Müller-Haul #2 & Review: Luxus von Estée Lauder, essie, Clinique und catrice

Ich hatte es angekündigt, jetzt habe ich es wahr gemacht: Mein erstes Gehalt im ersten Erwachsenenjob wurde ganz vernünftig in teure Schminke und Pflegeprodukte investiert. Ich zeige euch heute, was ich mir gegönnt habe und auch gleich dazu, wie ich die Sachen finde. Viel Spaß in meiner kleinen Luxus-Welt ;)

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (5).JPGFrüher dachte ich ja, wenn man erwachsen ist, kauft man sich einfach nur viel Schokolade, sehr viel Schokolade. Nun bin ich erwachsen (oh Gott, wann ist das denn bitte passiert?!) und kaufe praktisch nie Schokolade. Weil sie mir sofort wie Blei auf den Hüften liegt.(Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Essen tue ich trotzdem Schokolade. Genügend. Zu viel. Nur nicht bei mir dahei. Denn wenn ich eins bin, dann konsequent… Wie genau bringt man Ironie nochmal in Texten unter?). Also muss ich mir von meinem Geld ja was anderes Sinnvolles kaufen! Denn nur Bausparvertrag anfüttern, Miete zahlen und sich um seine Versicherungen kümmern, ist mir dann doch einen Ticken zu erwachsen. Da suche ich mir lieber was Hübsches aus, das viel, viel, viel zu viel kostet. Und da meine Kleiderschränke aus allen Nähten platzen (ohne Witz, wenn alles frisch gewaschen ist, muss ich mittlerweile ein paar Teile AUF die Kommode legen, weil die Sachen nicht mehr hinein passen…), kaufe ich eben klitzekleine Kleinigkeiten fürs Gesicht. Der Vorteil daran ist eben nicht nur die handliche Größe, sondern auch, dass man die Sachen irgendwann aufbraucht – und neue kaufen kann. Ohne schlechtes Gewissen, was die Fülle der Wohnung angeht. Gut, das Gewissen nagt schon etwas bei einer Mascara für 26€, wird aber schnell gekonnt geknebelt.

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (16).JPGGenug erzählt, los geht’s mit einem Set, das ich von Estée Lauder gekauft habe. Entdeckt habe ich es bei Müller, die haben oft tolle Sets und Angebote. Dafür entschieden habe ich mich tatsächlich wegen der enthaltenen Creme, der Advanced Night Repair Eye, die ich bereits zwei Mal in dieser kleinen Probegröße hatte. Warum ich mir dann nicht einfach die normale Größe kaufe? Nun, weil 15ml unglaubliche 60€ und mehr kosten. Die kleine Variante mit 5ml Inhalt ist da oftmals hochgerechnet deutlich günstiger (knapp 10€) bzw. gibt es die oft als Gratisgeschenk in Sets dazu. So war es auch hier. Im Set enthalten sind die Sumptuous Infinite Daring Length + Volume Mascara in Originalgröße und der Little Black Primer. Normalerweise kostet allein die Mascara 26€, hier hat das gesamte Set so viel gekostet – Primer und Nachtcreme waren also Gratisbeigaben. Das macht dieses Set preislich gerade noch so vertretbar…

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (10)Meine Meinung zu den Produkten: Die Advanced Night Repair Eye ist eine gelartige Creme, die sich leicht am Auge verteilen lässt, schnell einzieht und gut pflegt. Gerade jetzt, wo ich morgens so früh aufstehen muss, habe ich oft geschwollene Augen. Verwende ich abends diese Creme, sehe ich morgens nicht ganz so schlimm aus und fühle mich nicht ganz so verquollen. Die kleine Größe mit 5ml reicht bei mir sicherlich fast einen Monat bei täglicher Anwendung. Das ist drin in der Creme: Methyl Trimethicone, Water, Bifida Ferment Lysate, Dimethicone, Dimethicine/Viyl Dimethicine Crosspolamer, Propanedoil, Sucrose, Petroltum, Polysorbate 40, Trehalose, Algae Extrct, Morus Bombycis (Mulberry) Root Extract, Scutellaria Baicalensis Root Extract, Lactobacillus Ferment, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract, Acrylamide/ Sodium Acryloydimethyltaurate Copolymer, Betulla Alba (Birch) Extract, Hydrolyzed Algin, Poria Cocos Sclerotium, Jojoba Alcohol, Ethylhexylglycerin, Glycine Soja (Soybean) Seed Extract, Isopropyl Jojobate, Jojoba Esters, Isohexadecane, Yeast Extract de Levure, Hydrogenated Lecithin, Hordeum Vulgare Extract D’Orge, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, Cholesterol, Athemis Nobilis (Chamomille), Tocopheryl Acetate, Sodium RNA, Caffeine, Polysorbate 80, Phytosphingosne, Squalane, Potassium Sulfate, Sodium Hyaluronate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Tripeptine32, Butylene Glycol, Tromethamine, Dispdium EDTA, BHT, Phenoxyethanol, Iron Oxides (CI 77491, CI 77492 CI 77499).

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (9).JPGBewertung der Inhaltsstoffe: Ihr seht, das ist eine mega lange Liste an Inhaltsstoffen. Reizarm oder ‚frei von XYZ’ kann man hier also vergessen. Nicht so toll finde ich den Einsatz mehrerer Konservierungsmittel – die kleine Creme habe ich, wie gesagt, verwende ich circa einen Monat lang bevor sie leer ist (die dreimal so große Originalgröße hätte man demzufolge circa drei Monate lang), da brauche ich nun wirklich keine Konservierungsmittel, auch dann nicht, wenn ich die Creme nicht täglich verwenden würde und sie vielleicht zwei Monate auf wäre… Auch verzichten hätte man auf Silikonöle. Klar, die sorgen dafür, dass die Haut nach dem Auftrag sowas von schön glatt ist und es so aussieht, als seien die kleinen Fältchen um die Augen verschwunden. Da das aber leider nur ein optischer Effekt ist und kein Zeichen einer wirklichen hautstraffenden Wirkung, kann ich gut darauf verzichten. Vor allem nachts. Warum sollte ich da meine Fältchen mit Spachtelmasse, wie ich es ja gern nenne, auffüllen? Sieht mich doch keiner und als Make-Up-Grundlage muss die Creme da auch nicht herhalten (da kann es durchaus sinnvoll sein, Poren und Fältchen etwas zu ‚füllen’, dann liegt die Foundation besser auf der Haut). Trotz der ganzen Inhaltsstoffe halte ich dieser Creme aber zugute, dass sie niemals an meinen Augen brennt, sie irritiert oder sonst wie unangenehm ist. Es sind neben vier nicht so guten Inhaltsstoffen auch jede Menge hochwertige (und natürliche) Zutaten enthalten, z.B. Algenextrakt, Maulbeerbaum, Jojoba, Weizen, Gerste, und dazu ein ganzer Haufen Lipide. Jede Haut ist natürlich anders und verträgt Inhaltsstoffe unterschiedlich gut – meine mag oft gerade die Naturkosmetik nicht, vor allem am Auge, aber auch ZU chemische Inhaltsstoffe reizen meine Haut oft sehr (siehe dazu z.B. meinen Beitrag zur Garnier Hydra Bomb Gesichtsmaske, die ich nicht sonderlich gut vertragen habe). Da heißt es einfach: ausprobieren. Und bei den Cremes bleiben, die der Haut gut tun. Egal, was da nun drin ist.

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (15).JPGWeiter geht’s mit der Sumptuous Infinite Daring Length + Volume Mascara. Angesprochen hat mich daran das Gummibürstchen, damit komme ich einfach am besten klar, und die unterschiedliche Länge der Borsten (sagt man ‚Borsten’ bei Mascarabürsten? Klingt furchtbar). Seltsamerweise ist mir immer zu viel Produkt an der Bürste, obwohl das nie so aussieht – ihr kennt ja sicherlich diese flauschigen Bürsten, die man aus der Tube zieht, um dann das gesamte Bürstchen mit einer dicken Schicht Mascara verschmiert zu haben. Das ist hier nicht der Fall, trotzdem ist es mir zu viel, und abstreifen ist leider sehr schwierig.

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (14).JPG

Beim ersten Auftragen habe ich dann jedes Mal das Gefühl, das die Mascara mir mein komplettes Auge verklebt, gehe ich dann aber erneut durch die Wimpern ohne die Bürste zurück in die Tube gesteckt zu haben, legt sich das und ich kann die Mascara in den Wimpern ganz gut verteilen. Die Wimpern verlängern tut sie bei mir nicht sonderlich. Was sie aber fantastisch kann, und das hatte ich noch nie bei einer Mascara, ist, die Wimpern zu verdichten. Klar, ein bisschen verklebt sie auch die Wimpern, keine Ahnung, wie man das ohne hinbekommt, aber insgesamt füllt sie den Wimpernkranz optisch gut auf. Sie verträgt sich auch gut mit meinen anderen Mascaras – es wäre ja verrückt, nur eine zu verwenden, oder? Da nehme ich super gern die I like long Lashes von essence, die ich euch  bereits vorgestellt habe, und die es phantastischerweise nicht mehr gibt, und die wasserfeste all eyes on me, ebenfalls von essence, die ich euch in meinem Haul #1 Review – Kosmetikprodukte schon gezeigt habe. Die Estée Lauder Mascara ist also wirklich gut, ob sie allein 26€ wert ist, wage ich zu bezweifeln… Denn sie riecht so bescheiden wie fast alle Mascaras (ist da Dung drin? Oder Erde?!) und brennt kurz am Auge, auch nicht so schön.

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (11).JPG

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (12).JPGDer Little Black Primer hat ein dünnes, langes und geschwungenes Bürstchen und ist, der Name sagt es, ein Primer für die Wimpern, aber nicht, wie ich es sonst kenne, in weiß, sondern eben in schwarz. Ich weiß nicht, ob mit meiner Tube etwas nicht stimmt oder ob das immer so ist, aber an der Bürste ist praktisch überhaupt keine Mascara. Über meine Wimpern muss ich da fünf bis zehn Mal drüber gehen, um überhaupt zu sehen, dass ich was darin verteilt habe, dazu habe ich morgens einfach keine Zeit. Toll funktioniert der Auftrag dagegen am unteren Wimpernkranz – den definiert diese schwarze Mascara toll, ohne die Härchen zu verklumpen oder zu dick wirken zu lassen. Ein Mal drüber, fertig. Toll! Übrigens: Ich habe natürlich das Bürstchen des Primers in eine andere Mascara getunkt, um zu sehen, ob das was bringt, auch da war kaum Produkt an der Bürste. Sie scheint einfach wenig Farbe aufzunehmen, was bei einem Primer auch durchaus sinnvoll ist, soll er die Wimpern doch nur etwas durchkämmen, leicht formen, verlängern und die Wimpern eben vorbereiten auf die eigentliche Mascara, aber hier ist es wirklich zu wenig Farbabgabe für die Wimpern. Da passiert einfach nix am Auge – außer unten.

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (4).JPGDas erste Mal in der großen Flasche gekauft habe ich mir den Clinique take the day off makeup remover for lids, lashes & lids. Hatte ich schon zwei Mal als Probe und war jedes Mal begeistert – allerdings bisher nicht begeistert genug, um 20€ dafür zu zahlen. Jetzt habe ich das aber mal gemacht, jawohl, musste sein. Das ist drin: aqua, isohexadecane, dimethicone, cyclopentasiloxane, TRISILOXANE, peg-4 dilaurate, lauryl methyl gluceth-10 hydroxypropyldimonium chloride, hexylene glycol, sodium chloride, potassium phosphate, dipotassium phosphate, dipotassium edta, phenoxyethanol. Bewertung der Inhaltsstoffe: Oh Wunder, oh Wunder, mein geliebtes Silikonöl darf auch hier nicht fehlen. Auch das Lösemittel Isohexadecane gilt als nicht so gut. Allerdings scheint mir dessen Verwendung in einem Abschminkprodukt durchaus in Ordnung. Meine Meinung: Egal, was es ist, das in diesem Abschminkprodukt hilft, das Make-Up zu entfernen: Es funktioniert. Die Flüssigkeit sollte man vor Verwendung schütteln, um beide Phasen miteinander zu vermischen, dann gebe ich das Ganze auf einen Waschlappen oder ein Wattepad und gehe damit übers Gesicht, auch über die Augen und die Lippen – steht ja drauf, dass man es dafür verwenden kann. An den Lippen ist das Ergebnis sehr gründlich. Die Lippen sind mit einem, maximal zwei, Wischen sauber. An den Augen dauert das ein bisschen länger, allerdings muss man nie fest rubbeln, da man sofort nach dem ersten Wischen spürt, wie sich auch die wasserfeste Mascara löst. Im Rest des Gesichts ist es nicht 100% gründlich, da muss man nochmal mit Wasser ran – muss man aber so oder so, weil das Produkt einen ganz leichten Film auf der Haut hinterlässt, der sich aber mit etwas Wasser leicht abwaschen lässt. Also: Richtig gut am Mund, gut auch an den Augen, Rest ok. Das Wichtigste ist aber: Das Clinique Take the day off brennt überhaupt nicht bei mir. Nirgends. Auch nicht an den Augen, egal wie oft ich drüber gehe und mir die Flüssigkeit dabei praktisch direkt ins Auge schmiere. Der Verbrauch ist übrigens recht sparsam, wenn man vorher das Gesicht entweder anfeuchtet oder ein feuchtes Wattepad verwendet. Dann reicht es, die Flasche auf das Wattepad zu pressen und ein oder zwei Mal kurz umzudrehen. So sind dann auch die 20€ verschmerzbar…

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (6).JPGÜbrigens: Ihr habt auf den Fotos richtig gesehen. Zwischen die teuren Marken hat sich auch ein catrice-Produkt gemogelt – huch, seit wann ist catrice denn Luxus? Nun, wenn die es schaffen, mir einen Lippenpflegestift für 4,95€ zu verkaufen, dann ist das schon irgendwie ein Luxusprodukt, oder? Der Tinted Lip Glow Balm ist als Lippenpflege wirklich gut, toll ist aber die sanfte Rosafärbung, die er den Lippen verleiht. Das sieht sehr natürlich aus, glänzt schön und gibt den Lippen eine gesunde rosa Farbe. Die Farbe lässt sich übrigens tatsächlich aufbauen und dunkelt auf den Lippen auch etwas nach. Teuer? Ja, absolut. Gut? Ja, tatsächlich. Das ist drin: RICINUS COMMUNIS (CASTOR) SEED OIL, POLYBUTENE, ETHYLHEXYL PALMITATE, OCTYLDODECANOL, CANDELILLA (EUPHORBIA CERIFERA) WAX, POLYETHYLENE, CERA MICROCRISTALLINA (MICROCRYSTALLINE WAX), BUTYLENE GLYCOL, ROSA CANINA FRUIT OIL, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, PENTAERYTHRITYL TETRA-DI-T-BUTYL HYDROXYHYDROCINNAMATE, HYDROGENATED VEGETABLE OIL, CITRIC ACID, AROMA (FLAVOR), BENZYL ALCOHOL, CI 15850 (RED 7 LAKE), CI 45410 (RED 27 LAKE). Bewertung der Inhaltsstoffe: Als nicht so gut gelten der Farbstoff Red 7 und die Paraffinwachse (Cera Microcristallina), dafür sind aber auch einen Haufen Öle enthalten (Rizinusöl, Hagebutte, Macadamia und Pflanzenöl).

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (7).JPGZuguterletzt möchte ich euch noch ganz schnell meine neueste Nagellack-Errungenschaft zeigen, den essie-Lack ‚Lapiz of Luxury’ (7,95€). Toll an der Farbe ist, dass sie je nach Lichteinfall etwas anders aussieht: Bei Sonnenschein ist es ein schönes Miami Blau, abends hat die Farbe einen Grau-Stich und jetzt, wo es bewölkt ist, ist ein tolles Mittelblau. Der Auftrag ist auch bei dieser essie-Farbe ein Traum durch die perfekte Konsistenz und den breiten, flachen Pinsel. Der Lack trocknet gut, aber nicht übermäßig schnell, und hält ordentlich. Eine Schicht war bereits deckend, aber leider an manchen Stellen ganz leicht streifig, mit zwei Schichten war dann alles ebenmäßig.

haul-müller-mueller-clinique-take-the-day-off-estee-lauder-mascara-primer-advanced-night-eye-essie-lapiz-of-luxury-catrice-lip-balm-review-test-lieselotteloves (8).JPGWer also auch an der Arbeit ein bisschen Spaß auf den Nägeln haben darf (wir dürfen das hier zum Glück), der darf ruhig mal metaphorisch blau machen… Sorry, diesen Spruch zum Schluss konnte ich mir nicht verkneifen.

Das war’s von meinen Luxus-Cookies für insgesamt knapp 60€ – für sechs Produkte ist das für mich schon viel Geld, vor allem, wenn man bedenkt, dass zwei davon Gratiszugaben waren… Naja. Wenn’s schön macht, soll es mir Recht sein. Die Wirtschaft freut es auch. Ich tue mit meinen Käufen also nur Gutes. Genau, Lieselotte, rede dir deinen Konsum auch noch schön. Schluss jetzt!

Sagt mir doch lieber mal, welches Luxusprodukt ihr euch gegönnt habt und ob ihr damit zufrieden seid. Auf welche Markenprodukte schwört ihr? Und welches ist euer liebstes Drogerieprodukt?

Meine Leser mochten auch diese Beiträge:

 

Advertisements

12 Kommentare zu „Müller-Haul #2 & Review: Luxus von Estée Lauder, essie, Clinique und catrice

  1. Du Bonze :-D (jetzt darf ich das auch mal sagen)

    Die Enttäuschung, dass bei teurer Kosmetika „fiese“ Inhaltsstoffe enthalten sind, kenne ich. Über Umwege habe ich mal Proben von La Prairie ergattert (von dem Preis mancher Produkte könnte man auch den Hunger in Afrika ausrotten…).

    Was soll ich sagen: Ich hatte einen Ausschlag und die Kollegin, der ich die Proben vermacht habe, auch (zudem meinte ihr Freund, dass sie nach alter Frau riechen würde, wenn sie die Creme benutzt…).

    Also alles nicht das Wahre, aber die Verpackungen sehen halt schick aus (wieso haben die Produkte eigentlich so ewig lange Namen? Was soll Sumptuous Infinite Daring Length + Volume Mascara überhaupt heißen?).

    Zum Abschminken eignet sich auch ganz normales Öl übrigens sehr gut (momentan benutze ich Kokosöl). Man muss halt aber danach das Gesicht noch waschen, sonst wird es leicht fettig ;-)

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Du bist mir da viel zu natürlich und eindeutig zu wenig fancy. Man kann sich doch nicht mit schnödem Kokosöl abschminken, das wird ja gar nicht beworben und kommt nicht in so einer bunten und tollen Verpackung. Ach, Ute, die Schönheitsindustrie verdient an dir keinen Cent mehr als sie muss. Wie unfair!
      Die Namen sind übrigens wirklich das Letzte. Aber irgendwie muss man ja rechtfertigen, dass die Mascara 26€ kostet ;)
      Geh du mal heute schön zu dm und schau dich – hoffentlich – in Ruhe um. Und kauf nicht bloß Windeln und Feuchttücher! :*

      Gefällt 1 Person

  2. Liebste Lieselotte,

    Feuchttücher sind ganz pöse!! *Eltern-Klugscheiß-Modus an*
    Nee, ernsthaft. Unserer hat im Krankenhaus so einen richtigen Pavianhintern von den Dingern bekommen. Jetzt nehmen wir große Wattepads und Wasser. Die Umweltverschmutzung ist vermutlich gleich, aber das Kind ist glücklich (und die Eltern damit auch…).

    Ich war tatsächlich heute beim dm. Mein Haul besteht aus Kinderkleidung, Mottenfallen, Duftsteinen fürs WC und anderen hippen Sachen, die mit dem Alltag überforderte Eltern halt so kaufen. (Duftstein fürs WC auf englisch oder französisch klingt dann vielleicht doch wieder cool…).

    So viel Geld habe ich noch nie ausgegeben. Und es war noch nicht mal was Schönes für mich dabei. Das hat mir vorher auch niemand gesagt.

    Also immer schön verhüten. ;-D

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Mutti-Uti hihi,
      ja, die Feuchttüher enthalten immer Duftstoffe, das kann die Haut schon reizen.
      Du hast doch letztens meinen ‚Haul‘ gesehen, den ich dir bei whatsapp geschickt habe – da war auch super viel Hippes dabei ;)
      Merke, liebe Neu-Mama: Nimm dir immer was Schönes mit, und wenn es nur sowas ist wie ’ne Packung Bonbons oder ein Lippenpflegestift, den man kurz greift. Das hebt die Laune IMMER. Meine zumindest :D
      Joa, wer nicht in Kinderkleidung investieren muss, kann auch na Abschminkzeug für 20€ kaufen. Man kann es übrigens nie nie Recht machen: Mir wurde oft gesagt, dass der Blog einer 27-Jährigen mit Produkten, die alle unter 5€ kosten, nicht passt. Ist es teurer, ist es schenll zu teuer :/ Lies einfach ’nen andren Beitrag. Äh, morgen kommen günstige Sachen, aber leider Schminke :D Oder lies das mit den Pflegekapseln, die sind auch nicht teuer – und super schnell in der Anwendung! In 15 Sekunden ist man da fertig und kann zurück zum Baby #marketing #salesprofi ;)
      Kussiiii an meine müde Ute

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s