Panthenol, das ebenfalls Feuchtigkeit spendet und gereizte Haut beruhigt. Nicht so schön: Auch hier wurde nicht auf Silikon verzichtet. Bis auf die mögliche Verwendung von Palmöl ist sonst alles in Ordnung. Wie ich die Handcreme finde: Bei der Verwendung von hochwertigen feuchtigkeitsbewahrenden Stoffen wurde weder gelogen noch gespart – das ist nicht nur schön ehrlich, das spürt man auch. Allerdings hatte ich auch bei dieser Creme das Problem, dass sie nicht sofort einzieht, auch sie hinterlässt einen (Silikon?)-film auf der Haut, der sie zwar sofort glatt aussehen lässt, sich aber auch schwer anfühlt. Ist die Creme eingezogen, hinterlässt sie ein tolles Hautbild. Alles ist weich und gepflegt, und das recht langanhaltend. Der Geruch ist ganz dezent, fast nicht wahrnehmbar, die Konsistenz angenehm. Ich habe die Creme bereits mehrfach nachgekauft, bin also durchaus zufrieden mit ihr.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (12).JPG

Um mal bei Handpflege mit Urea zu bleiben, schwenken wir rüber zu dm, zur Balea Handcreme UREA.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (6).JPGWas versprochen wird: Die Creme soll intensive Feuchtigkeit spenden, Spannungsgefühle mildern und auch sehr trockene Hände pflegen. Was drin ist: Aqua | Urea | Ethylhexyl Stearate | Glycerin | Cetearyl Alcohol | Dicaprylyl Ether | Butyrospermum Parkii Butter | Pentaerythrityl Distearate | Tocopheryl Acetate | Parfum | Sodium Stearoyl Glutamate | Carbomer | Phenoxyethanol | Caprylyl Glycol | Benzyl Alcohol | Linalool | Sodium Lactate | Lactic Acid | Sodium Hydroxide. Bewertung der Inhaltsstoffe: Auf den ersten Blick scheinen die Inhaltsstoffe der Balea- und der AVEO-Handcreme gleich zu sein. Tatsächlich unterscheiden sich die Produkte nur minimal. Auch hier wurde nicht am Urea gespant, reichlich enthalten ist auch Sheabutter, obwohl die gar nicht versprochen wird. Auch Glycerin und Ethylhexyl Stearate halten Feuchtigkeit und unterstützen ein schönes Hautbild – daneben sind noch mindestens vier weitere feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe enthalten – das hat man bei AVEO aber auch geschafft. Auffällig hier: Der Verzicht auf Silikone (wird auch nicht extra beworben) und die Beigabe von sowohl Alkohol als auch von Parfum – das ist also nix für ganz empfindliche Pfötchen.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (5).JPGWie ich die Handcreme finde: Ich liebe den Geruch! Die Handcreme riecht so lecker nach Süßigkeiten, nach so Schaumzeug von Haribo und Co., also wie die grünen Frösche oder Mäusespeck. Jhamm! Der Geruch ist aber nicht aufdringlich, ich habe einige Zeit gebraucht bis ich ihn überhaupt zuordnen konnte. Die Creme lässt sich gut verteilen, macht die Hände aber auch erstmal sehr schmierig – klar bei so viel feuchtigkeitsspenden Inhaltsstoffen. Dann zieht sie aber bei mir recht plötzlich vollständig ein und macht die Hände auch tatsächlich sehr weich. Allerdings muss man diese Creme schon täglich verwenden, damit die feuchtigkeitsspendende Wirkung auch spürbar bleibt. Gute Handcreme für einen guten Preis, die sogar viel deutlicher mit ‚Ohne’-Stickern werben könnte (ohne Silikon, ohne Parabene, glutenfrei, was weiß ich). Nur Palmöl ist auch hier enthalten. Würde ich nachkaufen.

Von dm geht es jetzt zu Rossmann – die Rival de Loop S.O.S Handcreme ist dran.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (11).JPGWas versprochen wird: „Soforthilfe bei rissigen Händen“. Was drin ist: Aqua, Glycerin, olea europae fruit oil, cocoglycerides, glyceryl stearate citrate, persea gratissima oil, sorbitol, cetearyl, alcohol, glyceryl stearate, butyrospermum parkii butter, aloe barbadensis leaf juice, dimethicone, phenoxyethanol, panthenol, canola oil, parfum, carbomer, xanthan gum, potassium sorbate, ethylhexylglycerin, alcohol, disodium edta, caprylic/capric triglyceride, sodium hydroxide, ascorbyl acid, sodium benzonate, lecithin, tocopherol, ci 16035. Bewertung der Inhaltsstoffe: Neben Glycerin enthält diese Creme Olivenöl, Avocadoöl, Sheabutter, Aloe Vera, Rapsöl und Panthenol, also einen ganzen Haufen Öl und feuchtigkeitsspendende und –bewahrende Inhaltsstoffe. Leider fehlen aber auch meine gehassten Silikonöle nicht, unnötig finde ich außerdem die Verwendung eines Farbstoffs (Ci). Nicht so schön ist auch die Verwendung von Disodium Edta, es kann Haut und Umwelt schädigen. Enthalten ist außerdem Palmöl. Wie ich die Handcreme finde: Ich hätte ungelogen und ganz ehrlich nicht gedacht, dass diese Creme so viele pflanzliche Öle enthält, weil ich die Aufmachung der Tube als recht billig empfinde. Erinnert mich etwas an Kinderschminke – und da ist selten was Gutes drin. Die S.O.S. Handcreme ist absolut ordentlich, sie riecht parfumiert, aber nicht unangenehm, und ist auch ganz leicht rosa getönt, das muss man beides mögen. Auch diese Creme hinterlässt erstmal einen Film, zieht dann aber gut ein und pflegt auch gut. Bedenken habe ich allerdings beim Versprechen, dass die Creme rissige Hände pflegt. Ich wage zu bezweifeln, dass es sehr beanspruchter Haut gut tut, Alkohol und einen Farbstoff auf sie zu schmieren… Positiv anmerken muss ich allerdings den Verzicht auf klassisches Parfum. Und: Ja, man spürt direkt nach dem Auftrag, wie gut die Creme der Haut tut, wie alles entspannt und wieder geschmeidig wird. Allerdings nur bei täglicher Anwendung. Die Creme ist gut, viel besser als ich beim Etikett dachte, nachkaufen würde ich sie dennoch nicht. Das liegt tatsächlich aber nur daran, dass die Konkurrenz auf dem Handcrememarkt so groß ist, dass es einfach viele Alternativen gibt, zu denen man greifen kann… Wer die Creme sucht: Sie steht nicht im Handcremeregal, sondern bei den Schminksachen der Rossmann-Hausmarke Rival de Loop.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (7).JPG

Zum Schluss kommt nochmal Balea dran mit einer Creme, die sehr viel Pflege verspricht, die Balea Handcreme Pflege & Maske.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (1).JPGWas versprochen wird: Macadamua-Nussöl, das auch sehr trockene Hände pflegen soll. Was drin ist: AQUA | ETHYLHEXYL STEARATE | MACADAMIA INTEGRIFOLIA SEED OIL | CETEARYL ALCOHOL | GLYCERIN | CETEARYL ISONONANOATE | BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER | DICAPRYLYL ETHER | GLYCERYL STEARATE | BUTYLENE GLYCOL | GLYCERYL STEARATE CITRATE | PHENOXYETHANOL | PANTHENOL | TOCOPHERYL ACETATE | CAPRYLYL GLYCOL | PARFUM | ALLANTOIN | CARBOMER | DISODIUM PHOSPHATE | SODIUM HYDROX- IDE | CITRIC ACID | TOCOPHEROL | LIMONENE. Bewertung der Inhaltsstoffe: Praktisch alle enthaltenen Inhaltsstoffe sind feuchtigkeitsspendend oder –bewahrend. Macadamianussöl steht an dritter Stelle, es ist aber auch Sheabutter enthalten. Weitere Pflanzenöle sehe ich nicht. Wäre das Palmöl (gut, streng genommen ist das ein Pflanzenöl…) nicht, alles wäre in bester Ordnung, denn es sind keine schädlichen oder bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten. Auch von Silikonöl fehlt weit und breit jede Spur. Es ist kein Alkohol enthalten, dafür aber Parfum – wie gesagt: ganz empfindliche Pfötchen bekommen damit sicherlich Probleme. Wie ich die Handcreme finde: Der Duft ist so, so, so toll! Er riecht warm, süßlich, schwer, nussig, nach hochwertigem Parfum, klasse! Allerdings: Wer keine parfümierte Handcreme mag oder just diesen Duft nicht, wird mit der Creme richtig Probleme bekommen. Denn der Duft ist nicht nur stark, er bleibt auch sehr lange auf der Haut. Ich finde das toll, das ist wie eine Extraladung Parfum zwischendurch, kann aber störend sein. Auch hier das gleiche Problem: Erstmal zieht da gar nix ein, da ist ein Film. Die Creme glättet die Haut aber super nach dem Einziehen, macht sie weich und geschmeidig. Auch als Maske hat mich die Balea-Creme überzeugt (dick eincremen und Handschuhe drüber – gute Baumwollkosmetikhandschuhe gibt es zum Beispiel bei dm – und bald wieder bei Budni – von p2 in pink oder von ‚For Your Beauty’ von Rossmann in neutralem Weiß), sie lässt sich auftragen wie eine Maske, dick und cremig. Da ich den Geruch so liebe, werde ich diese Creme auf jeden Fall nachkaufen. Die Pflegewirkung ist gut, alles ist weich und gepflegt.

lieselotteloves-Drogerie-Duell-Handcremes-aveo-balea-rival-de-loop-urea-handsan (4).JPGFazit: Bei der riesigen Auswahl an Handcremes ist das Kaufen schwierig. Selbst wenn ich eine Creme mochte, kaufe ich oft beim nächsten Shoppingtrip eine andere – je nachdem, was halt gut aussieht oder in welcher Drogerie ich gerade bin. Keine der hier vorgestellten Cremes ist durchgefallen, sie pflegen alle deutlich und gut beanspruchte und trockene Haut. Bei Balea verzichtet man auf Silikone, das finde ich toll. Palmöl enthalten dagegen alle Cremes dieses Drogerie-Duells, dafür – und das ist mir persönlich viel wichtiger – enthält keine der Handcremes Mineralöl. Meiner Meinung nach sind da die Hausmarken (und auch Handsan) vielen Marken einen riesigen Schritt voraus, denn NIVEA und Co. verwenden mit Vorliebe Mineralöle überall da, wo es geht. Überrascht haben mich die zum Teil sehr hochwertigen Inhaltsstoffe (Pflanzenöle, Lipide, Urea, Sheabutter usw.), die verwendet, aber nicht extra beworben wurden. Also: In der Drogerie kann man ruhigen Gewissens zu den günstigen Handcremes greifen, oftmals sind dort die Inhaltsstoffe sogar besser als bei der teureren Konkurrenz – und das gilt nicht nur für Handcremes, das habe ich bei meinen Drogerie-Duellen praktisch durch die Bank weg festgestellt (Klickt euch dazu mal hier rein: Drogerie-Duell #4 / dm-Haul #1 Review: dm vs. Marke – Bodylotions, hier: Drogerie-Duell #6: dm vs. Rossmann vs. Vichy – Teint Perfection / Idéalia oder hier: Kolumne #11: Die Deo-Odyssee geht weiter (Endlich. Leider.)). Leider ist für mich persönlich noch nicht DIE eine Handcreme dabei gewesen, also eine, die alles kann. Denn leider ziehen die Cremes, die gut pflegen, recht schlecht ein. Ich werde mich weiter durch das schier endlose Angebot testen…

… und dabei könnt ihr mir helfen! Sagt mir doch mal in den Kommentaren, welche Handcreme ich unbedingt testen soll! Auf welche schwört ihr denn? Könnt ihr mir was empfehlen? Oder nutzt ihr gern eine der Cremes, die ich hier vorgestellt habe? Wie sind eure Erfahrungen mit dem deutschen Handcrememarkt so im Allgemeinen und überhaupt? Und: Greift ihr gern zu den Hausmarken oder kauft ihr lieber Markenprodukte, weil euch das ein besseres Gefühl gibt oder ihr eine bestimmte Marken einfach toll findet?

Weitere beliebte Beiträge:

Advertisements

19 Kommentare zu „Drogerie-Duell #9: dm vs. Müller vs. Rossmann vs.- Marke – Handcremes

    1. Lang ist meine Spezialität :D Die Inhaltsstoffe kann man ja überspringen, da sage ich ja auch immer was zu ;) Du hast völlig recht mit ISANA, aber da hat mich nie eine Handcreme angesprochen, und ich wollte auch mal sehen, was die Handcremes der hauseigenen Beautymarken können (da teste ich gerade noch andere).

      <3

      Gefällt 1 Person

      1. Haben sie. Das Standardsortiment wird ja auch immer ähnlicher bzw. habe ich auch schon festgestellt, dass es wohl das gleiche Produkt in anderer Verpackung ist. Das war eben auch das Ding bei diesem Vergleich: Ich habe mir schon so viele Handcremes gekauft (8 :D), irgendwo musste ich da mal eine Grenze ziehen. Es gibt sooo viel Handcreme, das ist unglaublich.
        Hm, dann würde ich dir raten – falls du nochmal Handcreme nehmen möchtest – auf solche zu verzichten, die Parfum/Alkohol enthalten, Silikon- und Mineralöl. Ich weiß nicht, ob du das Foto neulich bei Instagram gesehen hast, wo ich ein paar Cremes von Balea gekauft hatte (das sind dann Nummer 9-11), die sind alle sehr ordentlich :) Ansonsten: Handschühchen und nicht ‚übercremen‘, nicht zu viel nehmen und nicht zu oft (1-2x täglich eincremen). Joa, das war mal meine Weisheit ;)

        Gefällt mir

  1. Handcreme scheint wie Deo zu sein, oder? :-)

    Bei uns steht noch ein Pott von Burt’s Bees mit Banane und Bienenwachs herum. Ich finde die Verpackung so toll und außerdem riecht es lecker nach Banane.

    Die Creme wirkt gut, man muss aber aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt.

    Einen Pott mit Milch und Mandel hatte ich bei der Arbeit immer dabei und hatte auch den Eindruck, dass bei regelmäßigem cremen sich die Haut verbessert.

    Inhaltsstoffe sind auch immer recht ordentlich. Codecheck warnt zwar vor möglichen Palmöl, aber alles kann man auch nicht haben.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    Gefällt 1 Person

    1. Handcreme gibt es so viel wie Deo, aber es ist dennoch besser, weil sie ja im Prinzip alle ordentlich/gut sind. Deo ist fast alles schlecht :D
      Milch und Mandel klingt lecker. Honig/Bienenwachs finde ich ganz, ganz furchtbar, das riecht fürchterlich ;) Dabei esse ich Honig super gern.
      Dir auch ein schönes Wochenende!
      <3

      Gefällt mir

  2. Hallo, vielen Dank für diesen tollen Test! Ich bin von Deinem Instagram-Account herübergekommen. Ich teste auch immer noch Handcremes und bin für Deinen Blog daher sehr dankbar! Ich habe nicht gerade wenige Handcremes überall herumstehen oder in jeder Handtasche eine andere, und so lange kristallisieren sich Favoriten heraus :-)

    Ich fange mal mit einer Negativ-Empfehlung an:
    BALEA – Handcreme Buttermilk & Lemon – sanfte Pflege – für trockene Hände
    Ich bin ja kein Geruchs-Junkie wie meine Freundin zB, die regelmäßig bei stark duftenden Drogerieprodukten in Verzückung gerät. Bei mir darf es duften, aber nur dezent. Diese Handcreme allerdings riecht stark – wenn auch nicht unangenehm – nach Vanille/Zitrone. Mit den Inhaltsstoffen kenne ich mich leider nicht so gut aus. Aber es scheint auch Palmöl enthalten zu sein. Schmiert nach dem Auftrag, zieht dann aber schnell ein – und scheint die Haut auszutrocknen, statt langfristig zu pflegen. Fazit: wird nicht wiedergekauft.

    Neutral bewerte ich von Douglas Home Spa Breath of amazonia mit der trendigen Acai Beere und Maracuja Öl
    Wirbt mit Regenerationspflege und Feuchtigkeitsschub – parabenfrei
    Enthält ebenfalls Palmöl. Der Duft ist dezent. Die Creme lässt sich gut verreiben und hinterlässt ein angenehm gepflegtes Gefühl. Fazit: habe ich als Gratisgeschenk zu einem Einkauf erhalten – würde ich nicht wieder kaufen.

    Positiv bewerte ich in aufsteigender Rangfolge:
    Burt’s Bees Hand Repair Cream mit Shea Butter (Naturprodukt)
    enthält Palmöl und ist nicht vegan aufgrund des Bienenwachs
    Die Konsistenz ist etwas fester als eine starke Salbe, lässt sich aber mit ein wenig Mühe ordentlich auf den Händen verteilen. Durch die Wärme „schmilzt“ die Butter und lässt sich leicht verarbeiten. Preis zwar recht teuer, aber man benötigt nicht viel davon. Es liegt nach dem Auftragen einen Moment auf der Haut (aber nicht „silikonig“) und zieht anschließend gemächlich ein. Wenn man zuviel nimmt, dauert es seine Zeit. Der Duft ist dezent, die Pflegewirkung stark – hält auch nach dem Händewaschen die Hände noch geschmeidig – Kaufempfehlung (amazon).

    Lavera Basis Sensitiv Handcreme
    mit Bio-Mandelöl und Bio-Sheabutter
    Wirbt mit 100% zertifizierter Naturkosmetik, frei von Silikonen, Paraffinen, Phthalaten, Mikroplastikkügelchen und Mineralöl, Parabenen, synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen
    Ist als vegan deklariert, enthält aber auch Palmöl
    Das war bislang meine Lieblings-Handcreme, die ich schon oft nachgekauft habe. Sie riecht dezent, lässt sich gut verteilen, fühlt sich reichhaltig an, zieht schnell und gut ein und zeigt nach regelmäßiger Anwendung eine starke Pflegewirkung: absolute Kaufempfehlung (dm)!

    Lavera SOS Hilfe Handbalsam
    mit Bio-Macadamianussöl und Bio-Karitébutter
    Wirbt wie oben schon beschrieben
    Mein neuester (Winter-)Favorit: angenehmer zarter Duft und wunderbar reichhaltig im Auftrag und in der Pflegewirkung: absolute Kaufempfehlung (dm)!

    So, ich hoffe, meine Erfahrungen haben Dir auch ein bisserl weitergeholfen.

    Liebe Grüße

    Stephanie
    aka lac_addict

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Stephanie,
      vielen Dank für das Kompliment und deinen ausführlichen Kommentar. So lieb, dass du dir die Zeit dazu genommen hast, freue ich mich unfassbar drüber :)
      Die Balea-Handcreme, die du nennst, kenne ich auch, allerdings habe ich nur mal dran geschnüffelt und mochte den Duft überhaupt nicht. Buttermilch/Vanille und Zitrone passt für mich einfach nicht zusammen…
      Die Douglas-Handcreme habe ich auch als Gratisbeilage erhalten, wir haben wohl fast zeitgleich bei Douglas geshoppt ;) Getestet habe ich sie allerdings noch nicht – wenn du sagst, dass sie ‚okay‘ ist, ist das für ein Gratisgeschenk gut, nachkaufen würde ich die aber auch nicht. Handcreme gibt es so viele, da muss ich nicht extra für bei Douglas bestellen oder in den Laden dafür düsen und dann auch noch mehr Geld ausgeben…
      Von Burt’s Bees habe ich jetzt öfter Gutes gehört; das muss ich dringend mal testen, danke für den Tipp :)
      Danke auch für die Empfehlungen von Lavera. Ich teste immer wieder Naturkosmetik, viele Sachen sind auch gut, vom Hocker gehauen hatte mich aber bisher nichts, weswegen ich dann den teureren Preis nicht bezahlen wollte. Aber ich finde es natürlich auch besser, wenn nicht so viel Zeugs in den Handcremes enthalten ist. Ich werde beim nächsten Einkauf definitiv mal ins Lavera-Regal greifen. :)
      Deinem Instagram-Account folge ich jetzt übrigens :) Nochmals danke für die tollen Tipps und den superlieben Kommentar! Hoffentlich können dich auch meine anderen Beiträge überzeugen, öfter hier vorbeizuschauen.
      Liebe Grüße,
      Lieselotte

      Gefällt mir

  3. Meine Liebe, ich kann ja verstehen, dass man glaubt, dass Palmöl so schlimm ist, weil es immer wieder überall behautet wird. Aber informier dich doch bitte auch selbst. Sogar der WWF sagt, dass die ganzen Alternativen (besonders Kokos- und Sojaöl) für die Natur noch schlechter wären, da sie mehr Anbaufläche benötigen.

    Durch dieses dauernde rumgereite auf Palmöl hat mir dieser Beitrag leider gar nicht gefallen.

    Hier mal ein Link zum Artikel: http://www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/produkte-aus-der-landwirtschaft/palmoel/auf-der-oelspur/

    Gefällt mir

    1. Hallo Becca,
      ich weiß, was der WWF zu Palmöl sagt. Und ich habe nirgends geschrieben, dass Palmöl wahnsinnig schlimm ist. Ich weise meine Leser nur auf die Verwendung hin, betone aber in jedem Beitrag, dass jeder selbst wissen muss, ob er oder sie das Öl in seinen Produkten haben möchte oder nicht. Ich finde tatsächlich nicht, dass ich da drauf ‚rumreite‘. Mir persönlich ist der Verzicht auf Mineralöl viel wichtiger, das sage ich auch immer. Deswegen nehme ich Palmöl in Kauf, das wird ja damit oft ersetzt.
      Ich versuche, in jedem Beitrag sowohl auf die guten als auch auf die eventuell bedenklichen Inhaltsstoffe hinzuweisen – und dazu zählt Palmöl auf jeden Fall, auch wenn es vielleicht noch schlimmere/umweltbelastendere Inhaltsstoffe gibt – um einen möglichst großen Überblick über die Produkte zu geben. Schade, dass mir das deiner Meinung nach anscheinend in diesem Beitrag nicht ausgewogen gelungen ist.

      Liebe Grüße,
      Lieselotte

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s