Review: NEU! Garnier Skin Active Hydra Bomb Tuchmaske

Tuchmasken sind zur Zeit in aller Munde. Von den USA übergeschwappt, ist der Hype nun auch endgültig bei uns angekommen. Ihr Ruf nach ultimativer Feuchtigkeit eilt ihnen voraus – aber werden die Tuchmasken ihm auch gerecht? Ich habe die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske auf Herz und Nieren getestet und hier kommt das Ergebnis.

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (9).JPGIch kenne Tuchmasken nur von Youtube – gruslige Selfies und Close-Ups inklusive. Zeit, mir selbst auch mal so eine Michael-Myers-Lookalike-Maske ins Gesicht zu klatschen und zu sehen, was passiert! Denn, ich werde nicht müde es zu betonen, ich bin neugierig. Und das für euch gleich mit.

Die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske ist jetzt circa seit einem Monat im Handel. Eine Tuchmaske kostet um die 1,95€. Von ‚total toll‘ bis hin zu ‚überbewertet‘ sind alle Meinungen im Internet vertreten. Garnier verspricht aber auch nicht gerade wenig: Die Tuchmaske soll so intensiv sein wie eine Woche Pflege, feine Linien mildern und die Haut intensiv und langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen.

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (12)

Inhaltsstoffe:

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (13).JPGAQUA, PROPYLENE GLYCOL, GLYCERIN, ALCOHOL, p-ANISIC ACID, DIPOTASSIUM GLYCYRRHIZATE, GLYCERYL ACRYLATE/ACRYLIC ACID COPOLYMER, HAMAMELIS VIRGINIANA LEAF WATER/WITCH HAZEL LEAF WATER, HYDROXYETHYLCELLULOSE, LIMONENE, MANNOSE, METHYLPARABEN, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, PHENOXYETHANOL, POTASSIUM HYDROXIDE, POTASSIUM SORBATE, PROPYLPARABEN, PUNICA GRANATUM FRUIT EXTRACT, PVM/MA COPOLYMER, SODIUM BENZOATE, SODIUM HYALURONATE, SORBIC ACID, SORBITOL, XANTHAM GUM, PARFUM. Bewertung der Inhaltsstoffe: Neben zwei Arten von Parabenen sind weitere Konservierungsstoffe enthalten. Ich habe an sich nichts gegen Konservierungsmittel, besser als ein ‚umgekipptes‘ Produkt, aber warum ist hier so viel enthalten? Weniger empfehlenswert ist auch der Filmbilder Pvm / Ma Copolymer. Versprochen werden darüber hinaus Granatapfel und Hyaluronsäure – beides ist auch enthalten. Außerdem bekommen wir mehrere feuchtigkeitsspendende und -straffende Inhaltsstoffe. Alles in allem finde ich die Inhaltsstoffe in Ordnung, sie sind aber leider nicht reizarm oder besonders natürlich – trotz einiger guter Inhaltsstoffe.

Erster Eindruck:

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (14)Schon durch die Verpackung fühlt man, wie viel Pflegeprodukt enthalten ist. Es fühlt sich feucht und glitschig an. Nach dem Öffnen der Packung kam mir sofort der typische, super tolle Garnier-Geruch entgegen. Ich liebe ihn! Die Maske fühlt sich extrem glitschig an, irgendwie schleimig und fies. Es ist unglaublich viel des Pflegeprodukts in der Packung und an der Maske. Ich glaube, dass das für Tuchmasken normal ist. Trotzdem etwas befremdlich. Das Pflegeprodukt sieht aus wie ein Gel, durchsichtig, etwas klebrig, stark duftend.

Tragegefühl:

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (16).jpg
Die Tuchmaske auf meinem Gesicht – noch mit blauer Schutzfolieund ohne Anpassungen. Unheimlich, sehr unheimlich

Ich fand es nicht ganz leicht, die Maske auf mein Gesicht zu legen, um dann die hellblaue Schutzfolie, die die Maske in der Packung in Form halten soll, abzuziehen. Allerdings klebt die Maske ganz gut am Gesicht, sodass man dann das Tuch ‚nachjustieren‘ kann. Dabei habe ich mir schön die Finger eingesaut. Da ich meine Maske im Kühlschrank hatte (danke an meine Leserin J. für diesen tollen Tipp!) war sie schön kühl auf der Haut. Meine Haut fühlte sich durch die Kälte und das Tuch selbst sofort gestrafft an. Das Tuch wird natürlich irgendwann wärmer, aber auch das fand ich sehr angenehm. Auch wenn ich die Maske ganz gut anpassen konnte (durch hin- und herschieben), fand ich sie für mein Gesicht dennoch nicht ganz passend. Die Augenschlitze hätten größer sein können, der für die Nase kleiner. Schade finde ich auch, dass man die Maske nicht auch am Hals anwenden kann – Dort trage ich normale Masken immer mit auf. Die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske bleibt auch über die 15 Minuten Einwirkzeit da, wo sie sein soll, rutscht nicht und ist nicht unangenehm. Sprechen geht allerdings nicht so gut.

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (8)
Japp, in meinem Kühlschrank gibt es mehr Beauty als Essen – Alltag im Hause S.

Pflegewirkung: Erster Eindruck.

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (2).jpg
Beim Anpassen des Tuchs an die eigene Gesichtsform hilft es, es an manchen Stellen zu überlappen

Um die Lippen herum hat die Tuchmaske die gesamten 15 Minuten leicht gebrannt. Irgendwann fing auch meine Augenpartie ganz leicht zu prickeln an. Das ist natürlich nicht besonders entspannend, war aber auch nicht arg schlimm. Nach dem Abnehmen der Maske hatte ich viele Gel-Reste im Gesicht, die man laut Gebrauchsanweisung abnehmen oder einarbeiten kann. Einarbeiten habe ich versucht, das hat leider nicht recht geklappt. Das Gel rutscht eher über die Haut, als dass es einzieht. Also habe ich es einfach da gelassen, wo es war. Und das wurde irgendwann sehr, sehr klebrig. Überhaupt nicht angenehm. Mittlerweile ist das Gel ganz eingezogen. Meine Haut fühlt sich gepflegt und weich an, jedoch nicht deutlich mit Feuchtigkeit versorgt. Gestrafft fühlt sie sich nicht an, das Pflegegefühl ist aber ganz angenehm. Meine Nachtcreme spendet mir aber mehr Feuchtigkeit – heute Abend lasse ich sie absichtlich weg, um zu sehen, wie gut es meiner Haut morgen früh geht. Schließlich soll die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske so intensiv sein wie eine ganze Woche Pflege. Ich bin gespannt, ob ich morgen früh Augenringe und geschwollene Lider habe, wie ich es bekomme, wenn ich mich nicht vernünftig und mit meinen Lieblingsprodukten abends eincreme… Bis ich mich zurückmelde, möchte ich noch anmerken, dass es für meine Haut – und ich denke, da geht es vielen so – nicht unbedingt förderlich ist, feuchtigkeitsspendende Produkte auf Nase und Kinn zu geben. Typisch Mischhaut eben. Nase und Kinn sind auch deutlich fettiger als meine Wangen nach der Verwendung der Tuchmaske. Normale Crememasken trage ich nie auf Kinn und Nase auf, es sei denn, es handelt sich um spezielle hautreinigende Masken.

Pflegewirkung: Der Tag danach.

Mittlerweile ist der nächste Tag. Nach dem Aufstehen hatte ich geschwollene Augen, eben genau das, was ich bekomme, wenn meine Haut nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist. Der Rest des Gesichts fühlte sich einigermaßen weich und gepflegt an, ich musste aber dennoch unbedingt nachcremen. Dann war alles in Ordnung.

Ich habe mir über Nacht auch Gedanken über das 7-Tage-Versprechen gemacht und verstehe nicht, wie ein Gel eine solche Pflegeleistung hinbekommen soll. Gels mag ich gern im Sommer, weil sie eben leicht sind, die Haut nicht so beschweren und nicht zu stark fetten – wahnsinnige Pflege-Profis sind sie aber nicht. Das Gel der Garnier Hydra Bomb Tuchmaske enthält feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Glycerin, Hamamelis und Hyaluron, reine Pflanzenöle sucht man hier aber vergebens.

Fazit zur Garnier Hydra Bomb Tuchmaske:

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (6).jpg
Die Maske nach dem Abnehmen: Ihr seht die unfassbare Menge an Gel, die noch enthalten ist, und die überall über meine Hand läuft

Die Tuchmaske selbst war überraschend angenehm; erst wunderbar kühl durch den Kühlschranktrick, dann warm und weich. Es fühlte sich leicht straffend an und auch intensiv feuchtigkeitsspendend. Das Versprechen der Intensität von sieben Tagen Gesichtspflege hält die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske bei mir aber nicht mal ansatzweise. Ich finde das angesichts der Inhaltsstoffe und der Gel-Textur nicht weiter verwunderlich. Apropos Inhaltsstoffe: Obwohl ich persönlich kein Problem mit Parabenen habe, mochte meine Haut irgendwas an den Inhaltsstoffen nicht. Sie hat während der gesamten Anwendung um den Mund herum und an den Augen (also an den besonders sensiblen Gesichtspartien) leicht gebrannt und geprickelt, allerdings war das Brennen mit der Abnahme der Maske auch wieder verschwunden und ich habe keinen Ausschlag oder Ähnliches bekommen. Besonders entspannend ist das Prickeln dennoch natürlich nicht. Nach dem Abnehmen der Maske (wunderbar riechen tut sie ja) ließ sich das restliche Gel im Gesicht nicht besonders gut in die Haut einmassieren. Die Reste fingen an zu kleben bevor sie irgendwann dann doch einzogen.

Garnier-Hydra-Bomb-Tuchmaske-Review-Bewertung-lieselotteloves (10).JPGIch würde die Garnier Hydra Bomb für mich und mein Gesicht nicht kaufen. Normale Crememasken sind günstiger, spenden meiner Haut besser und langanhaltender Feuchtigkeit und, wenn ich die richtigen Masken verwende, brennen sie auch nicht bzw. nur ganz kurz. Schade. Die Balea Tuchmaske, die einen Euro günstiger ist als das Markenprodukt von Garnier, werde ich aber sicherlich der Neugierde wegen testen. Denn das Konzept mit den Tüchern, die man, getränkt in Lotion, auf die Haut einwirken lässt, finde ich an sich richtig gut (auch wenn es gruselig aussieht). Die Garnier-Maske dürfte jedoch für mich eine andere Lotion enthalten, eine mit mehr Pflege und weniger Konservierungsstoffen, Gelbildern, Weichmachern, Parabenen usw. Immerhin ist die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske keine Katastrophe so wie die Garnier Miracle Cream, die ich euch hier gezeigt habe: Fehlkäufe – Produkte aus der Drogerie, die ihr Geld nicht wert sind – Flops. Solltet ihr keine wahnsinnig sensible Haut haben, die nur ganz sanfte und natürliche Inhaltsstoffe mag, solltet ihr die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske ruhig mal ausprobieren. Leserin J. – das war die mit dem tollen Kühlschrank-Tipp – war z.B. ganz begeistert von der Maske.

Übrigens: Ich habe die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske blogunabhängig bei einem Garnier-Gewinnspiel über Facebook gewonnen.

Habt ihr schon mal eine Tuchmaske getestet? Wie kamt ihr damit zurecht? Oder seid ihr eher Fan klassischer Crememasken?

Besuch‘ mich doch auch mal hier – so verpasst du keinen meiner Beiträge und keine News aus meinem Leben:

Meine Leser mochten auch folgende Beiträge:

Advertisements

21 Kommentare zu „Review: NEU! Garnier Skin Active Hydra Bomb Tuchmaske

  1. Ich habe auch schon überlegt ob ich die Maske mal teste, da es eben sehr praktisch ist nicht zu cremen abzuwaschen etc. zu müssen. Stattdessen legt man die Maske einfach drauf und fertig. Schade nur, dass die Maske nicht wirklich toll ist :( Bei mir brennen Masken auch oft..
    Liebste Grüße
    Sassi
    http://www.besassique.com

    Gefällt 1 Person

  2. Stimmt, die Maske sieht wirklich etwas… ähhh… gruselig aus :-)

    Das ist aber echt nicht schön, wenn es zu brennen anfängt (das ist auch so ein Grund warum ich keine Haartönungen mehr benutze…). Normal sollte das ja nicht sein. Da bleibe ich lieber bei den Gesichtsmasken vom dm, da ist bisher zum Glück nichts passiert.

    Nimmst du, als Mischhautgeplagte, normalerweise verschiedene Masken und verteilst die dann „regionbezogen“ oder eine Maske für alle Bereiche?

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    1. Wie gesagt: Leider brennen Masken oft bei mir, wenn auch nur kurz.
      Ja, ich nehme dann verschiedene Masken oder lasse eben Nase und Kinn ganz frei, weil ich da eigentlich wirklich gar keine Pflege brauche. Und diese Masken für reine Haut sind oft zu aggressiv und brennen und jucken dann auch…
      Liebe Grüße! :*

      Gefällt mir

  3. Diese Tuch-Masken finde ich an sich sehr interessant . Aber bin mir iwie unsicher , sie auszuprobieren, wegen der Inhaltsstoffe. Da in dieser ja auch Parabene drinne sind, fällt es für mich weg. Ich bin mal gespannt auf die von Balea, falls du sie testest 😊
    An sich verspricht man sich ja schon viel , von so ner hoch gelobten Maske. Schade, dass es nicht funktioniert hat . Vorallem mit dem Gel stelle ich mir nach der Anwendung echt glitschig und unangenehm auf der Haut vor . Aber ausprobieren geht über studieren, also gut, dass du es gemacht hast ❤️

    Gefällt 1 Person

    1. Na, jetzt MUSS ich die von Balea ja testen, Anna ;) Habe ich eh vor, alleine, um vergleichen zu können. Und nein: Da du so auf die Inhaltsstoffe achtest und ganz bestimmte meidest, ist diese Maske wohl nichts für dich.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Hier ist Platz für deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s