Flops und Fehlkäufe aus der Drogerie

Manche Produkte funktionieren bei einem persönlich einfach nicht, über andere ärgert man sich bei jeder Benutzung, weil sie – salopp gesagt – total müllig sind, Versprechen brechen, doof aussehen, komisch riechen oder einfach nix können. Und von genau diesen Produkten habe ich eine ganze Tüte voll. Die muss jetzt weg. Vorher will ich mir meinen Frust von der Seele schreiben. Mit dabei: Balea, p2, ISANA, Manhattan, catrice, essence, Rival de Loop, CD und Maybelline.

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (18).JPGGleich vorneweg: Ich mag all diese Marken, die hier mit ihren Produkten schlecht wegkommen. Ich zeige euch mehrfach wöchentlich all die Produkte und Dinge, die ich liebe. Heißt: Ich probiere viel aus. Da kauft man schon mal was, was einfach nicht zur eigenen Haut / zu den Haaren passt. Und gerade, dass ich heute so viele Balea-Produkte bespreche, zeigt nur, wie viele, viele, viele Sachen der Marke ich generell kaufe.

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (1).JPG

Fangen wir mit den beiden Deos an, dann haben wir das schnell hinter uns. Die sind nix. Ende der Geschichte. Geht das auch ein bisschen ausführlicher, Lieselotte? Geht es: In meiner Kolumne #3: Meine Deo-Odyssee lest ihr ganz genau, warum diese Deos nix können – und welche anderen Deos leider auch nicht doll sind… Ich habe das Balea Deodorant Sensitiv und das CD Citrus Deo jetzt weggeschmissen. Ich will sie nicht mehr benutzen, das ärgert mich nur jedes Mal aka es brennt wie Hölle, verursacht Hustenreiz, erfrischt mich null, klebt, stinkt, bäh.

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (17).JPGAuch weggeworfen habe ich endlich die Trockenshampoos für brünettes Haar von Rossmann und dm. Es ist im Endeffekt das gleiche Produkt – und es ist gleich schrecklich. Ich liebe die Eigenmarken der Drogerien, aber bei Trockenshampoos hängt das Markenprodukt von batiste alle anderen Trockenshampoos sowas von ab. Ausführlichen Bericht gefällig? Bittesehr: Drogerie-Duell #2: dm vs. Rossmann vs. Batiste – Trockenshampoo und Drogerie-Duell #7: Trockenshampoo – Batiste vs. Batiste.

Na, da war ich ja ausnahmsweise mal kurz angebunden. Aber gut, ich hatte euch ja auch schon mehrfach berichtet, wie schlecht ich diese Produkte finde. Leider wird es nicht besser, nur ‚neuer‘, denn über die Sachen, die jetzt folgen, habe ich bisher noch nicht öffentlich gemeckert. Innerlich habe ich aber geschimpft wie ein Rohrspatz. Und geflucht. Aufs Übelste. Wären wir in einem Comic, über meinem Kopf wäre eine Wolke mit Wirbeln, Blitzen, Ausrufezeichen und Worten wie ‚grmpf‘, ‚harrr‘ und ‚argh‘.

Die Balea Bodylotion Golden Shine wird von vielen heiß geliebt. Wo ich auch was über sie lese, sie wird gelobt. Und ich finde sie furchtbar. Von oben bis unten. Sie lässt sich ganz gut verteilen, ok, das muss man ihr lassen. Aber sie riecht unangenehm, sie klebt, sie zieht NIEMALS ein und sie glitzert überhaupt nicht! Gar nicht! Null! Ich hatte mir die Bodylotion für den Sommer gekauft, damit meine käseweißen Beine wenigstens ein bisschen schimmern. Optische Täuschung für Beine sozusagen. Klingt gut, war es aber nicht. Ich habe in meinem Leben noch nie so an den Beinen geschwitzt! Wenn ich’s mir recht überlege, habe ich eigentlich noch nie an den Beinen geschwitzt. Mit dieser Creme wurde dieser Alptraum wahr! Next!

Wo ist der Schimmer?

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (19).JPGBalea Volumen Puder. ‚Für einen voluminösen Look‘. Dass ich nicht lache. ‚Maximales Volumen‘. Ich lächle dann doch mal mild. Und verächtlich. Das kann ich gut, macht das Zeug aber auch nicht besser. Also: Man soll das Mehl, anders kann ich das gar nicht bezeichnen, in den Haaransatz kneten, wo es dann super tolles Volumen zaubern soll. Das blöde Puder macht stattdessen was ganz anderes: Die Haare fettig. Brutal fettig. Volumen? Ist da, wenn man alle fünf Minuten neues Mehl einknetet. Die Haare werden weiß und fühlen sich, tja, mehlig an. Das Bad ist dann auch weiß. Und die Kleidung. Genau der Look, den ich wollte. Nicht. Ab in die Tonne!

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (2).JPG
Zu streifig, zu dunkel, zu orange…

Weiter mit Foundations. Euch fällt sicherlich zuerst auf, dass die Farben alle ganz unterschiedlich sind – und immer dunkler werden. Ganz links auf meiner Hand seht ihr die Manhattan BB Cream 9in1 in der hellsten Nuance. Die Farbe ist hier okay. Leider ist diese BB Cream streifig. Und das ist fast schon interessant, weil sie überhaupt nicht deckt (das haben viele BB Creams so an sich). Ich habe mit dieser Foundation also ein fleckiges, unausgeglichenes Gesicht, das gleichzeitig streifig ist. Großartig. Ich habe dieser BB Cream wirklich einige Chancen gegeben und die Tube ungefähr zur Hälfte aufgebraucht. Jetzt habe ich keine Lust mehr, mich damit rumzuärgern… Auch eine BB Cream, mit der ich nicht klar komme (ich lasse in Zukunft einfach die Finger von diesen doppelbuchstabigen Dingern, die sind nix für mich – wenn schon Schminke, dann richtig), ist die essence BB Cream in natural. Dieses Produkt scheint es gar nicht mehr zu geben. Ist nicht schade drum. Ok, ich geb’s zu: Unter den schlechten Sachen, die ich heute zeige, ist diese BB Cream noch am besten. Sie deckt halt nicht sonderlich gut und ist einfach zu dunkel, mwäh. Richtig enttäuscht bin ich vom smashbox camera ready. Es war eine Gratisbeigabe bei einer Douglas-Bestellung und die Farbe wird mit light/medium beschrieben. Es gibt noch eine Nuance heller, aber ganz ehrlich? Dieses Zeug ist SO dunkel und sowas von orangestichig. Abgedeckt hat’s toll, ließ sich auch gut verblenden, aber ich sah aus wie ein Basketball. Wortwörtlich wie ein Basketball. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: Wem passt diese Nuance? Wem? Vielleicht wenn man frisch aus dem ‚Assi-Toaster‘ purzelt. Nein, nicht mal dann…

Ich war sowas von überzeugt, dass ich einen Lippenprimer brauche. Haha, ich Depp. Der p2 perfect lips Lippenprimer ist wie eine feste Foundation. Ok, das ergab für mich noch Sinn. Eine Art Concealer für die Lippen, der leicht klebt, den Lippenstift so haltbarer macht und durch die neutrale, deckende Farbe das natürliche Rot der Lippen ‚löscht‘, um andere Farben besser zum Ausdruck zu bringen. Klappt auch alles. Trotzdem ein doofes Produkt. Denn: Da kann man auch einfach wirklich Foundation verwenden. Außerdem reibt sich der Lippenstift früher oder später ja doch ab, aber dieser Primer untendrunter bleibt da. Und das sieht dann aus wie Wasserleiche. Ich habe euch heute schon viele tolle Looks vorgestellt, aber auch Typ Wasserleiche ist nicht meins. Ich finde das Produkt einfach überflüssig und habe es daher nie verwendet.

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (10).JPG

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (11).JPG
Unten essence, oben RvL: Was haben die sich nur bei der riesigen Bürste gedacht?

Ach, Mascara… meine kurzen und super geraden Wimpern kann keine Mascara der Welt so RICHTIG schön machen, aber versuchen kann man es ja, oder? Ich weiß, dass die essence maximum definition Mascara recht beliebt ist. Also: Nicht böse sein, ich mag sie einfach nicht. Wenn ihr sie mögt, nutzt sie unbeirrt weiter, wenn ihr sie testen wollt, tut auch das. Aber für mich ist sie nichts. Sie definiert die Wimpern wirklich toll, so toll, dass sie bei mir überhaupt keinen Schwung und keine Fülle bekommen. Sie macht die Wimpern lang, klebt sie aber zusammen. Und sie verschwindet über den Tag. Bei der Rival de Loop Mega Volume Mascara (habe ich gewonnen) ist mein Problem die Bürste. Wie groß die ist! Und dick, und es hängt SO viel Mascara dran… ich komme damit überhaupt nicht richtig an mein Auge, ich wusste ehrlich gesagt nicht, wie ich sie benutzen soll. Ich habe mir mehr meine Augenlider angemalt als meine Wimpern selbst. Geht vielleicht, wenn man riesige Augen oder super lange Wimpern hat. Habe ich beides nicht. Pech. Also, die Mascara hat Pech, denn für die heißt es ‚tschüss!‘.

Flops-aus-der-Drogerie-lieselotteloves-Fehlkauf-Fehlkäufe (12).JPG
Schimmer ist da, aber wie nutzt man diesen Highlighter richtig??

Highlighter. DAS Trendthema neben Contouring. Und eigentlich der leichter umzusetzende Trend. Eigentlich. In Deutschland bekommt man derzeit hauptsächlich cremige Highlighter. Und ich habe bis heute nicht raus, wie man die richtig benutzt (das habe ich auch bei vielen anderen Bloggern gelesen). Hübsch schimmern tut der essence soo glow!, deswegen habe ich ihn gekauft. Mein Problem: Gebe ich die Creme nach dem Abpudern auf die Wangenknochen, verklumpt unten drunter das Make-Up und verschmiert. Gebe ich den Highlighter vor dem Abpudern auf die Wangenknochen, verschwindet er anschließend unter dem Puder. Und fleckig wird es – keine Ahnung, wie man das toll verteilt ohne dass alles verschmiert. Also: Das lasse ich, habe keine Zeit für Experimente. Habe mir jetzt Puder-Highlight gekauft. Damit klappt es. Einigermaßen.

20160930_150835-1_resized.jpg
Hübsche Farbe, aber schmierig. Ihr seht: Die Farbe läuft überall aus, schmiert herum und sitzt einfach nicht

Lippenprodukte: Der Maybelline Vivid Matt Liquid ist günstig (um die 4€) und generell sehr beliebt. Durchgefallen ist bei einigen meiner Lieblingsbloggern aber ausgerechnet die Farbe, die ich mir gekauft habe. Und bei mir ist sie auch durchgefallen. Es ist die Farbe 15 Electric Pink, ein ‚hot pink‘. Tolle Farbe, gerade im Sommer! Musste ich haben. Habe ich schnell bereut. Die Farbe ist wirklich schön, keine Frage. Der Auftrag ist aber grausam, da verläuft alles, verschmiert, hält null und ist irgendwie krümelig. Super unangenehm, von vorne bis hinten. Ich fange gar nicht davon an, dass dauernd was auf den Zähnen hängt – das hat man ja leider oft bei Lippenstift. Ich habe das Zeug ÜBERALL – auf den Wangen, außerhalb der Lippenkonturen, eklig. Und wenn die Farbe langsam ‚abgeht‘, also durch essen oder atmen, ja, atmen, wird sie super hässlich und fleckig.

20160930_150650-1_resized.jpg
Auch hier: Farbe außerhalb der Lippenränder. Außerdem mag ich die Farbe, die in Wirklichkeit noch viel orangestichiger ist, nicht.

Beim Catrice Supreme Fusion bin ich teilweise selbst schuld, dass der Lippenstift mir nicht gefällt. Die Farbe 040 ist nämlich extrem orangestichig, und das mag ich gar nicht auf den Lippen. Ist aber nicht mein einziges Problem mit dem Produkt. Eigentlich ist das eine Art Fettstift mit Farbe. Das kann ganz praktisch sein, so hat man Pflege und ein bisschen Farbe in einem. Hübsch! Die Betonung liegt aber auf „ein bisschen“ Farbe. Hier bekommt man viel Farbe. Sehr viel Farbe. Zusammen mit viel Fett. Ein schönes Geschmiere außerhalb der Lippen und innerhalb des Mundes (rote Zähne) ist das. War noch nicht mal so günstig, habe ich dennoch jetzt weggeschmissen. Habe ich kaum benutzt, hatte immer Angst, überall das Zeug hängen zu haben. War einfach nix für mich.

Und das war’s! Wir haben die Geisterbahn mit leichtem Herzzittern verlassen. Wir leben noch! Denn ja, es gibt Schlimmeres als schlechte Schönheitspflege. Aber da es mir unheimlich Spaß macht, mein Gesicht anzumalen, sollen die Produkte, mit denen ich das tue, Spaß machen. Auch wenn sie günstig sind.

Wie immer seid ihr jetzt dran: Kennt ihr die Produkte, mögt vielleicht sogar das ein oder andere davon? Du hast jetzt die Möglichkeit, deinen Liebling zu verteidigen. Über welches Produkt hast du dich denn in letzter Zeit so richtig geärgert? Was ging gar nicht?

Mal was ‚Schönes‘ und Positives lesen?

Advertisements

18 Kommentare zu „Flops und Fehlkäufe aus der Drogerie

  1. Hallo, ein sehr interessanter Beitrag. Von deinen getesteten Produkten kenne ich nur das trockenshampoo von isana, aber in neutral. Habe darüber auch schon einen Beitrag geschrieben, vor einiger Zeit. Mein Resultat war nicht gerade positiv. Eher gruselig. Aber ich stehe mit trockenshampoo eh auf dem Kriegsfuß. Aber ist es nicht schön, dass es so viele Produkte gibt, die man ausprobieren kann? Liebe Grüße von britti ♡

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin froh, dass ich bei meiner Meinung über das Trockenshampoo nicht alleine dastehe :) Ja, das Zeug ist ein bisschen schwierig, da muss man schon das Richtige haben, damit es die Haare wirklich schöner macht… Da du ja auch dunkles Haar hast, hast du sicherlich auch das Problem der weißen Schlieren in den Haaren – das nervt wirklich und ist bei mir ausschließlich mit Batiste in Ordnung…
      Ausprobieren ist klasse, ganz klar :) Und im Vergleich zu den Massen an Beautyzeug, das ich Zuhause habe, ist diese Auflistung hier wirklich klein. Vielleicht 5% der Produkte sind so mies, dass ich sie nicht mal aufbrauchen möchte; das meiste, was man bei uns so kaufen kann, ist mindestens ordentlich, vieles für den günstigen Drogerie-Preis richtig toll.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

      1. Trockenshampoo…. ich war ganz froh, dass ich das Cherry von Batista mal zum Testen in einer Box hatte. mittlerweile ist es fast leer und in der letzten Box war ein neues drin.
        Ich brauch es nicht oft, eher an so Tagen: Ich habe keine Zeit zum Haare waschen und muss noch durchhalten. Ich muss dazu sagen, dass meine Haare ungefähr bis zum Steiß gehen und Haare waschen auch ewig dauert (und die Lust sich in Grenzen hält)..
        Ich seh beim Verwenden immer aus wie eine alte Frau mit grauen Harren (kann man sich schonmal an den Anblick gewöhnen :D :D), aber durchs kämmen geht’s. Bei mir hält es auch nicht ansatzweise so wie beschrieben. Ich brauch trotzdem einen Zopf, damit es nicht ganz furchtbar aussieht. Zum Überbrücken reicht’s allerdings.

        Aber gut, dass ich jetzt weiß, dass ich die anderen nicht Testen brauche, wenn das von Batista alle ist :D

        LG
        Claudi

        Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!
    Die Farbe des letzten Lippenproduktes mag ich total gerne, ich trage gerne orangestichige Farben. Schade, dass du ihn weggeschmissen hast, aber wenn er immer an die Zähne kommt ist das wirklich nicht schön.
    Den Highlighter von Essence habe ich auch, liegt allerdings in meiner Schublade. Muss ihn noch mal richtig testen, aber wenn er klumpt kommt er weg.
    Du musst wirklich unglaublich viele Produkte besitzen, wie schaffst du das die alle zu benutzen?!
    Viele Grüße aus Hamburch,
    Svenja :)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Svenja,
      wie schön, von dir zu lesen :) Stimmt, du trägst oft orangestichige Lippenprodukte, die dir auch wirklich gut stehen. Aber er soll ja schon auf den Lippen halten oder nur ein wenig Farbe abgeben und dafür gut pflegen. Konnte dieser Lippenstift beides nicht. Aber jetzt im Herbst gibt es ja eine Reihe von orangestichigen Lippenprodukten in der Drogerie, oder? Bei NYX z.B. (gibt’s in größeren dm-Filialen) gibt es so viele Farben, da habe ich auch einige Rottöne mit Orangeeinschlag gesehen.
      Och, ich schmier halt so vor mich hin :D Du weißt doch, mit wie viel Beautykram ich immer reise. Habe mindestens zwei Kulturbeutel dabei – und das ist ja auch nur eine Auswahl dessen, was ich daheim habe. Und seit ich arbeite, schminke ich mich auch täglich, da verwendet man schon das ein oder andere. Und gerade wenn ich mit einem Produkt unzufrieden bin, kaufe ich mir schnell was Neues – und teste das dann eben auch ;) Ich rede mich hier raus: Ich hab‘ zu viel Kram :DD

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Toller Beitrag!
    Volumenpuder finde ich auch ganz furchtbar. Durch die Glossybox Young hatte ich mal das mit Erdbeerdurft von Balea und es war einfach nur eklig klebrig und hat natürlich nichts gebracht, außer die Notwendigkeit die Haare zu waschen. :(
    Für mich persönlich ist es gut das du über den Highlighter von essence schreibst, denn ich hatte mal vor den zu kaufen, dieses „cream to powder“ hat mich aber immer davon abgehalten, wie ich lese auch zurecht!
    Also danke dafür.

    Liebe Grüße :)

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu,
      danke, lieb von dir :)
      Ich freue mich sehr, dass du das mit dem Volumenpuder auch so siehst! Ich dachte, das könne gar nicht wahr sein, dass das so furchtbar ist…
      Wenn du mit cremigem Highlighter umgehen kannst, ist es sicherlich okay… ich weiß es aber nicht, ich komme damit einfach nicht zurecht :/ Ich habe jetzt die Highlighter-Palette von NYX. Die war zwar etwas teurer, aber die Puder eignen sich auch als Lidschatten :)

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Hallo!

    Behalte doch die orangestichige Foundation und geh an Halloween als Donald Trump ;-)

    Foundations sind bei mir immer Fehlkäufe (zum Glück passt die, die du mir geschickt hast), selbst wenn ich die teste und ich denke, dass sie passen, sind sie dann doch zu dunkel :-/

    Einen Deo-Fehlkauf gab es auch. Da die Sensitive Body Lotion von Balea so toll ist, habe ich das passende Deo geholt. Totaler Reinfall. Müffelt komisch nach kurzer Zeit und vor Schweiß/Geruch schützt es auch nicht :-(

    Und gefühlt alle Gesichtscremes von Alverde! Das zieht bei mir nie ein, egal wie wenig ich nehme! Lavera klappt ganz gut (ich weiß, du magst den Geruch nicht :-D ), die Reste von Alverde schmiere ich mir abends dick auf die Füße und dann Socken drüber. Am nächsten Tag sind die Füße weich…

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Selber hallo!
      muhahaha, ich will aber nicht verprügelt werden (obwohl es dann nicht unberechtigt wäre…).
      Hm, dann nutzt du wirklich eine der allerhellsten Foundations, die es auf dem Markt gibt… Ich muss mal en paar Tipps aufschreiben für Hellhäutige – ja, hatte ich schon versprochen, ich weiß :/
      Ist das Deo hier nicht das Sensitive, das du meinst?? Denn davor hatte ich ja eindringlich gewarnt und sogar meine Mutter zitiert, die es auch nicht mochte! Oder ist das doch ein anderes Deo??
      Und hast du die Bodylotion hier entdeckt? :) Weißt ja, dass ich die auch so gern mag…
      Lavera ist eine der besseren Naturkosmetikmarken. Die haben auch so eine feuchtigkeitsspendende Linie, da habe ich mich mal vor Ewigkeiten durchprobiert, das war alles gut (bis auf den Geruch :D).
      Ich nehme doofe Cremes auch immer für die Füße hihi – ging bei der doofen Glitzer-Lotion nicht, die ist zu flüssig, da brauchen die Füßlies doch mehr Pflege.

      Selber liebe Grüße (so kreativ…)

      Gefällt mir

      1. Nee, das war ein Roll-On, der das gleiche Hintergrundbild wie die Lotion hat (dieses Stück Aloe Vera mit der weißen Lotion oder was das auch immer sein soll). Die Wirkung wird vermutlich gleich bescheiden sein wie beim Sprühdeo.

        Bisher war sensitiv immer bei mir im Ergebnis gleichbedeutend mit „da hättest du dir auch gleich nichts unter die Arme schmieren können“.
        Erst wenn es einem die Achsel wegätzt scheinen Deos zu helfen (und selbst dann manchmal auch nicht O.o)

        Gefällt 1 Person

      2. ah okay, den habe ich noch nie gesehen… Ute, du weißt doch mittlerweile, dass du nicht einfach so in der Drogerie was kaufen kannst. Du musst schon warten bis ich es getestet habe bzw. das kaufen, das ich teste :D Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder einfach so irgendwas kaufen würde?! Kapitalismus! Äh ja, ich hab zu kurz geschlafen…
        Sensitiv ist meistens nix. Bin gerade bei den Produkten immer SEHR skeptisch. Einige sind aber echt gut. Vielleicht sollte ich mal ’nen Beitrag schreiben zu allen sensitiven Produkten, die ich kenne, die gut sind… Oh Mann, die Ideenliste wird wieder sowas von lang :/

        Kuss!

        Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s